Schlagwort-Archive: Kraultechnik verbessern

Besser Kraulschwimmen – Richtig ist oft falsch

Besser Kraulschwimmen - Richtig ist oft falsch - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Besser Kraulschwimmen – Richtig ist oft falsch – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

… wenn du deine Komfortzone im Kraulschwimmen nicht verlassen willst

Und falsch ist oft richtig, wenn du deine Komfortzone verläßt.

Hast du dich schon mal gefragt, warum es dir so schwer fällt deine Kraultechnik zu verbessern?

Warum es dir so schwer fällt Fehler in der Kraultechnik abzustellen?

Ich bin immer auf der Suche nach dem „warum“ (und wie) etwas so und so funktioniert und nicht anders.

Ich finde Lösungen zu Problemen im Kraulschwimmen, die du hast, aber nicht erkennst.

Und ich helfe dir dabei, wie du deine Probleme im Kraulschwimmen lösen kannst.

Damit du bessere Leistungen im Kraulschwimmen erreichst.

Das ist die Funktion eines guten Coaches.

Ein „WARUM“, das mich interessiert – und das dich betrifft – ist die Frage:

Warum schaffen es so viele Athleten nicht ihre Kraultechnik-Fehler abzustellen?

Obwohl sie behaupten es zu wollen.

Warum fallen so viele Athleten nach ein bis zwei korrekten Wiederholungen (= die zeigen, daß sie es richtig KÖNNEN) wieder in die gleichen fehlerhaften Bewegungsmuster zurück?

Meine Antwort auf diese Frage lautet:

Es ist keine Frage des KÖNNENS.

Es ist eine Frage des WOLLENS.

Sie wollen es nicht.*

* Da werden viele Athleten jetzt aufschreien und sagen: DOCH! Natürlich will ich besser (schneller, leichter, ….) Kraul schwimmen!

Das klingt erst einmal hart, aber es ist anders gemeint, als du es interpretierst.

Laß mich dir erklären wie und warum.

Dazu muß ich etwas weiter ausholen.

Im Kraulschwimmen brauchst du ein Gefühl für das, was du tust.

* Körpergefühl und Wassergefühl im Kraulschwimmen –> WS-1.1 –> WS-1.2

Weil du kannst dich nicht dabei beobachten, was du tust.*

* Bei den anderen Sportarten übrigens auch nicht.

Du brauchst dieses Gefühl (= Körpergefühl, Wassergefühl), damit du das, was du beim Kraulschwimmen machst, richtig machen kannst.

Hast du kein Gefühl für das, was du tust, kannst du nicht fühlen, ob das, was du im Kraulschwimmen machst, richtig oder falsch ist.

Weißt du nicht, was richtig oder falsch im Kraulschwimmen ist, kannst du nicht beurteilen, ob das was du tust richtig oder falsch ist.

Du kannst auch nicht beurteilen, ob das Gefühl (das du dabei hast) richtig oder falsch ist.

Das, was du im Kraulschwimmen machst, speicherst du zusammen mit einem Gefühl ab.

Wenn das, was du im Kraulschwimmen machst immer falsch (= fehlerhaft) ist, dann speicherst du Fehler (= fehlerhafte Haltungen, Bewegungsabläufe) zusammen mit einem Gefühl ab.

Dieses Gefühl etikettiert Kraultechnikfehler als „richtig“.*

* Stell dir das so vor: Du überkreuzt mit deinen Händen beim Eintauchen ins Wasser die gedachte Körpermittellinie. Das ist ein Kraultechnik-Fehler. Das machst du für die nächsten 10-20-30-40-…100 Trainingseinheiten im Schwimmen. Dann klebst du ein Etikett auf diesen Kraultechnikfehler. Darauf steht: RICHTIG. Das fühlt sich: GUT an. Obwohl es ein Fehler ist. Und die Bewegung falsch ist. Und zu fehlerhaften Bewegungsabläufen führt, die dich in deiner Leistungsentwicklung behindern.

Obwohl es Kraultechnik-Fehler sind, die du schwimmst, fühlen sie sich nach einer gewissen Zeit und Anzahl an Wiederholungen für dich „richtig“ und „gut“ an.

* und du kommst ja irgendwie vorwärts (Stolpern im Kraulschwimmen tut nicht weh) und du kommst ja irgendwie ans andere Ende der Bahn (Kraultechnik lernen & verbessern – Vergiß das Bahnende)

Das bedeutet für dich: Das, was du im Kraulschwimmen tust, kann falsch sein, obwohl es sich für dich richtig anfühlt.

Und hier liegt eines der großen Probleme, wenn es darum geht Kraultechnik-Fehler (selbst) zu korrigieren.

Jede Veränderung (= Korrektur = das Richtige) fühlt sich anders (= fremd, anders, neu, ungewohnt = „falsch“, „schlecht“) für dich an – obwohl sie „richtig“ ist.

Das ist ein weiterer Grund, warum viele Athleten lieber bei ihren eingeschliffenen (Kraultechnik) Fehlern bleiben.

Der Mensch (= der Athlet) bleibt gern beim Gewohnten*.

* = Routine, Gewohnheit, Altbekanntes, Vertrautes.

Der Athlet hält „das Richtige“ für falsch, weil es sich „ungewohnt“* anfühlt.

* = anders, neu, fremd = „falsch“

Zusätzlich kostet jede Veränderung* zuerst einmal mehr Energie, weil auch innere Widerstände überwunden werden müssen: Denkblockaden.

* = Korrektur, Verbesserung, Optimierung, neu lernen

In dem Wort „VERÄNDERUNG“ steckt das Wort „ÄNDERN“, steckt das Wort „ANDERS“.

Das heißt, wenn der Athlet etwas (tatsächlich) korrigiert, dann muss es sich anders anfühlen.

Fühlt es sich nicht anders an, dann hat der Athlet nichts korrigiert – er macht nichts anders.

Er macht weiterhin das Gleiche.

Eine Korrektur (= Veränderung) muß andere Ergebnisse bringen.

Sonst hat der Athlet nichts verändert.*

* Oder baut neue, weitere, andere Fehler zusätzlich ein, d.h. verändert zusätzlich Dinge, die er nicht verändern sollte. Oder macht zu wenig. Oder macht zu viel. Oder … Es gibt auch hier einige Variationen, die gern genutzt und als Ausreden benutzt werden.

Viele „reden“ davon, daß sie ihre Schwimmzeiten verbessern wollen, aber sie TUN NICHTS WAS EINE VERÄNDERUNG BEWIRKT.

* = Kraultechnik verbessern = verändern = korrigieren = neu lernen

Sie machen nur mehr vom Gleichen.

Sie machen weiter die gleichen Fehler in ihrer Kraultechnik.

Mehr Fehler wiederholen macht nichts „richtig“.

Fehler härter wiederholen, macht nichts „richtig“.

Ich kenne niemanden, der es geschafft hat seine Kraultechnik-Fehler dadurch abzustellen, daß er sie tausendfach wiederholt hat.

Aber das ist das Schwimmtraining, das die Athleten machen,

  • die sich im Kraulschwimmen schwer tun
  • deren Schwimmzeiten stagnieren
  • die gern schneller Kraulen wollen, es aber trotz Training nicht schaffen

Sie machen in jedem Schwimmtraining weiter die gleichen Fehler.

Weil sich diese Kraultechnik-Fehler „gut“ anfühlen.

Weil sie sich mit diesen Kraultechnik-Fehlern „wohl-fühlen“.

* „Wohlfühlen“ ist kein Trainingsziel!

Verändern* bedeutet die eigene Komfortzone (= das Wohlfühlen) verlassen.

* = verbessern, optmimieren, korrigieren, neu lernen

Es bedeutet sich auf etwas anderes EINZULASSEN.

Es bedeutet falsche Vorstellungen, schlechte Gewohnheiten, falsche Routinen LOSZULASSEN.

Es bedeutet OFFENHEIT für neue Erfahrungen.

Die meisten Athleten GLAUBEN, daß sie all das wären.

Und zeigen in ihren Handlungen, daß sie es nicht sind.

Es ist keine Frage des KÖNNENS.

Es ist eine Frage des WOLLENS.

Viele Athleten interpretieren falsch, was es heißt „die Komfortzone zu verlassen“ und wollen es genau dann nicht, wenn es notwendig wäre

Ein Beispiel.

9 von 10 Altersklassentriathleten überkreuzen im Kraulschwimmen oder übergreifen (die Körpermittellinie) mit den Händen beim Eintauchen.

Wenn der Athlet das abstellen will (= diesen Kraultechnikfehler korrigieren), dann gibt ihm sein Trainer eine Überkorrektur.

