Schlagwort-Archive: Kraultechnik verbessern für Erwachsene

Willst du andere Schwimmzeiten, dann brauchst du eine andere Kraultechnik

Willst du andere Schwimmzeiten, dann brauchst du eine andere Kraultechnik - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Willst du andere Schwimmzeiten, dann brauchst du eine andere Kraultechnik – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Kennst du* das auch?

* Du bist ein erwachsener Einsteiger ins Kraulschwimmen. Du hast das Kraulschwimmen erst als Erwachsener gelernt und willst es verbessern. Du bist Triathlet und willst bessere Schwimmzeiten in Wettkämpfen erreichen. Oder du schwimmst um körperlich fit zu bleiben und weil es dir Spaß macht, aber du würdest dich gern verbessern um leichter längere Strecken schwimmen zu können.

Du trainierst regelmäßig* über einen längeren Zeitraum** Kraulschwimmen.

* je nachdem was du unter „regelmäßig“ verstehst –> Trainingsprinzipien
* je nachdem was du unter einem „längeren Zeitraum“ verstehst –> Trainingsprinzipien

Vielleicht möchtest du an einem Triathlon-Wettkampf teilnehmen.

Oder an einem Freiwasserschwimmen.

Oder du möchtest eine neue persönliche Bestzeit auf einer bestimmten Strecke schaffen.

Oder einfach deinen Lieblings-Baggersee mit Kraulschwimmen entspannt durchqueren können.

Du trainierst entweder selbständig oder im Verein (z.B. Triathlon-Schwimmtraining).

Du gehst mindestens zwei mal pro Woche zum Schwimmtraining.

Du hast einen Trainingsplan* und trainierst strukturiert.

* entweder gibt ihn dir ein Trainer im Verein vor oder du hast ihn aus einer Zeitschrift, einem Buch oder dem Internet.

Und trotzdem siehst du kaum oder keine Verbesserungen deiner Leistungen.

Deine Schwimmzeiten stagnieren.

Dich beschleicht das Gefühl, daß dich dein Schwimmtraining nicht weiter bringt.

Selbst mit harten Trainingseinheiten erreichst du keine schnelleren Schwimmzeiten.

Und du rätselst warum…

Beispiel für ein typisches Schwimmtraining

Ein typisches Schwimmtraining kann ungefähr so aussehen:

Gesamtstrecke 2500m
400m Einschwimmen beliebig

600m in 4 x 150m in
75m Beinschlag (ohne Hilfsmittel) + 50m Technische Übung + 25m Ganze Lage Sprint
1 + 3 = Kraul, 2 = Rückenkraul, 4 = Brust

500m Kr gL, Steigerung mit jeden 100m, P: 30sek

500m in 5 x 100m Kr gL, mit Betonung auf den Armzug, auf 1:50min

300m in 12 x 25m Kr gL, mit Betonung auf lange Armzüge, auf 30sek

200m Ausschwimmen beliebig

Stelle dir folgende Frage:

Mit welcher Kraultechnik schwimmst du das?

Antwort:

Mit der Kraultechnik, die du hast.

Wiederholen schleift nur ein

Ein Beispiel (von vielen) für einen Fehler in der Kraultechnik, der dich immer langsam halten wird: Überkreuzen der (gedachten) Körpermittellinie in der Eintauchphase.*

* Das betrifft JEDEN beliebigen Fehler in deiner Kraultechnik. D.h. du kannst hier jeden beliebigen Kraultechnikfehler einsetzen.

Du überkreuzt jedes mal die Körpermittellinie in der Eintauchphase immer wenn du deine Hände nach dem Überwasserarmzug nach vorn gebracht hast und ins Wasser eintauchst.

MERKE: Es kostet dich Kraft, Energie und Zeit einen Fehler in deiner Kraultechnik zu machen UND es kostet dich Kraft, Energie und Zeit diesen Fehler zu korrigieren.

Wenn du diesen Fehler in jeder Trainingseinheit wiederholst, dann lernst du perfekt diesen Fehler zu schwimmen.

Wiederholungen schleifen das ein, was du machst.*

* Practice makes permanent.

Und das gilt für fehlerhafte Kraultechnik genauso wie für korrekte Kraultechnik.

