Schlagwort-Archive: Wasserwiderstand reduzieren im Kraulen

Besser Kraulschwimmen – Kraft, Form und Hebel

Besser Kraulschwimmen - Kraft, Form und Hebel - Veras Triathlon-Blog - Schwimmstudio.de - Schwimmzeit-Manufaktur
Besser Kraulschwimmen – Kraft, Form und Hebel – So sollte dein Kraulschwimmen NICHT aussehen! – Veras Triathlon-Blog – Schwimmstudio.de – Schwimmzeit-Manufaktur

Was unterscheidet einen Athleten, der schnell Kraul schwimmt mit guten Schwimmzeiten von einem Athleten mit langsamen Schwimmzeiten?

Einfache Antwort: Der intelligente Einsatz von Kraft, Form und Hebel.

Alles, was du im Kraulschwimmen im Wasser tust, hat Auswirkungen.

Positive.

Oder negative.

Entweder unterstützt du deinen Vortrieb – und kannst leichter und schneller Kraul schwimmen.

Oder du bremst dich aus.

Und dein Kraulschwimmen wird anstrengend.

Und deine Schwimmzeiten bleiben langsam.

Wenn du beispielsweise 10 Sekunden schneller auf 100m Kraul schwimmen willst, dann hast du mindestens drei Möglichkeiten das zu erreichen.

1. Kraft einsetzen
2. Kraultechnik verbessern
3. Kraultechnik verbessern und Kraft sinnvoll einsetzen

Die typische Variante (= das, was alle machen) ist einfach nur mehr Kraft einsetzen.*

* auch sinnfreier Krafteinsatz genannt

Das funktioniert gut, wenn deine Schwimmstrecke kurz ist.

Das funktioniert gut, wenn du nach beispielsweise 100m mit deinem Wettkampf fertig bist.

Das ist schlecht, wenn deine Wettkampfstrecke 1500m oder 3800m lang ist.

Dann „stirbst“ du auf der restlichen Strecke.

Und erst recht auf der restlichen Strecke deines Triathlons…

Denn nach 100m Kraul unter maximalem Krafteinsatz bist du platt und brauchst erst einmal eine Verschnaufpause.

Warum ist das so?

Ganz einfach: Sobald du mehr Kraft einsetzt, steigt dein Energieverbrauch.*

* Das Prinzip sollte auch jedem vom Autofahren her bekannt sein: Kontinuierlich Vollgas über 10km verbraucht mehr Benzin als eine kontinuierliche Durchschnittsgeschwindigkeit von 50km/h über 10km.

Das macht sich bemerkbar durch erhöhte Herz- und Atemfrequenz.*

* Bis hin zum Muskelbrennen, Muskelschmerz und Nachlassen der Kraft.

Je nachdem wie sehr du dich auf diesen 100m Kraul ganze Lage anstrengst.

Jedem Athleten sollte klar sein, daß er seine Maximalbelastung über 100m nicht einfach über 1000m halten kann.*

* Damit ist die gleiche (identische) Maximalbelastung gemeint.

Da kommen die Gesetze der Leistungsphysiologie ins Spiel, denen dein Körper auch im Kraulschwimmen unterworfen ist.

Vielleicht ist dir auch schon mal aufgefallen, daß die Schwimmzeiten mit zunehmender Schwimmstrecke langsamer werden.

Egal auf welchem Leistungsniveau.

Das kannst du bei den Spitzenschwimmern sehen.*

* Vergleiche einfach mal 1500m-Zeiten im Pool mit 100m-Zeiten im Pool und du wirst gewaltige Unterschiede feststellen. Dazu mußt du den Pace vergleichen! Pace ist die durchschnittliche Schwimmgeschwindigkeit pro 100m.

Das kannst du bei den Altersklassenathleten sehen.

* Wobei es bei vielen Altersklassenathlten nur ein Tempo gibt: Mittellangsam. Trotzdem finden sich auch hier Unterschiede im Pace.

Das bedeutet genau das, was ich oben gesagt habe.

Je länger die Strecke, desto geringer die mögliche Geschwindigkeit, desto geringer die Belastung*.

* = Intensität der Bewegung, Krafteinsatz, Energieverbrauch

Wie läßt sich eine höhere Schwimmgeschwindigkeit über eine längere Schwimmstrecke erreichen?

Ohne die Belastungsintensität zu erhöhen?

1. durch die perfekte Anpassung an die Bewegungsumwelt (= das Wasser)
2. durch Hebeleinsatz

Besser Kraulschwimmen - Kraft, Form und Hebel - Veras Triathlon-Blog - Schwimmstudio.de - Schwimmzeit-Manufaktur
Besser Kraulschwimmen – Kraft, Form und Hebel – SO sollte dein Kraulschwimmen aussehen! – Veras Triathlon-Blog – Schwimmstudio.de – Schwimmzeit-Manufaktur

Was bedeutet „Perfekte Anpassung an die Bewegungsumwelt“ im Kraulschwimmen?

Das bedeutet, daß du deine Körperhaltung (= deine Form*) im Kraulen so weit wie menschenmöglich an das Wasser anpaßt.