Diese Überkorrektur besteht darin, daß der Trainer den Athleten dazu auffordert mit den Händen deutlich (!) breiter (!) als schulterbreit ins Wasser einzutauchen.

Das fühlt sich für alle Athleten sofort „komisch“* an.

* = ungewohnt, anders, fremd, neu

Dieses Gefühl wird mit dem Wort „falsch“ assoziiert*, OBWOHL die Bewegung RICHTIG ist.

* = verbunden

Denn diese Überkorrektur führt in 99 von 100 Fällen dazu, daß der Athlet breiter als vorher mit seinen Händen ins Wasser eintaucht. Nicht: weit außerhalb der Schulter, sondern entweder etwas breiter als vorher. Dann sind weitere Überkorrekturen notwendig. Oder tatsächlich korrekt, d.h. schulterbreit.

Und DAS ist ein weiterer Grund WARUM es vielen Athleten so schwer fällt ihre fehlerhaften Bewegungen im Kraulen zu korrigieren, trotz dem, daß sie Korrekturen von außen (= einem Trainer) erhalten.

Der Athlet weigert sich auf das unbekannte* Gefühl einzulassen.

* = komische, andere, fremde, neue

Und er zieht es vor bei der gewohnten, bekannten – aber falschen – Bewegung mit dem „Wohlgefühl“ zu bleiben, daß er schon hundertausendmal im Training wiederholt hat.

Hinzu kommt Angst*.

* = Versagensangst, Angst sich zu blamieren, Angst vor Unbekanntem, Angst davor erst einmal langsamer schwimmen zu müssen, Unsicherheit, … = innere Widerstände

Und dann kommen so Aussagen wie: „Ich kann das nicht.“

Und diese Aussage ist falsch.

Sie ist eine Selbsttäuschung und eine Lüge.

JEDER Athlet KANN seine Kraultechnikfehler abstellen*

* = verbessern, korrigieren – entweder selbst oder mit Hilfe durch Trainer, Kraultechnik-Workshops etc.

Die richtige* Aussage ist: „Ich will das nicht.“

* = wahre, ehrliche, korrekte

Der Kontext, der dazu im Unterbewußtsein abläuft, lautet:

Ich will meine Komfortzone nicht verlassen.

Ich will zwar andere Ergebnisse, aber ich will mich dabei genauso fühlen wie mit meinen Kraultechnikfehlern.

Ich habe Angst vor Veränderungen.

Ich habe Angst vor dem Unbekannten, dem Fremden, dem Anderen.

Ich will nichts verändern.


Erst wenn der Athlet fähig ist, das zu erkennen und bereit ist sich anders, fremd, unbeholfen, etc. zu fühlen, …

… bereit ist sich auf Neues, Anderes, Fremdes EINZULASSEN…

… es ANZUNEHMEN…

… und Falsches LOSZULASSEN…

DANN kann der Athlet wirkliche Leistungsfortschritte* erreichen.

* = bessere Leistungen, Ergebnisse im Schwimmen (Kraulschwimmen), Laufen, Radfahren, … egal welche Sportart

Wenn du also deine Leistungen im Kraulschwimmen verbessern willst, dann mußt du zuerst dein Denken verändern.

Du tust, was du denkst.

„Wenn dein Horizont deine Grenze ist, dann erweitere deinen Horizont.“ ~ Vera Bleeke

Hier hast du Gelegenheit dazu…

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.

Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops (WS-1.1 bis WS-1.4) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1)

(c) 2019 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Besser Kraulschwimmen – Schwimmzeiten von 1:16h oder 57min auf 3800m?

Besser Kraulschwimmen - Schwimmzeiten von 1:16h oder 57min auf 3800m? - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Besser Kraulschwimmen – Schwimmzeiten von 1:16h oder 57min auf 3800m? – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Es fragen immer wieder Triathleten an und schreiben: Ich bin so langsam. Ich möchte schneller Kraulen können. Ich brauche 1 Stunde und 40 Minuten für die 3,8km auf der Langdistanz im Triathlon. Ich muß mehr Ausdauer trainieren. Und mehr Kraft.

Da sage ich: Das hat nichts mit mangelnder Ausdauer zu tun.

Und du brauchst auch nicht mehr Kraft.

Du kannst doch 3,8km „schwimmen“, oder?

Also hast du die Ausdauer.

Und mit der Kraft, die du hast, kommst du auch über die 3800m, oder?

Also hast du auch ausreichend Kraft.

SCHWIMMZEIT ist ein anderes Thema.

Das wird fälschlicherweise gern in den gleichen Topf mit der Ausdauer geworfen.

Wenn du bessere* Schwimmzeiten haben willst, dann brauchst du eine bessere Kraultechnik, die dir bessere* Schwimmzeiten erlaubt.

* = bessere Schwimmzeiten erreichen = schnellere Schwimmzeiten erreichen

Die Kraultechnik, die du hast, erlaubt dir* nur die 1:40h auf 3800m (mit Neoprenanzug auch noch).

* in diesem Beispielfall

Wenn du beispielsweise eine 1:16h oder 57 Minuten auf 3,8km schwimmen willst, dann mußt du deine Kraultechnik so weit verändern*, daß sie dir diese Schwimmzeiten erlaubt.

* = verändern = verbessern!

Je schneller du Kraulschwimmen willst, desto besser muß deine Kraultechnik sein.*

* = je besser (sprich: schneller) die Schwimmzeiten sein sollen, die du erreichen willst

Durch Ausdauertraining allein… erreichst du das nicht.

Das sollte dir der gesunde Menschenverstand sagen.

Vor alllem, wenn du schon jahrelang schwimmst und sich kaum oder keine Verbesserungen in deiner Schwimmzeit einstellen wollen…

Und wenn nicht der, dann sollte es dir dein Trainer sagen, …wenn du einen hast.

Ausdauertraining schleift dir die Kraultechnik ein, die du hast.

Das ist der Sinn von Ausdauertraining.

Ausdauertraining = DIE KRAULTECHNIK HALTEN LERNEN, DIE DU HAST, über die Strecke, die du schwimmen willst, ergibt die Schwimmzeit, die du erreichen kannst.

Ich kann es nur wiederholen: Mach das Richtige richtig in der richtigen Reihenfolge.

Und alles fällt an seinen Platz.

Mach das Falsche und du drehst dich im Kreis, kommst nicht weiter, deine Leistungen bleiben schwach bis mittelmäßig und du wirst nie gut Kraulschwimmen können (das betrifft auch alles andere …)

* oder das Richtige falsch oder in der falschen Reihenfolge – es gibt da ein paar Variationen, die gern und ausgiebig genutzt werden…

Was du brauchst, ist weder mehr Ausdauer, noch mehr Kraft.

Was du brauchst, ist eine bessere* Kraultechnik.

* = andere, korrigierte, korrekte

Eine korrekte Kraultechnik, UND ein sinnvolles Kraultechnik-Training.

Ein Kraultechnik-Training, das dir hilft deine Kraultechnik auf ein höheres Niveau zu heben, damit für dich Schwimmzeiten von 1:16h oder sogar 57min (oder schneller) möglich werden.

Die eingesetzte Kraft bleibt gleich (oder wird sogar geringer*).

* durch eine bessere Kraultechnik reduzierst du sofort die Kraft, die du einsetzen mußt. Das läßt dich mit der gleichen Kraft, die du vorher gebraucht hast um langsame Schwimmzeiten zu schwimmen, sofort müheloser schnellere Schwimmzeiten erreichen.

Denn dein Energieverbrauch darf in diesem Zusammenhang nicht steigen.

Mehr Kraft einzusetzen, bedeutet immer, daß du mehr körpereigene Energie verbrauchst.

Und diese ist in deinem Körper nur begrenzt vorhanden.

Du willst im Triathlon (nach z.B. 3800m schwimmen) ja noch Radfahren und Laufen … und nicht völlig fertig auf allen Vieren aus dem Wasser kriechen, oder?

Du willst möglichst flott und energiegeladen durch die Wechselzone „fliegen“, um deine Stärke auf dem Rad ausspielen zu können.

Also.

Nochmal: Dazu brauchst du ZUERST eine Kraultechnik, die es dir erlaubt ohne mehr Krafteinsatz und ohne mehr Energieverbrauch schneller Kraul zu schwimmen.

Dann schleifst du DIESE Kraultechnik mit Ausdauertraining ein.

Und DANN erreichst du bessere Schwimmzeiten.

So einfach.

Aber doch so schwer zu verstehen für die meisten Athleten.

Denn die meisten Athleten machen etwas anderes.

Was machen die meisten Athleten?

Genau die falsche Reihenfolge.

Sie trainieren Ausdauer mit der fehlerhaften Kraultechnik, die sie haben.