Was bedeutet das für dich?

Gehen wir einfach mal diesen Beispiel-Trainingsplan Schritt für Schritt durch.

400m Einschwimmen beliebig
Du schwimmst dich für 400m ein. Angenommen aus diesen 400m schwimmst du 200m Kr gL. Jedes mal, wenn du Kraul schwimmst, überkreuzt du die Körpermittellinie.*

* Ich berücksichtige hier keine weiter vorhandenen Fehler in der Kraultechnik.

Das heißt, du hast hier 200m den Fehler: „Überkreuzen der Körpermittellinie in der Eintauchphase“ wiederholt und vertieft.

600m in 4 x 150m in
75m Beinschlag (ohne Hilfsmittel) + 50m Technische Übung + 25m Ganze Lage Sprint
1 + 3 = Kraul, 2 = Rückenkraul, 4 = Brust

Angenommen du schwimmst als Technische Übung deiner Wahl „Kraulabschlag vorn“ und zwar mit dem tatsächlichen Abschlagen (berühren) der Hände – was ein Überkreuzen fördert und weiter vertieft.

Dann schwimmst 2 x 50m TÜ mit extra Überkreuzen, 2 x 25m Sprint mit Überkreuzen.

Das heißt, du hast hier 150m den Fehler: „Überkreuzen der Körpermittellinie in der Eintauchphase“ wiederholt und vertieft.

500m Kr gL, Steigerung mit jeden 100m, P: 1:00min

Das heißt, du hast hier 500m den Fehler: „Überkreuzen der Körpermittellinie in der Eintauchphase“ wiederholt und vertieft.

500m in 5 x 100m Kr gL, mit Betonung auf den Armzug, auf 1:50min

Das heißt, du hast hier 500m den Fehler: „Überkreuzen der Körpermittellinie in der Eintauchphase“ wiederholt und vertieft.

300m in 12 x 25m Kr gL, mit Betonung auf lange Armzüge, auf 30sek

Das heißt, du hast hier 300m den Fehler: „Überkreuzen der Körpermittellinie in der Eintauchphase“ wiederholt und vertieft.

200m Ausschwimmen beliebig

Ich nehme zu deinen Gunsten an, daß du da ausnahmsweise mal nicht Kraul schwimmst, sondern Brust, Rückenkraul, Rücken altdeutsch, Tauchsprünge, Delfinsprünge, etc.

Ok.

Rechnen wir doch mal zusammen wie viele Meter du das „Überkreuzen der Körpermittellinie in der Eintauchphase“ geübt und vertieft hast.

200m (aus den 400m Einschwimmen)
150m (aus den 600m)
500m
500m
300m

Das sind 1650m* , die du „Überkreuzen der Körpermittellinie in der Eintauchphase“ vertieft und perfektioniert hast.

* aus 2500m Gesamtumfang deines Trainings

Dann hast du das 2 x pro Woche und 52 Wochen im Jahr und x Jahre* wiederholt.**

* setze hier die Anzahl der Jahre/Monate ein, die du Kraul schwimmst / schwimmen kannst.
** vereinfacht angenommen, du schwimmst immer das gleiche…

Herzlichen Glückwunsch.

Jetzt kannst du bestimmt besser den Fehler „Überkreuzen der Körpermittellinie in der Eintauchphase“ schwimmen.

Wenn das dein Ziel ist: Dann mach so weiter.

Wenn du statt dessen tatsächlich leichter, länger UND schneller Kraul schwimmen willst, dann solltest du daran etwas ändern.

Die Kraultechnik, die du hast, erlaubt dir die Schwimmzeiten, die du hast.

Willst du andere Schwimmzeiten, dann brauchst du eine andere Kraultechnik.

Denk mal darüber nach.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.
Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

* bei (Kraul gL) Schwimmzeiten von langsamer als 18:20min/1000m (ohne Neo oder anderen Schwimmhilfen) bist du im WS-1 richtig.
Bei nachweislichen (Kraul gL) Schwimmzeiten von 18:20min/1000m und schneller (ohne Neo oder anderen Schwimmhilfen) kannst du dich für den WS-2 anmelden.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1)
Arbeite gezielt an deinem Unterwasserarmzug mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 2 (WS-2)
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Kraultechnik – Handhaltung – STOPP – Wer bremst sich bei jedem Armzug selbst aus?