* = den FORM-Widerstand reduzieren!

Hier gelten die Gesetze der Strömungsmechanik.

Du mußt jetzt nicht Physik studieren, sondern einfach mal Fische ansehen.

Diese sind perfekt an ihren Lebensraum angepaßt: Das Wasser.

Menschen sind perfekt an ihren Lebensraum angepaßt: Das Land.

Wasser ist ca. 880 x dichter als Luft.

Was mußt du also tun?

Deine KÖRPERFORM so widerstandsarm wie möglich halten.

Das bedeutet: HALTUNG ist alles.

Jede Form von Widerstand* kostet dich Kraft um sie zu überwinden.

* und im Wasser triffst du auf drei unterschiedliche Arten von Widerstand: Formwiderstand oder frontalen Wasserwiderstand, Wellenwiderstand und Reibungswiderstand. Der Formwiderstand oder frontale Wasserwiderstand ist der für dich – als erwachsener Späteinsteiger – wichtigste. D.h. der Wasserwiderstand mit den negativsten Auswirkungen auf deinen Krafteinsatz und deine Schwimmzeiten.

Logischerweise kostet es dich mehr Kraft, je größer die Widerstände* sind, die du zu überwinden hast.

* innere UND äußere Widerstände

Und im Umkehrschluß mußt du umso weniger Kraft einsetzen, je geringer die Widerstände* sind, die du zu überwinden hast.

* auch hier betrifft es innere UND äußere Widerstände

Das ist das erste offene Geheimnis für leichtes und schnelles KraulSCHWIMMEN.

Die Kraft, die du einsetzen kannst, ist immer endlich, weil deine körpereigenen Energievorräte endlich sind.

Das sollte schon mal jeder gefühlt haben, der sich bei einem 100m Sprint komplett verausgabt hat.

Was bedeutet „Hebeleinsatz“ im Kraulschwimmen?

Um den Krafteinsatz weiter zu reduzieren, aber eine gleiche (oder bessere) Wirkung* zu erzielen, mußt du körpereigene Hebel einsetzen.

* = Vortrieb = Schwimmgeschwindigkeit = Schwimmzeit)

Und das ist Kraultechnik.*

* Das gilt übrigens für JEDE Sportart = Lauftechnik, Sprungtechnik, Schlagtechnik, Schießtechnik, etc.

Je besser deine Kraultechnik, desto besser dein Hebeleinsatz, desto geringer ist dein Krafteinsatz bei größerem Vortrieb.

Nur so werden schnelle Schwimmzeiten über lange Schwimmstrecken bei relativ niedriger Belastungsintensität möglich.

Die meisten erwachsenen Späteinsteiger kennen nur eine Variation der Leistungssteigerung im Kraulschwimmen: immer mehr Kraft.

Die Kraft ist leider endlich und ein hoher Einsatz ist auf kurze Strecken begrenzt.

Viele Athleten reduzieren weder die Widerstände ihres Körpers in ihrer Bewegungsumgebung (= das Wasser), noch setzen sie gezielt körpereigene Hebel ein.

Auch hier kommt es wieder auf die richtige Reihenfolge an.

Es gilt erneut das Prinzip:

Mach das Richtige richtig in der richtigen Reihenfolge. Und für die Fortgeschrittenen: zum richtigen Zeitpunkt.

Dann fällt alles an seinen Platz.

Viele Athleten haben eine mangelhafte Wasserlage*, einen mangelhafte Überwasserarmzug* und eine mangelhafte Kraulatmung*, aber sie arbeiten am Unterwasserarmzug*

*
die Wasserlage ist wichtiger als du glaubst und weißt
der Überwasserarmzug hat eine andere Funktion und ist wichtiger als du denkst
die Kraulatmung ist einfacher als du denkst
der Unterwasserarmzug hat eine andere Funktion und ist unwichtiger als du denkst

MERKE:

Der Unterwasserarmzug IST korrekt eingesetzt EIN HEBEL, der erst seine Wirkung entfalten kann, wenn die Widerstände so weit wie möglich reduziert sind!

Die meisten Athleten setzen ihn a) falsch ein und verschwenden b) Kraft ohne Ende ohne c) wirklich Vortrieb zu erzeugen.

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann verschwenden sie immer noch ihre Kraft und ihre Schwimmzeiten bleiben weit hinter ihren Erwartungen (und ihren Möglichkeiten) zurück.

Wenn du nichts daran änderst, dann ändert sich nichts.

Niemand ändert deine Kraultechnik für dich.

Niemand macht dich schneller im Kraulschwimmen.

Das mußt du schon selbst tun.

Aber du kannst deine Lernkurve drastisch verkürzen. Wie? DAMIT:

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.

Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Buche den WS-1.1 und lerne den sinnvollen Einsatz von Kraft, Form und Hebeln um tatsächlich Kraul zu SCHWIMMEN.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops (WS-1.1 bis WS-1.4) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1)
29 Irrtümer über das Kraulschwimmen – richtig gestellt – ebook

(c) 2019 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.