Sie trainieren Kraft mit der fehlerhaften Kraultechnik, die sie haben.

Sie trainieren Schnelligkeit mit der fehlerhaften Kraultechnik, die sie haben.

Und dann wundern sie sich, warum ihre Schwimmzeiten langsam bleiben und sie immer mehr Kraft brauchen…

Dämmert dir langsam etwas?

Du brauchst kein „hartes“ Training.

Du brauchst ein „smartes“ Training!

Du müßtest nur deine Kraultechnik-Fehler abstellen.*

*
= Kraultechnik verbessern = Kraultechnik korrigieren = Kraultechnik verändern = besser Kraulschwimmen = schneller Kraulschwimmen = bessere Schwimmzeiten erreichen = schnellere Schwimmzeiten erreichen

Und selbst du könntest Schwimmzeiten von 1:16h oder vielleicht sogar 57min auf 3800m erreichen.

Ich zeige dir wie…

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.

Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops (WS-1.1 bis WS-1.4) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1)

(c) 2019 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Besser Kraulschwimmen – Wie dein Körpergefühl deine Leistungen im Kraulschwimmen beeinflußt

Besser Kraulschwimmen - Wie dein Körpergefühl deine Leistungen im Kraulschwimmen beeinflußt  - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Besser Kraulschwimmen – Wie dein Körpergefühl deine Leistungen im Kraulschwimmen beeinflußt – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Im Wasser brauchst du Körpergefühl* um gut Kraulschwimmen zu können.

* = Gefühl für deinen Körper

Du brauchst Körpergefühl um Wassergefühl entwickeln zu können.

Und beides brauchst du um deine Leistungen im Kraulschwimmen sinnvoll und zielgerichtet entwickeln zu können.

Damit du bessere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf erreichen kannst.

Mach das Richtige richtig in der richtigen Reihenfolge.*

* und für die Fortgeschrittenen: zum richtigen Zeitpunkt

Ohne Körpergefühl oder mit nur mangelhaftem Körpergefühl:

  • fehlt dir Gleichgewicht im Wasser
  • hast du keine Wasserlage
  • erhöhst du den von dir selbst erzeugten Wasserwiderstand
  • erhöhst du den deshalb erforderlichen Krafteinsatz
  • erhöhst du den deshalb erforderlichen Energieverbrauch
  • verlierst du Vortrieb
  • verlierst du Zeit
  • hast du keine Möglichkeit zur (Selbst-)Korrektur
  • hast du keine Kontrolle über deine Bewegungen im Wasser
  • hast du eine mangelhafte Ansteuerung von Gelenken, Muskeln, Sehnen, Bänder
  • erkennst du keine Fehler in deiner Kraultechnik
  • ist keine angemessene Reaktion auf die Veränderungen des Wassers möglich
  • bleiben deine Bewegungen im Kraulschwimmen mechanische Abläufe
  • neigst du zu „unnatürlichen“ (= fehlerhaften) Bewegungen
  • bleibt dein Fertigkeitsniveau (= dein Können) im Kraulschwimmen gering
  • sind deine Bewegungen „abgehackt“
  • baust du zusätzlich innere Widerstände auf
  • neigst du zum Verkrampfen (ohne daß du es erkennst)
  • blockierst du Gelenke (ohne daß du es erkennst)
  • bleibt das Kraulschwimmen für dich anstrengend
  • neigst du dazu Kraultechnik-Fehler mit Kraft kompensieren (= ausgleichen) zu wollen
  • hast du ein erhöhtes Verletzungsrisiko
  • arbeitest du gegen deinen Körper
  • fehlt dir das Verständnis für Bewegungszusammenhänge
  • bleibt dein Wassergefühl mangelhaft

= damit bleibt deine Kraultechnik mangelhaft und du wirst nie besser Kraulschwimmen können.

Und hier nochmal zum Mitschreiben, für alle, die es immer noch nicht verstanden haben:

ALLES BEEINFLUSST SICH GEGENSEITIG.

Und es gilt wieder:

MACH DAS RICHTIGE RICHTIG IN DER RICHTIGEN REIHENFOLGE*

* und für die Fortgeschrittenen: zum richtigen Zeitpunkt

Dann fällt alles an seinen Platz.

Fast von allein, mühelos und ohne Anstrengung.

Das heißt:

Du brauchst zuerst die korrekten Grundlagen der Kraultechnik in der Grobform BEVOR du irgend etwas verfeinern/optimieren kannst.

Wenn du noch nicht einmal die Grobform beherrschst, wirst du nie zu einer Feinform kommen.

Wenn du nicht weißt, was du tust, wie willst du irgend etwas korrigieren?

Glaubst du?
Glaubst du zu wissen?
Oder weißt du?

Das sind Unterschiede.

Kennst du die Unterschiede?

Und du kannst auch mit offenen Augen und vollem Bewußtsein frontal gegen eine Wand rennen.

Das tut weh.

Aber viele Triathleten finden dann Trost und Rechtfertigung im falsch interpretierten Spruch: „Nur die Harten kommen in den Garten.“

Kraulschwimmen tut nicht weh.*

* Nicht auf dem Level, auf dem du schwimmst. Und nicht in der Belastungsintensität, in der du deinen Wettkampf auf der Langstrecke schwimmen willst.

Wenn es weh tut, machst du etwas falsch.

Und Fehler in der Kraultechnik führen oft zu Schmerzen, wo keine sein sollten.

Ist noch nicht einmal die korrekte Grobform vorhanden, fehlt die Basis für einen weiteren Aufbau – wenn dieser sinnvoll, zielgerichtet und erfolgreich* sein soll.

* = Leistungsentwicklung, leichter KraulSCHWIMMEN, schneller KraulSCHWIMMEN, bessere Schwimmzeiten, …

Das heißt, wenn dein Schwimmtraining zu guten Leistungen im Kraulschwimmen und damit zu schnellen Schwimmzeiten führen soll, brauchst du zuerst die korrekten Grundlagen der Kraultechnik in ihrer Grobform (wenn jemals eine Feinform daraus werden soll).

Gutes Körpergefühl (und Wassergefühl) läßt dich selbst Kraultechnik-Fehler erkennen und vermeiden.

Gutes Körpergefühl (und Wassergefühl) hilft dir schneller zu lernen und so schneller bessere Ergebnisse erreichen.

Es hilft dir dabei zu wissen (in Theorie und Praxis) wie Kraulschwimmen tatsächlich funktioniert.

Du kannst es intuitiv „erfühlen“.

Das ist es, was Kinder „im goldenen Lernalter für Bewegungslernen“ können.*

* Vorsicht! Es gibt überall den Gauß! Nicht jedes Kind im Leistungsschwimmen wird zu einem Spitzenschwimmer! Da gehört noch mehr dazu. Aber eine der Voraussetzungen um überhaupt in diese Richtung gehen zu können, ist ein gut ausgeprägtes Körpergefühl.

Das ist eine der Voraussetzungen, was gute (Kraul) Schwimmer zu guten (Kraul) Schwimmern macht.

Die gute Nachricht:

Jeder Athlet kann sein Körpergefühl verbessern.

Jeder Athlet kann die korrekten Grundlagen der Kraultechnik lernen und verbessern.

Und jeder Athlet kann ein guter Kraulschwimmer werden.

In jedem Alter.

Und zu jeder Zeit.

Tun mußt du es.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.

Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Kraulschwimmen im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops (WS-1.1 bis WS-1.4) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1)

(c) 2019 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Besser Kraulschwimmen – Deine Kraultechnik bestimmt deine Leistungsentwicklung

Besser Kraulschwimmen - Deine Kraultechnik bestimmt deine Leistungsentwicklung - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Besser Kraulschwimmen – Deine Kraultechnik bestimmt deine Leistungsentwicklung – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Wenn ich mir viele Triathleten im Schwimmtraining betrachte, habe ich den Eindruck, daß sie ein hartes Training mit schlechter Technik vorziehen.

Anstatt ein moderates Training mit perfekter Technik durchzuführen.

Was ihnen schneller bessere Ergebnisse im Kraulschwimmen bringen würde.*

* angesichts der geringen Trainingshäufigkeit und des geringen Trainingsumfangs, was für viele Triathleten typisch ist

Schau dir doch mal die Lauftechnik eines richtig guten Marathonläufers an.

Und dann schau dir mal deine Lauftechnik an.

Du wirst eindeutige Qualitätsunterschiede feststellen.

Schau dir doch mal die Technik im Radfahren eines richtig guten Radfahrers an.

Und dann schau dir mal deine Technik im Radfahren an.*

* Damit meine ich nicht die Technik deines Rennrades, sondern das, was du auf dem Rad machst, d.h. deine Haltung/Sitzposition, deine Kraftübertragung, dein Timing, dein Bremsverhalten, dein Kurvenverhalten etc.