Kraultechnik - Handhaltung - STOPP - Wer bremst sich bei jedem Armzug selbst aus? - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik – Handhaltung – STOPP – Wer bremst sich bei jedem Armzug selbst aus? – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Ob du langsam oder schnell Kraul schwimmen kannst, darüber bestimmst du mit den Fehlern in deiner Kraultechnik.

Je mehr Fehler du pro Kraul-Armzug (bzw. Bewegungszyklus) machst, desto anstrengender ist dein Kraulschwimmen.

Und desto langsamer sind deine Schwimmzeiten.

Willst du schneller Kraulschwimmen?

Dann mache weniger Fehler pro Armzug.*

* und/oder Bewegungszyklus. Denn Fehler können überall entstehen…

Ein typischer Kraultechnik-Fehler, der sich bei vielen Athleten bei jedem Armzug beobachten läßt, ist die Stopp-Handhaltung.

Kennzeichen der Stopp-Handhaltung

Die Stopp-Haltung kennzeichnet eine Handinnenfläche, die gegen die Schwimmrichtung gerichtet ist.

Als ob du einem unsichtbaren Gegenüber zeigen möchtest: Halt! Bis hier hin und nicht weiter.

In diesem Fall: dem Wasser…

Damit legst du jedesmal eine Vollbremsung hin.

Kraultechnik - Handhaltung - STOPP - Wer bremst sich bei jedem Armzug selbst aus? - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik – Handhaltung – STOPP – Wer bremst sich bei jedem Armzug selbst aus? – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Auftreten der Stopp-Handhaltung im Armzug

Dieser Fehler in der Handhaltung findet sich

  1. bereits unmittelbar vor dem Eintauchen der Hand (über Wasser)
  2. unmittelbar nach dem Eintauchen deiner Hand (unter Wasser)
  3. in der Streckphase (unter Wasser)
  4. mit und ohne Kraulatmung
  5. und unabhängig von der Länge der Streckphase (unter Wasser)

Die Stopp-Haltung verhindert oder verzögert dein Wasserfassen.*

* Falls du a) weißt was das ist und b) es beabsichtigst zu machen…

Sie beeinflußt damit negativ den ersten Teil deines Unterwasserarmzugs (Streckphase und Wasserfassen).

Und die Stopp-Handhaltung wirkt sich negativ auf den weiteren Verlauf der Zugphase aus.

So bremst du dich selbst bei jedem Armzug aus.

Diese Stopp-Haltung gibt es in unterschiedlicher Ausprägung.

Je ausgeprägter, desto größer die Bremswirkung pro Armzug.

Je geringer ausgeprägt die Stopp-Haltung ausfällt, desto geringer die Bremswirkung.

Am besten ist es immer noch mit einer optimalen Handhaltung zu schwimmen, mit der du in jedem Moment deines Kraulschwimmens deinen Vortrieb unterstützt (= Idealzustand).

Mögliche Ursachen der Stopp-Handhaltung im Kraulschwimmen

Auslöser für diese fehlerhafte Handhaltung können sein

  • zusammen gepreßte Finger
  • verkrampfte Armhaltung
  • falsch verstandene Streckung über Wasser
  • falsch verstandene Streckung unter Wasser
  • falsch verstandene Bewegungsausrichtung
  • mangelhaftes Körpergefühl

Mögliche Folgefehler der Stopp-Haltung für dein Kraulschwimmen

Ein Fehler in deiner Kraultechnik kommt selten allein.