Du wirst eindeutige qualitative Unterschiede feststellen.

Schau dir doch mal die Kraultechnik eines richtig guten* Schwimmers an.

* eines Schwimmers im Triathlon oder Freiwasserschwimmen mit schnellen Schwimmzeiten auf langen Strecken

Und dann schau dir mal deine Kraultechnik an.

Du wirst eindeutige Unterschiede in der Qualität feststellen.

Und genau dieser Unterschied in der Qualität der Technik ist der Unterschied, der diese Unterschiede in Leistungen erst ermöglicht.

Mit mangelhafter Technik kannst du Ausdauer trainieren bis du schwarz wirst: Deine Ausdauer ist super – aber deine Leistungen bleiben schwach, d.h. deine Zeiten bleiben langsam.

Die Qualität deiner Technik entscheidet über deine Leistungsfähigkeit.*

* Auch über dein Verletzungsrisiko.

Die Technik* kommt vor der Ausdauer.

* in egal welcher Sportart

Die Technik bestimmt die mögliche Leistung.

Oder besser gesagt: Deine Kraultechnik bestimmt deine mögliche Leistungsentwicklung.

Ist deine Technik schlecht, behindert sie deine mögliche Leistung.

Willst du bessere Leistungen, dann wäre es intelligent * zuerst an der Technik zu arbeiten – lange bevor du mit hartem Training beginnst.

* immer und immer wieder

Die meisten Athleten* ziehen im Kraulschwimmen** ein „hartes“ Training mit schlechter Technik vor.

* Athleten, die das Kraulschwimmen erst als Erwachsene gelernt haben.
** das gilt für das Radfahren und das Laufen genauso – nur ist dort die vorhandene Technik aufgrund des Trainingsalters ausreichend, daß sie ohne weiteres Techniktraining bereits nennenswerte Verbesserungen ermöglicht

Dann wundern sie sich über schwache Leistungen* im Kraulschwimmen und finden dann die Ausrede: Ich habe kein Talent.

* = langsame Schwimmzeiten

Doch.

Du hast Talent.

Auch für das Kraulschwimmen.

Jeder hat Talent.

Was du nicht hast, ist eine gute Kraultechnik.

Statt dessen hast du nur eine schlechte Technik.

Und die kannst du ändern.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.

Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops (WS-1.1 bis WS-1.4) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1)

(c) 2019 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Wenn dich dein Schwimmtraining im Triathlon-Verein nicht schneller macht

Wenn dich dein Schwimmtraining im Triathlon-Verein nicht schneller macht - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Wenn dich dein Schwimmtraining im Triathlon-Verein nicht schneller macht – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Du bist ein ambitionierter Altersklassen-Triathlet.

Triathlon macht dir Spaß.*

* Wenn nur das Schwimmen nicht wäre…

Du gehst zwei mal die Woche ins geleitete Schwimmtraining von deinem Triathlon-Verein.

Aber deine Schwimmzeiten verbessern sich entweder nur marginal oder nicht.

Warum?

Wie sieht dein Schwimmtraining im Triathlon-Verein aus?*

* Es kann genauso auf dein selbstorganisiertes Schwimmtraining zutreffen.

Wahrscheinlich genauso wie in den meisten Schwimmvereinen…

Da gibt es oft nur einen Trainer für 20-30 Athleten.

Das heißt, es sieht für individuelle Korrekturen der Kraultechnik sehr schlecht aus.*

* Sprich: Kraultechnik-Korrekturen gibt es nicht. Viele Trainer sitzen am Beckenrand und wischen auf dem Smartphone herum… oder wenn zwei da sind, unterhalten sie sich, anstatt sich um die Athleten zu kümmern. Oder sie schwimmen selbst mit…

Du hast ein Schwimmbecken mit ca. 4-5 abgeleinten Bahnen

* wenigstens das! Das bedeutet keinen Gegenverkehr!

Die Bahnen sind eingeteilt nach Können oder Schwimmgeschwindigkeit.

Von Anfänger bis zweite (oder erste) Regional- bis Bundelsliga (je nach Verein).

Das heißt: Von Athleten, die kaum Kraulschwimmen können* bis hin zu Athleten, die die 1500m in 22 Minuten oder schneller schwimmen.

* sie schaffen es von einem Bahnende zum Anderen ohne Unterzugehen.

So.

Für jede Bahn gibt es dann den gleichen Trainingsplan – nur in unterschiedlichen Längen*.

* = Umfang

Wie so ein typischer Trainingsplan im Schwimmen für Triathleten aussieht und was da meistens drauf steht, hatte ich schon mal besprochen.

Das heißt, alles, was du so im Schwimmtraining machst, ist Konditionstraining.*

* Selbst das angebliche Techniktraining wird zum Konditionstraining, denn alles worüber du nachdenkst ist, wie du von einem Bahnende zum anderen kommst…

So.

Mit welcher Kraultechnik machst du das Konditionstraining?

Mit der Kraultechnik, die du hast.

Konditionstraining verbessert keine Kraultechnik.

Konditionstraining schleift Kraultechnik ein.

Und zwar genau die, die du hast.

So.

Ist deine Kraultechnik fehlerhaft, dann erreichst du nur langsame Schwimmzeiten.

Machst du jetzt Konditionstraining, dann trainierst du langsame Schwimmzeiten.

Und da kannst du Konditionstraining machen so viel wie du willst, mit Konditionstraining veränderst du keine Kraultechnik.

Und schon gleich gar nicht, wenn du nur zwei mal pro Woche ca. 60 Minuten schwimmst.

Die Qualität deiner Kraultechnik bestimmt die Qualität deiner Schwimmzeiten.

Das Konditionstraining hilft dir die Kraultechnik (die du hast) über eine längere Strecke halten zu lernen.

Was bringt es dir eine fehlerhafte Kraultechnik über längere Strecken zu halten?

Richtig.

Langsame Schwimmzeiten.

Willst du also bessere (= schnellere) Schwimmzeiten, dann mußt du zuerst deine Kraultechnik so weit verändern (= verbessern), daß sie dir schnellere Schwimmzeiten erlaubt.

Das heißt: Du mußt so lange an deiner Kraultechnik arbeiten, bis du damit schnellere Schwimmzeiten in der Belastungsintensität* erreichst, mit der du deine Wettkampfstrecke schwimmen willst.

* Du wirst nie 1500m in einer Sprintbelastung schwimmen… Aus diesem Grund halte ich wenig von Sprints im Training für erwachsene Späteinsteiger, wenn nur 2 x pro Woche Schwimmen trainiert wird …)

Das wäre dann SINNVOLLES Schwimm-Konditionstraining.

Machst du das?

Herzlichen Glückwunsch.

Dann solltest du in der kommenden Triathlon-Saison mit schnelleren Schwimmzeiten belohnt werden.

Machst du das nicht?

Dann biete ich dir hier eine Möglichkeit es zu lernen:

Willst du die Grundlagen einer Kraultechnik lernen, die dich tatsächlich vorwärts bringt?

Die Grundlage für leichteres und schnelleres Kraulschwimmen?

Die Grundlage für schnellere Schwimmzeiten?

Dann buche jetzt den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1).

Die nächsten buchbaren Plätze sind im März 2019.*

* Stand 18.12.2018

Sichere dir deine Teilnahme jetzt.

Die Plätze sind begrenzt.

Für bessere Schwimmzeiten in der kommenden Triathlon-Saison.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.

Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops (WS-1.1 bis WS-1.4) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1)

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Fehler in der Kraultechnik – Überkreuzen im Kraulschwimmen

Fehler in der Kraultechnik - Überkreuzen im Kraulschwimmen - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Fehler in der Kraultechnik – Überkreuzen im Kraulschwimmen – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Machst du dir das Kraulschwimmen selbst schwerer als es ist?

Hinderst du dich selbst an schnelleren Schwimmzeiten?

Überkreuzen im Armzug ist die perfekte Art und Ẃeise wie du dir das Kraulschwimmen selbst schwerer machen kannst als es ist.

Und es ist die perfekte Art und Weise wie du dich selbst mit jedem Armzug ausbremsen, Zeit und Vortrieb verschwenden kannst.

Überkreuzen im Kraulschwimmen bedeutet, daß du mit den Händen, dem Ellenbogen oder dem ganzen Arm* eine gedachte Linie zu einem bestimmten Zeitpunkt im Bewegungsverlauf überschreitest, die als Ideallinie im Rahmen einer guten Kraultechnik angesehen wird.

* einem großen Teil des Arms

Diese Linie ist beispielsweise deine Körpermittellinie.

Sie teilt deinen Körper gleichmäßig in eine linke und rechte Seite.

Es gibt mehrere dieser sogenannten Ideallinien.

Diese dienen zur Orientierung. Mehr nicht.

Wo kannst du überall im Kraulschwimmen überkreuzen?

Es gibt sieben Momente im Bewegungsablauf des Armzugs in denen du überkreuzen kannst

1. im Überwasserarmzug

1.1 unmittelbar nach dem Handaustritt (erste Rückholphase)
1.2 auf dem Weg zwischen Handaustritt und Schulter (zweite Rückholphase)
1.3 in der Eintauchphase (der Hand) (dritte Rückholphase)

Es gibt sogar die Möglichkeit direkt auf Schulterhöhe zu überkreuzen, aber das verlangt schon fast akrobatische Fähigkeiten…

2. Unterwasserarmzug

2.1 Streckphase
2.2 Wasserfassen
2.3 Zugphase
2.4 (ersten Teil der bis Großteil der) Druckphase

Das ganze gibt es mit und ohne Kraulatmung. Das heißt, die Kraulatmung kommt als erschwerendes Element hinzu.*

* Was KEIN Grund ist sich einen beschissenen Schwimmschnorchel zu kaufen. Sondern was ein Hinweis darauf ist, daß du zuerst an deiner Kraulatmung zu arbeiten hast, weil die wichtiger als alles andere ist.

Das Überkreuzen im Kraulschwimmen gibt es in unterschiedlicher Ausprägung.

Je stärker die Ausprägung (= das Überkreuzen im Kraulschwimmen), desto stärker die negativen Ausirkungen auf dein Kraulschwimmen.

Negative Auswirkungen des Überkreuzens auf dein Kraulschwimmen

Die negativen Auswirkungen auf dein Kraulschwimmen sind:

Jedes einzelne Überkreuzen im Kraulschwimmen

  • stört deinen Bewegungsablauf
  • erzeugt Folgefehler
  • erhöht deinen Wasserwiderstand
  • erhöht deine Krafteinsatz
  • erhöht deinen Energieverbrauch
  • stört dein Gleichgewicht
  • macht dich instabil
  • verändert deine Bewegungs(aus)richtung
  • reduziert deinen Vortrieb
  • kostet dich Zeit
  • erhöht dein Risiko für Schulterverletzungen

Das sind mindestens 11 Gründe, warum es für dich sinnvoll ist das Überkreuzen im Kraulschwimmen sofort abzustellen.

Willst du mit weniger Krafteinsatz schneller KraulSCHWIMMEN?

Dann stell das Überkreuzen ab.

Je geringer die Ausprägung (= das Überkreuzen im Kraulschwimmen), desto geringer die negativen Auswirkungen auf dein Kraulschwimmen.

Diesen Fehler machen nicht nur erwachsene Anfänger im Kraulschwimmen, sondern auch gestandene Triathleten und sogar gute Schwimmer.*

* Leistungsschwimmer, Mastersschwimmer… die sind durch jahrelanges Leistungstraining so daran gewöhnt, daß sie es gar nicht mehr wahrnehmen. Und sie haben es perfekt gelernt diesen Fehler mit Kraft zu kompensieren…

Am besten ist es im gesamten Bewegungsverlauf nahezu schulterbreit zu bleiben.

Das garantiert einen optimalen Bewegungsablauf mit dem geringsten Energieverbrauch, geringsten Krafteinsatz und größtmöglichen Vortrieb.

Wie das geht, lernst du im WS-1.1.

Die Plätze sind begrenzt.

Sichere dir deine Teilnahme.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.

Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops (WS-1.1 bis WS-1.4) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1)

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Besser Kraulschwimmen – Wie gut ist dein Vortrieb im Wasser wirklich?

Besser Kraulschwimmen - Wie gut ist dein Vortrieb im Wasser wirklich? - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Besser Kraulschwimmen – Wie gut ist dein Vortrieb im Wasser wirklich? – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Dein Vortrieb im Wasser bestimmt wie gut du im Wasser vorwärts kommst, damit deine Schwimmgeschwindigkeit und deine Schwimmzeit am Ende einer Schwimmstrecke.

Bringt dich das, was du im Kraulschwimmen machst tatsächlich vorwärts?

Bringst du deinen Körper im Wasser vorwärts?

Oder bewegst du nur das Wasser um dich herum?

Viele Athleten, die das Kraulschwimmen als Erwachsene gelernt haben, schaffen es nur ca. 3% ihrer eingesetzten Kraft in Vortrieb im Wasser umzusetzen.

Im Vergleich dazu ist ein Delfin (der Meeressäuger – nicht die Schwimmart!) in der Lage bis ca. 80%* seiner eingesetzten Kraft in Vortrieb im Wasser umzusetzen.

*von 100% eingesetzter Kraft

Das heißt anders ausgedrückt, viele erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen schaffen es ca. 97% ihrer eingesetzten Kraft (und verbrauchten Energie) dafür zu verschwenden das Wasser aufzuwühlen und verzweifelt darum zu kämpfen nicht unter zu gehen.

Während ein Delfin nur ca. 20% seiner eingesetzten Kraft und Energie anderweitig verschwendet.

Die Hochleistungsschwimmer (= Spitzenschwimmer, Weltrekordhalter, Olympiasieger, …) schaffen es ca. 9-10% ihrer Kraft in Vortrieb im Wasser umzusetzen.

Denn auch sie schwimmen bei weitem nicht so schnell wie Delfine.*

* Wobei es hier hauptsächlich um die Maximalgeschwindigkeit über längere Strecken geht.

An Land können die meisten Athleten ca. 30-35% ihrer Kraft in Vortrieb umsetzen.

Da wir Menschen „Landtiere“ sind und den größten Teil unseres Lebens an Land verbringen, fallen uns Landsportarten logischerweise leichter.

Und da die meisten Athleten nur durchschnittlich ein bis zwei Stunden pro Woche im Wasser verbringen* fällt es ihnen auch schwerer sich im Wasser zu bewegen.

* im Vergleich zu 166 bis 167 Stunden pro Woche an Land.

Je weniger du in einer Sportart (wie dem Schwimmen) verbringst, desto weniger wirst du in der Lage sein gute Leistungen darin zu erreichen.

Aber: Mehr Zeit im Wasser ergibt leider nicht automatisch eine Leistungssteigerung im Kraulschwimmen.

Dazu gehört zuerst eine solide Basis: Die Grundlagen der Kraultechnik.

Erst diese ermöglicht es dir deine Kraft als Vortrieb ins Wasser zu übertragen.

Nachfolgend findest du eine Übersicht darüber, wie viel Prozent Kraftübertragung in Vortrieb sich WIE für einen Athleten anfühlt und WELCHE Auswirkungen das hat.

Diese Übersicht gründet sich auf meinen Erfahrungen und Beobachtungen.

Daran kannst du für dich abschätzen, wie gut ungefähr deine Kraftübertragung in Vortrieb* ist.

* = dein Schwimmtempo, deine Schwimmgeschwindigkeit, deine Schwimmzeiten in Verhältnis zu deinem Energie- und Krafteinsatz

1 bis 2 Prozent Kraftübertragung in Vortrieb im Kraulschwimmen

  • Selbst die kürzeste Distanz fühlt sich für diesen Athleten unangenehm an.
  • Das Kraulschwimmen ist anstrengend und mühsam.
  • Die Hüften und Beine sinken ständig ab.
  • Der Athlet kämpft im Wasser gegen das Untergehen.
  • Er versucht verzweifelt an der Wasseroberfläche zu bleiben.
  • Der Athlet hat Probleme einzuatmen.
  • Er vergißt das Ausatmen.
  • Der Athlet hat keinerlei Kontrolle über seine Bewegungen.
  • Er ist die primäre Zielgruppe der Schwimmhilfenindustrie, und er hat (wenn er Leistungssport betreibt = Triathlon) das komplette Arsenal an neuesten Schwimmhilfen.
  • Er schwimmt meistens nur einmal pro Woche.
  • Die Schwmmzeiten liegen bei ca. 2:30min/100m bis 2:00min/100m (Pace mit Schwimmhilfen wie Neoprenanzug oder Pullbuoy).
  • Freiwasserschwimmen (Triathlon) ist unangenehm und ohne Schwimmhilfe (Neoprenanzug) kaum möglich.
  • Der Athlet neigt im (Triathlon-Wettkampf) zu Panikanfällen.