Fehler, die infolge der Stopp-Handhaltung auftreten können, sind beispielsweise:

  • du schwimmst “bergauf” anstatt in Schwimmrichtung
  • du verlagerst das Gewicht deines Arms in Richtung deiner Hüften und Beine
  • deine Hüften und Beine sinken ab
  • du verschlechterst dir so selbst deine Wasserlage
  • du erhöhst dir selbst deinen eigenen Wasserwiderstand
  • du mußt mehr Kraft und Beinschlag einsetzen um das Absinken deiner Hüften und Beine zu kompensieren
  • du verbrauchst mehr Energie
  • damit machst du dein Kraulschwimmen anstrengend
  • dein Ellenbogen sinkt ab
  • du verschlechterst deine Ausgangsposition für das Wasserfassen
  • du verkürzt so deine mögliche Abdruckstrecke
  • du verlierst Vortrieb
  • du drückst mit gestrecktem Arm nach unten
  • du erhöhst die Belastung für dein Schultergelenk
  • (oder) du ziehst deinen Ellenbogen zurück
  • *

* kein Anspruch auf Vollständigkeit!

Falls du es trotz der Aufzählung noch nicht verstanden haben solltest:

Willst du schneller Kraul schwimmen?

Bessere Schwimmzeiten?

Dann kontrolliere durch einfaches Hinsehen, welche Handhaltung du in Eintauchphase und Streckphase hast und korrigiere deine Handhaltung.

Viel Erfolg.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.
Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

* bei (Kraul gL) Schwimmzeiten von langsamer als 18:20min/1000m (ohne Neo oder anderen Schwimmhilfen) bist du im WS-1 richtig.
Bei nachweislichen (Kraul gL) Schwimmzeiten von 18:20min/1000m und schneller (ohne Neo oder anderen Schwimmhilfen) kannst du dich für den WS-2 anmelden.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1)
Arbeite gezielt an deinem Unterwasserarmzug mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 2 (WS-2)
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Was sind deine Ausreden um das beidseitige Einatmen im Kraulschwimmen zu verweigern?

Was sind deine Ausreden um das beidseitige Einatmen im Kraulschwimmen zu verweigern? - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Was sind deine Ausreden um das beidseitige Einatmen im Kraulschwimmen zu verweigern? – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Es gibt keinen Zweifel daran: Du mußt im Kraulschwimmen auf beiden Seiten einatmen können.

Das heißt nicht, daß du eine 3er-Atmung können mußt.

Eine 2er-Atmung links und eine 2er-Atmung rechts sind völlig ausreichend.

Die Vorteile der wechselseitigen Kraulatmung habe ich in einem älteren Beitrag schon mal aufgezählt.

Trotzdem weigern sich viele Athleten das Einatmen auf der Seite zu lernen, die ihnen weniger leicht fällt.

Obwohl die wechselseitige Kraulatmung dazu führt ihr Kraulschwimmen auf ein nächstes Leistungslevel* zu heben.

* Das kann alles sein vom entspannter Kraulschwimmen über verletzungsfreier Kraul schwimmen bis hin zu zeitlichen Verbesserungen um 10 Minuten auf 3800m.

Warum es dir so schwer fällt auf bilaterale Atmung umzustellen

Viele Athleten weigern sich einfach das beidseitige* Einatmen zu lernen.

* wechselseitige, bilaterale Kraulatmung

Das hat unterschiedliche Gründe … oder besser gesagt: Ausreden.

Denn wenn du zu einer Seite einatmen kannst, dann kannst du auch zur anderen Seite einatmen.

Es ist keine Frage des KÖNNENS.

Es ist eine Frage des WOLLENS.

Es ist eine Frage der Einstellung, ob du eine Lösung für ein Problem suchen willst oder ob du nur nach Ausreden suchen willst.

In beiden Fälllen wirst du das finden wonach du suchst.

9 typische Ausreden um sich zu weigern die beidseitige Kraulatmung zu lernen

Hier sind beispielhaft 9 typische Ausreden mit welchen du dich weigern kannst das Einatmen auf der ANDEREN Seite zu lernen.*

  • Es ist unbequem.
  • Ich fühle mich unwohl.
  • Es bringt mich aus meinem gewohnten Rhythmus.
  • Es macht mich langsamer.
  • Ich schlucke Wasser.
  • Ich kann das nicht.
  • Der Profi-Athlet XY macht das auch.
  • Mein Trainer hat gesagt ich muß das nicht.
  • Der Artikel XY hat gesagt ich muß das nicht.

* Kein Anspruch auf Vollständigkeit. Habe ich noch Ausreden vergessen? Hinterlasse einfach einen Kommentar.