3 bis 4 Prozent Kraftübertragung in Vortrieb im Kraulschwimmen

  • Der Athlet kann für ca. ein bis zwei Minuten ununterbrochen Kraul schwimmen, dann braucht er ein Sauerstoffzelt.
  • Mit Schwimmhilfen (wie Neoprenanzug oder Pullbuoy, Flossen, und Schnorchel und …) kann er die Strecke vielleicht auf 1500m oder 3800m ausdehnen.
  • Das Kraulschwimmen bleibt anstrengend, mühsam und verkrampft.
  • Der Athlet kommt im hinteren Drittel der Wettkämpfer aus dem Wasser und fühlt sich erschöpft.
  • Im Triathlonwettkampf braucht er einen größeren Teil seiner Radstrecke um sich vom Schwimmen zu erholen. Was sich negativ auf den Rest deines Wettkampfes auswirkt.
  • Jeder Versuch schneller zu schwimmen, jagt die Belastungsintensität nach oben (Herz- und Atemfrequenz, Energieverbrauch, Krafteinsatz).
  • Die Schwimmzeiten stagnieren.
  • Er kann meistens nur einseitig einatmen und bremst sich bei jeder Kraulatmung aus.
  • Egal, was er macht, er wird nicht schneller.
  • Er schwimmt meistens nur einmal pro Woche.
  • Seine Schwimmzeiten liegen bei ca. 2:00min/100m (Pace ohne Schwimmhilfen) bis 1:50min/100m (Pace mit Schwimmhilfen wie Neoprenanzug oder Pullbuoy).
  • Er ist die zweite Zielgruppe der Schwimmhilfenindustrie, und er hat (wenn er Leistungssport betreibt = Triathlon) das komplette Arsenal an neuesten Schwimmhilfen.
  • Er hat in jedem Schwimmtraining „ein gutes Workout“, aber die Schwimmzeiten bleiben gleich (langsam) oder verbessern sich nur marginal.
  • Er schwimmt ein Einheitstempo im Kraulschwimmen egal ob locker oder Sprint. D.h. es gibt kaum zeitliche Unterschiede.
  • Mit isoliertem Beinschlag kommt er kaum vorwärts oder schwimmt rückwärts.
  • Er hat keine Lust mehr Zeit ins Schwimmtraining zu investieren, weil er glaubt er hat kein Talent.

5 bis 6 Prozent Kraftübertragung in Vortrieb im Kraulschwimmen

  • Der Athlet fühlt sich im Wasser wohl.
  • Er schwimmt mindestens (!) zwei mal pro Woche ca. 60 Minuten).
  • Er kann längere Strecken (1500m – 2000m – 4000m – 5000m …) ohne Probleme Kraul schwimmen.
  • Der Athlet fühlt sich auch im Freiwasser (Triathlon, Open Water Swimming) wohl und sicher.
  • Wenn er im Triathlon-Wettkampf im Mittelfeld aus dem Wasser kommt, fühlt er sich entspannt und kann seine Stärken auf dem Rad und im Laufen voll ausspielen.
  • Er kann beidseitig einatmen.
  • Er kommt mit (isoliertem) Beinschlag vorwärts.
  • Seine Schwimmzeiten liegen bei ca. 1:50min/100m bis 1:40min/100m, Pace ohne Schwimmhilfen.
  • Der Athlet ist in der Lage mit akzeptabler Anstrengung Tempiwechsel im Kraulschwimmen durchzufühen.

7 bis 8 Prozent Kraftübertragung in Vortrieb im Kraulschwimmen

  • Der Athlet ist gern im Wasser und schwimmt gern.
  • Er schwimmt mindestens drei bis vier mal pro Woche.
  • Schwimmen fühlt sich für ihn fast besser an als alle anderen (ausgeübten) Sportarten.
  • Der Athlet kann seine Kraultechnik über lange Schwimmstrecken halten und damit auch seinen Pace (= Durchschnittsgeschwindigkeit). So erreicht er (für einen erwachsenen Späteinsteiger ins Kraulschwimmen) gute Schwimmzeiten.
  • Er kann annähernd mühelos sein Schwimmtempo wechseln.
  • Er kann Langstrecken schwimmen (4km – 5km – 10km und mehr).
  • Seine Schwimmzeiten liegen bei ca. 1:40min/100m bis 1:30min/100m, Pace ohne Schwimmhilfen.
  • Der Athlet fühlt sich auch im Freiwasser wohl.
  • Seine (Triathlon-)Schwimmzeiten platzieren ihn bis unter die ersten Zehn seiner Altersklasse.

9 Prozent (oder mehr) Kraftübertragung in Vortrieb im Kraulschwimmen

  • Wenn dieser Athlet früher (= als Kind) mit dem Kraulschwimmen angefangen hätte, würde er wahrscheinlich im Hochleistungssport schwimmen.
  • Das Wasser ist sein zweites Zuhause. Entsprechend oft geht er auch zum Schwimmen.
  • Er schwimmt Kraul locker und entspannt – so sieht es auch von außen aus – und dabei schnell.
  • Der Athlet fühlt es, wenn er dabei ist seinen Vortrieb (= seine Kraultechnik) zu verlieren.
  • Er ist in der Lage sich während des Kraulschwimmens sofort zu korrigieren.
  • Er schwimmt MIT dem Wasser.
  • Der Athlet schwimmt mit dem GANZEN Körper.
  • Seine Schwimmzeiten liegen ca. bei 1:30min/100m bis 1:20min/100m, Pace ohne Schwimmhilfen.
  • Er ist in der Lage seine körpereigenen Hebel präzise abgestimmt auf den gesamten Bewegungsverlauf einzusetzen und so mit relativ wenig Krafteinsatz jedes beliebige Tempo zu schwimmen (es geht immer um das Langstreckenschwimmen – nie um Sprintstrecken!) um seine Durchschnittsgeschwindigkeit (= Pace) zu erhöhen oder zu halten.
  • Seine (Triathlon-)Schwimmzeiten platzieren ihn regelmäßig bis unter die ersten Zehn der Gesamtwertung.

*(Der Einfachheit halber verwende ich nur die männliche Ansprache. Auch wenn nur „der Athlet“ dasteht, sind immer beide Geschlechter gmeint: der Athlet UND die Athletin. Aber es ist mir einfach zu blöd beides immer hinzuschreiben, weil es den Lesefluß und den Denkfluß behindert.)

Wie viel Vortrieb erzeugst du im Kraulschwimmen wirklich?

Willst du die nächste Stufe in deiner Leistungsentwicklung im Kraulschwimmen erklimmen?

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.

Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops (WS-1.1 bis WS-1.4) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1)
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

Quelle: How Efficient Is Your Swimming? by Terry Laughlin / Total Immersion

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Besser Kraulschwimmen – Guter Radfahrer? Guter Läufer? Schlechter Schwimmer?

Besser Kraulschwimmen - Guter Radfahrer? Guter Läufer? Schlechter Schwimmer? - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Besser Kraulschwimmen – Guter Radfahrer? Guter Läufer? Schlechter Schwimmer? – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Es gibt den weit verbreiteten Glauben unter Triathleten, daß sich die Ausdauerfähigkeit aus dem Laufen („… ich laufe einen Marathon in X Stunden!…“) und dem Radfahren („… ich bin den Ötztaler Radmarathon in X Stunden gefahren! …“) DIREKT auf die Schwimmleistung auswirken würde.

Vereinfacht ausgedrückt: „Wenn ich ein guter Radfahrer und Läufer bin, dann müßte ich auch ein guter Schwimmer sein. Denn Ausdauer ist Ausdauer. Und alle drei sind Ausdauersportarten.“

Viele Athleten sind erstaunt, wenn dem nicht so ist. (a)

Dieser Beitrag erklärt dir WARUM dem nicht so ist.

Der Grund, warum sich die Laufleistung und die Radleistung nicht 1:1 auf die Schwimmleistung übertragen läßt, liegt wieder darin, daß hier zwei Dinge gleich gesetzt werden, die nicht gleich sind:

(1) Die Ausdauer oder das Durchhaltevermögen über eine Strecke.

(2) Die zeitliche Leistung (z.B. Schwimmzeit) über eine Strecke.

Für (1) ist der Übertrag aus dem Radfahren und Laufen da.

Denn das Herz-Kreislaufsystem IST super trainiert. Das bleibt auch so, wenn du Kraul schwimmst.

Der Körper hat ausreichend Energiereserven. Das bleibt auch so, wenn du Kraul schwimmst.

Der Körper hat genug Kraft. Das bleibt auch so wenn du Kraul schwimmst.

Die meisten Altersklassenathleten können auch 500m-1500m-1900m-3800m am Stück im Wettkampf „schwimmen“.*

* oder mit der Schwimmhilfe „Neoprenanzug“ durchs Wasser treiben…

Aber die Schwimmzeiten sind grottenlangsam.