Es ist unbequem

Das ist gut so. Denn es bedeutet, du lernst gerade etwas. Du verläßt gerade deine Komfortzone. Merke: Bequemlichkeit ist kein Trainingsziel! Wenn du es bequem haben willst, dann mach Wellness. Kraulschwimmen ist Sport. Sport hat immer etwas mit Leistung zu tun. Und wenn du Leistung verbessern willst, dann mußt du lernen das Unbequeme willkommen zu heißen. Ein Gefühl von Unbequemlichkeit ist ein Hinweis auf verborgenes Leistungspotenzial. Denn mit der Verbesserung deiner Kraulatmung verbesserst du deine Leistung im Kraulschwimmen.

Ich fühle mich unwohl

Das ist im Prinzip das gleiche wie „unbequem“. Auch „Wohlfühlen“ ist kein Trainingsziel im Sport. Das ist ein Ziel für „Wellness“. Lerne mit dem Gefühl des „Unwohl-Fühlens“ beim Einatmen auf deiner anderen Seite richtig umzugehen. Es ist ein Zeichen dafür, daß du ein Problem hast und für dieses Problem eine Lösung finden mußt. Auch das Gefühl des „sich-unwohl-fühlens“ ist ein Hinweis auf dein Entwicklungspotenzial. Es ist eine Chance für dich deine Leistungen im Kraulschwimmen zu verbessern.

Es bringt mich aus meinem gewohnten Rhythmus

Auch das geht in die gleiche Richtung wie „unbequem“ und „ungewohnt“. Es zeigt dir, daß du ein Defizit auf der Seite hast, wo du nicht eintatmest, das dich in deiner Leistungsentwicklung behindert. Es zeugt von Sachverstand und strukturierter Planung, wenn du gezielt daran arbeitest, Bewegungsdefizite auszugleichen um deine Kraulatmung und damit deine Leistung im Kraulschwimmen zu verbessern.

Es macht mich langsamer

Das ist nur vorübergehend bis du das Einatmen auf der „ungewohnten“ Seite gemeistert hast. Dann macht es dich schneller. Das ist eine Frage der langfristigen Trainingsplanung und Leistungsentwicklung. Es macht dich kurzfristig langsamer, weil es eben „ungewohnt“ ist. Es macht dich schneller, sobald du das Einatmen auf der anderen Seite automatisiert hast, sprich: zur Gewohnheit gemacht hast.

Ich schlucke Wasser

Wasserschlucken beim Einatmen ist ein Zeichen dafür, daß du etwas falsch machst. Und anstatt dich zu weigern diese Fehler in deiner Kraulatmung zu korrigieren, solltest du diesen Hinweis dankbar annehmen. Und anfangen diese Fehler abzustellen.

Auch das Wasserschlucken ist nur ein vorübergehendes Phänomen. Sobald du das Einatmen auf deiner anderen Seite gemeistert hast, funktioniert es genauso gut wie auf deiner gewohnten Seite. Oftmals sogar noch besser. Und das Wasser schlucken hört einfach auf.

Ich kann das nicht

Das ist die typische Ausrede aller Verweigerer. Damit errichtest du dir selbst eine zusätzliche Hürde, die du zusätzlich zu überwinden hast. Diese Aussage ist eine Verweigerungshaltung und Verweigerungseinstellung. Du willst es nicht lernen. Tja. Es bleibt immer dir überlassen etwas zu lernen, dich zu verbessern, mehr Freude an dem zu haben was du tust und Spaß am Lernen und einer Weiterentwicklung zu haben …. Oder dich einfach immer nur zu verweigern und ein Jammerlappen zu bleiben.

Ein erster Schritt ist es den Satz zu ändern in: Ich kann das noch nicht. Denn diese Formulierung beinhaltet bereits die Absicht die beidseitige Kraulatmung LERNEN ZU WOLLEN.

Der Profi-Athlet XY macht das auch nicht

Du bist nicht der Profi-Athlet XY. Und der Profi-Athlet XY trainiert das beidseitige Einatmen im Training bis zum Erbrechen. Er muß es nicht im Wettkampf tun.* Wettkampf ist 1%. Training ist 99%. Die 99% dienen dazu das 1% perfekt auszuführen.