Das ist kein Problem mangelhafter Ausdauer.*

* wer einen Marathon laufen kann, einen Radmarathon fahren kann, hat Ausdauer ohne Ende.

Das ist ein Problem mangelhafter Kraultechnik.

Jede Schwimmzeit im Kraulschwimmen ist der Ausdruck der Qualität der Kraultechnik.

Und wie gut diese Kraultechnik über eine bestimmte Strecke gehalten werden kann.

DAS IST DIE WIRKLICHE AUSDAUERLEISTUNG.*

* Falsch verstandenes Ausdauertraining im Kraulschwimmen

Ist deine Schwimmzeit langsam, dann ist deine Kraultechnik mangelhaft.

Und/oder du bist nicht in der Lage eine gute Kraultechnik über eine bestimmte Strecke zu halten.*

* Das heißt, vielleicht fängst du „stark“ an… und läßt „stark“ nach…
Das heißt, die ersten 100-200m kannst du vielleicht deine gute Kraultechnik halten, und dann „verlierst“ du sie.
Verlierst du deine Kraultechnik, dann verschlechtert sich sofort deine Schwimmzeit und/oder du mußt mehr Kraft einsetzen, um deine Zeit halten zu können, was mehr Energie verbraucht, was zu schnellerer Ermüdung führt…

Ist deine Schwimmzeit schnell*, dann ist deine Kraultechnik gut.

* Was „schnell oder langsam“ für dich ist, mußt du für dich zuerst selbst definieren. Und du mußt das immer im Rahmen deiner Möglichkeiten definieren. Du bist kein Profi, der nichts anderes als Sport macht, sondern ein Hobbyathlet, der bestenfalls 2-3 x pro Woche ca. 1 Stunde Schwimmtraining macht.

Und du kannst deine gute Kraultechnik über eine bestimmte Strecke halten.

Je besser deine Schwimmzeit, desto besser deine Kraultechnik.

Je schlechter deine Schwimmzeit, desto schlechter deine Kraultechnik.

Leider begreifen scheinbar viele Athleten diesen Zusammenhang nicht.

Aus diesem Grund trainieren sie das Falsche.

Nämlich Ausdauer (= Strecke bewältigen) mit mangelhafter Kraultechnik (= langsamen Schwimmzeiten).*

* Oder sie versuchen Kraultechnikfehler mit Kraft zu überwinden, was die Belastungsintensität (= mehr Kraft = höherer Energieverbrauch = schnellere Ermüdung) nach oben treibt. Hin zu einer Belastungsintensität, die sie nie im Wettkampf schwimmen können. Und um das zu erreichen, trainieren sie einfach zu wenig…Da beißt sich die Katze in den Schwanz.

Und genau das erhalten sie dann auch am Wettkampftag: Wettkampf-Strecke bewältigt mit langsamer Schwimmzeit.

Willst du andere Ergebnisse im Wettkampf, dann mußt du anders trainieren.

Nämlich:
1. bestmögliche Kraultechnik –> ermöglicht die bestmögliche Schwimmzeit
2. bestmögliche Kraultechnik (= bestmögliche Schwimmzeit) sukzessive halten lernen bis über die Wettkampfstrecke

Das ergibt: die bestmögliche Schwimmzeit auf der Wettkampfstrecke.

Du erreichst im Wettkampf nur das, was du trainiert hast.

Denk mal darüber nach.

Viel Erfolg.

.

(a) Viele Athleten erkennen nicht, daß sie im Radfahren und Laufen deutlich mehr machen (Umfang und Häufigkeit) als im Schwimmen. Und, daß ihre Erfahrungen (Trainingsalter) im Laufen und Radfahren deutlich größer sind als im Schwimmen. Und ihre Technik im Laufen und Radfahren besser ist als ihre Kraultechnik im Kraulschwimmen. Aber sie erwarten trotzdem die gleichen Leistungen …

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.

Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops (WS-1.1 bis WS-1.4) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1)
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Besser Kraulschwimmen – Warum Dauerschwimmen Gift für deine Schwimmzeiten ist

Besser Kraulschwimmen - Warum Dauerschwimmen Gift für deine Schwimmzeiten ist - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Besser Kraulschwimmen – Warum Dauerschwimmen Gift für deine Schwimmzeiten ist – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Wenn ein Athlet an Wettkämpfen (egal ob Triathlon oder Freiwasserwettkämpfe) teilnehmen will, ist die Schwimmzeit wichtig.*

* Wenn Wettkämpfe kein Ziel sind, geht es meistens darum leichter, entspannter, lockerer, müheloser, schöner… Kraul zu schwimmen. Kannst du das, schwimmst du auch schneller… das gibt es dann gratis dazu.

Dieser Beitrag erklärt dir die Gründe, warum du mit Dauerschwimmen nicht schneller schwimmen lernst.

Viele erwachsene Athleten schwimmen einfach eine Bahn nach der anderen und halten das für ein zielgerichtetes Training um ausdauernder und schneller zu werden.

Leider erreichen sie damit nur die eine Hälfte ihres Ziels: sie werden ausdauernder.

Ausdauer hat primär nichts mit Geschwindigkeit (oder einer Schwimmzeit) zu tun.

Du kannst 2km Kraul „schwimmen“ und 1 Stunde* dafür brauchen.

* Pace/Durchschnittsgeschwindigkeit: 3:00min/100m

Du kannst 2km Kraul schwimmen und eine halbe Stunde* dafür brauchen.

* Pace/Durchschnittsgeschwindigkeit: 1:30min/100m

Es ist jedes mal die gleiche Ausdauerleistung: 2km am Stück Kraul schwimmen.

Willst du jedoch die gleiche Ausdauerleistung in einer schnelleren Zeit schaffen, dann mußt du etwas anderes machen, d.h. anders trainieren.

Folglich ist es unsinnig Ausdauertraining und das Ziel seine Schwimmzeiten zu verbessern in einen Topf zu werfen und zu hoffen, daß ein Ausdauertraining gleichzeitig auch noch schneller macht.

Du kannst deine Ausdauer 40km pro Woche trainieren und trotzdem langsam bleiben.*

* deine Schwimmzeiten bleiben langsam

Was ist Dauerschwimmen?

Dauerschwimmen ist eine Form des Ausdauertrainings im Schwimmen*

* wie Dauerlaufen im Laufen…

Im Dauerschwimmen schwimmst du ohne Unterbrechung (= Pausen am Beckenrand oder sonstwo) eine bestimmte Strecke (in o.g. Beispiel: 2km).

Das kannst du mit einer fehlerhaften Kraultechnik machen … dann dauert es länger und ist anstrengender.

Das kannst du mit einer möglichst fehlerfreien Kraultechnik machen … dann schwimmst du schneller und es ist leichter.*

* Es geht immer um das Langstreckenschwimmen! Niemals um Sprintstrecken oder Sprintbelastung. Und es geht immer um das KraulSCHWIMMEN, nie um das „nicht-untergehen“ oder „über-Wasser-halten“ mit Schwimmhilfen!

Darum ist Dauerschwimmen Gift für deine Schwimmzeiten im Kraulschwimmen

Schwimmst du also ununterbrochen eine lange Strecke (wie beispielsweise 2km) und erreichst du nicht die Schwimmzeiten, die du dir erhoffst, dann liegt das daran:

… du verlierst deine Technik

Egal wie gut oder schlecht sie am Anfang war, deine Kraultechnik wird schlechter je länger du schwimmst. Und alles, was du übst, ist schlechtere (= fehlerhafte) Kraultechnik.

… deine Split-Zeiten werden langsamer

Egal wie schnell oder langsam sie am Anfang waren, deine Splitzeiten – pro Bahn, pro 50m, pro 100m oder was auch immer) werden langsamer. Weil du deine Kraultechnik verlierst. Und alles, was du übst sind langsame Schwimmzeiten.

… du brauchst mehr Kraft

Egal wie wenig Kraft du am Anfang gebraucht haben magst. Du brauchst immer mehr Kraft und das Kraulschwimmen wird anstrengender. Weil du deine Kraultechnik verlierst. Anstatt die Kraultechnik zu korrigieren, versuchst du deine auseinander fallende Kraultechnik mit mehr Kraft auszugleichen. Und alles was du übst, ist langsames, mühsames Kraulschwimmen mit hohem Krafteinsatz.

Deshalb ist es wenig sinnvoll mit Dauerschwimmen seine Schwimmzeiten verbessern zu wollen.

Aus diesem Grund ist es für viele Altersklassenathleten unsinnig oft* lange Strecken am Stück zu schwimmen.

* = häufig

Deshalb ist es sinnvoll nur die Streckenlänge am Stück zu schwimmen, auf der du

  • deine Kraultechnik halten kannst
  • deine angepeilte Schwimmzeit halten kannst

Denn die erreichte (gehaltene), angepeilte Schwimmzeit IST der Beweis dafür, daß du deine Kraultechnik halten konntest.*

* Wenn deine Belastungsintensität (= Anstrengung, Atmung, Herzfrequenz) genauso entspannt bleibt – sobald diese sich verändert (mehr Anstrengung, heftigere Atmung, höhere Herzfrequenz), verlierst du deine Technik…

Jeder Armzug, jede Bahn, jedes Set, jede Einheit im Schwimmen, die du im Training machst, ist eine Vorbereitung auf deinen Wettkampf.

Wenn du also fehlerhaftes, langsames, mühsames Kraulschwimmen mit Dauerschwimmen trainierst, wirst du genau das im Wettkampf haben.

Wenn du entspannt, locker, korrekt und schnell Kraul im Wettkampf schwimmen willst, dann solltest du genau DAS im Training üben.*

* Buche den WS-1.1 und lerne entspannt, locker, korrekt Kraul zu schwimmen – dann erhältst du „schneller“ gratis dazu.

Denk mal darüber nach.

Viel Erfolg.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.

Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops (WS-1.1 bis WS-1.4) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1)
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Besser Kraulschwimmen durch Probleme richtig lösen

Besser Kraulschwimmen durch Probleme richtig lösen - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Besser Kraulschwimmen durch Probleme richtig lösen – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Treten Probleme im Kraulschwimmen auf wird häufig versucht sie falsch zu lösen.

Oft werden einem Problem* im Kraulschwimmen falsche Ursachen zugeschoben.

* Fehler in der Kraultechnik

Aufgrund dieser falschen Ursache kann das Problem* im Kraulschwimmen nicht gelöst werden.

* Fehler in der Kraultechnik

Anhand drei typischer Kraultechnikfehler* zeige ich dir, welche Lösung tatsächlich dazu führt diese Fehler abzustellen.

* typische Probleme im Kraulschwimmen erwachsener Späteinsteiger und Triathleten, Fitness-Schwimmer, Gesundheitsschwimmer, etc. das gilt aber auch für Mastersschwimmer, Langstreckenschwimmer, etc. für alle, die mit Problemen im Kraulschwimmen konfrontiert sind.

Und du erfährst zusätzlich welche Lösungen sehr oft statt dessen empfohlen werden, die dir nicht helfen.

Wenn ein Athlet beispielsweise unfähig ist geradeaus zu schwimmen, dann hängt das nicht damit zusammen, daß er zu unflexibel im Schulterbereich ist, sondern dann hängt das damit zusammen, daß er das, was er tut* in die falsche Richtung ausrichtet.

* vereinfacht gesagt: den Armzug

Falsche Ursache-Wirkung Relationen erzeugen nur mehr Fehler, erzeugen mehr Frust beim Athleten und lösen keine Probleme im Kraulschwimmen.

Leider werden zu viele Probleme im Kraulschwimmen falschen Ursachen zugeorndet.

Die Folge davon ist oft, daß Korrekturen keine Wirkung zeigen.

Die Kraultechnik bleibt weiterhin fehlerhaft.

Knappe Trainingszeit wird sinnlos verschwendet.

Die Leistung im Kraulschwimmen stagniert.

Der Frust beim Athleten ist groß.

Und er sucht nach Ausreden.

Denn er trainiert ja und macht ja das, was ihm sein Trainer* sagt.

* der Trainingsplan, das Buch, das Video, etc.

Die Lösung für die meisten Probleme im Kraulschwimmen liegt einfach darin die Kraultechnik zu verändern.

Fehler in der Kraultechnik mit Kraft kompensieren* zu wollen, ist Blödsinn.

* ausgleichen, überwinden

Der Grund für Fehler in der Kraultechnik* liegt nicht in mangelhafter Flexibilität, fehlender Kraft oder zu wenig Muskulatur.

* = Probleme im Kraulschwimmen

Der Grund für Fehler in der Kraultechnik* liegt in mangelhafter Technik.

* = Probleme im Kraulschwimmen

Natürlich ist die Flexibilität bei jedem Athleten anders ausgeprägt.

Natürlich verfügt jeder Athlet über ein unterschiedliches Volumen an Kraft.

Natürlich ist die Körperzusammensetzung bei jedem Athleten anders.

Aber das hat primär nichts mit der Technik zu tun und erzeugt nicht automatisch Fehler.

Mangelhafte Kraultechnik auf mangelhafte körperliche Voraussetzungen zu schieben, ist nicht nur falsch, sondern vor allem sehr bequem.*

* Das ist eine beliebte Ausrede bei allen Athleten, die nichts an ihrer Kraultechnik verändern wollen.

Das zeigt nur, daß Kraultechnikfehler wieder mit Kraft kompensiert werden sollen.

Was schlicht und einfach der falsche Weg ist.

Das wäre das gleiche, als wolltest du Rechtschreibfehler dadurch verbessern, daß du fester mit dem Bleistift aufdrückst.

Das ist Blödsinn.

Aber genau diese Art von Blödsinn wird gern und oft vermittelt.

Drei Beispiele für falsche und richtige Problemlösung bei Kraultechnikfehlern

Kraultechnik-Fehler-Beispiel 1

PROBLEM IM KRAULSCHWIMMEN Schlängeln oder hin und her pendeln des Körpers
Falsche Problemursache: Fehlende Stabilität im Rumpf, fehlende Rumpfmuskulatur
Empfohlene Problemlösung: Krafttraining, Stabi-Training, mehr Muskulatur aufbauen
Tatsächliche Ursache in der Kraultechnik: Überkreuzen in der Eintauchphase, Überkreuzen in der Streckphase, Überkreuzen in der Zugphase
Tatsächliche Problemlösung durch Veränderung der Kraultechnik: Das Überkreuzen abstellen.

Kraultechnik-Fehler-Beispiel 2

PROBLEM IM KRAULSCHWIMMEN Überkreuzen in der Eintauchphase
Falsche Problemursache: Fehlende Stabilität in der Schulter, fehlende Kraft in der Schulter, fehlende Schultermuskulatur
Empfohlene Problemlösung: Krafttraining, Stabi-Training, mehr Muskulatur aufbauen
Tatsächliche Ursache in der Kraultechnik: zu eng/zu hoch im Überwasserarmzug, zu weit innen mit der Hand eintauchen, zu weit außen mit der Hand eintauchen
Tatsächliche Problemlösung durch Veränderung der Kraultechnik:

Das Überkreuzen abstellen, das zu weit nach außen eintauchen abstellen

Kraultechnik-Fehler-Beispiel 3

PROBLEM IM KRAULSCHWIMMEN Zu spätes Einatmen
Falsche Problemursache: Mangelnde Flexibilität im Nackenbereich
Empfohlene Problemlösung: Nackenmuskulatur dehnen
Tatsächliche Ursache in der Kraultechnik: Fehlerhaftes Timing
Tatsächliche Problemlösung durch Veränderung der Kraultechnik: Das Timing in der Kraulatmung verändern.

* Diese und andere Kraultechnikfehler hindern dich daran, daß du leichter, länger und schneller KraulSCHWIMMEN kannst. Buche die 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops und lerne wie du einfach und leicht Schritt für Schritt typische Kraultechnikfehler selbst abstellst. Lerne so leichter, länger und schneller KraulSCHWIMMEN – in Training und Wettkampf.

Bitte richtig verstehen: Es schadet keinem erwachsenen Späteinsteiger ins Kraulschwimmen* an seiner Beweglichkeit zu arbeiten.

* Triathleten, Fitness-Schwimmern, Gesundheitsschwimmern, Langstreckenschwimmern, etc.

Laufen und Radfahren erfordern eine geringere Beweglichkeit als das Kraulschwimmen.

ABER: Das* erfordert – wie alles – ein regelmäßiges, ausreichendes und kontinuierliches Training, um Wirkung zu zeigen.

* = die Beweglichkeit (= Flexibilität) zu erhöhen

Und die Wirkung kommt nicht über Nacht.

Das heißt, es braucht auch Zeit – viel Zeit – um die eigene Beweglichkeit zu erhöhen.

ABER.

Jeder Athlet – egal wie alt – hat ausreichend Kraft und Muskulatur und Beweglichkeit für das Kraulschwimmen, um damit Durchschnittszeiten von 1:50min/100m bis 1:30min/100m zu erreichen.

Das ist keine Frage der Kraft*, sondern eine Frage der Kraftübertragung.

* der Muskulatur, der Beweglichkeit

Und diese wird durch deine Kraultechnik bestimmt.

Denk mal darüber nach.

Viel Erfolg.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.

Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops (WS-1.1 bis WS-1.4) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1)
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.