* wobei das auch nur ein Hinweis darauf ist, daß der Profi-Athlet XY das beidseiteige Einatmen im Training nicht automatisiert hat, oder im Wettkampftempo nicht automatisiert hat. Oder in seinem/ihrem speziellen Fall hat es für genau diesen Profi-Athleten XY einen zeitlichen Vorteil ergeben im Wettkampf nur auf eine Seite zu atmen. Aber wie gesagt: Du bist nicht der Profi-Athlet XY, mit genau den Voraussetzungen für die es einen Vorteil bedeutet nur einseitig zu atmen – im Wettkampf wohlgemerkt!

Mein Trainer hat gesagt ich muß das nicht

Sorry. Da kann ich nur sagen: Wechsle den Trainer.

Der Artikel XY hat gesagt ich muß das nicht

Sorry. Da kann ich nur sagen: Bullshit

Reflektiere über deine Ausreden, warum du nicht das beidseitige Einatmen im Kraulschwimmen lernen willst.

Und denke darüber nach, ob du weiterhin so einseitig bleiben willst.

Ob du weiterhin deine Leistungsentwicklung selbst blockieren willst.

Ob du weiter darüber jammern willst, daß du es nicht kannst.

Oder ob du deine Kraulatmung und damit dein Kraulschwimmen auf ein nächstes Level heben willst.

Viel Erfolg.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne einfach und mühelos das beidseitige Einatmen im Kraulschwimmen.*

Lerne was Kraulatmung tatsächlich alles ist und worauf du achten mußt, um mühelos und sicher über Wasser einzuatmen.

Lerne deine Kraulatmung auf einfache Art und Weise zu optimieren.*

* Ohne Hilfsmittel!

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.
Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1)
Arbeite gezielt an deinem Unterwasserarmzug mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 2 (WS-2)
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Fällst du beim Kraulschwimmen auch ins Hohlkreuz?

Fällst du beim Kraulschwimmen auch ins Hohlkreuz? - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Fällst du beim Kraulschwimmen auch ins Hohlkreuz? – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Ich sehe leider immer wieder Athleten, die im Bewegungsablauf des Kraulschwimmens sich einmal oder mehrmals selbst ins Hohlkreuz* bringen.

* Damit meine ich kein angeborenes Hohlkreuz, sondern ein verstärktes Hohlkreuz, daß du aus fehlerhaften Haltungen im Kraulschwimmen erzeugst.

Sie schwimmen dann entweder wie eine Banane im Wasser und/oder grätschen quer über die Bahn.

Laß das!

Das ist schlecht für dein Kraulschwimmen.

Es macht dein Kraulschwimmen anstrengend.

Und deine Schwimmzeiten langsam.

Und es kann dir richtig üble Rückenprobleme verursachen, wenn du dauerhaft ins* Hohlkreuz fällst.

* das Hohlkreuz, das du durch falsche Haltungen im Kraulschwimmen erzeugst

Sechs Dinge, die dich ins Hohlkreuz drücken

  1. Du hebst deinen Kopf beim Ausatmen
  2. Du hebst deinen Kopf beim Einatmen
  3. Du rotierst zu stark auf die Seite (Überrotation)
  4. Du überkreuzt die Körperseitenmittellinie im Überwasserarmzug
  5. Du tauchst deine Hand viel zu weit vorn ins Wasser ein
  6. Du bringst deinen Arm in der Streckphase zur Wasseroberfläche

Warum willst du es vermeiden ins Hohlkreuz zu fallen?

Ganz einfach: Sonst setzt du eine Fehlerkaskade in Gang, die dein Kraulschwimmen anstrengend macht und deine Schwimmzeiten langsam hält.

Das passiert, wenn du ins Hohlkreuz fällst:

  • Ins Hohlkreuz fallen verschlechtert deine Wasserlage.
  • Eine schlechtere Wasserlage erhöht deinen (mit deinem Körper selbst erzeugten, zusätzlichen) Wasserwiderstand.
  • Ein höherer Wasserwiderstand erfordert mehr Krafteinsatz um vorwärts zu kommen.
  • Ein höherer Krafteinsatz verbraucht mehr Energie.
  • Ein höherer Energieverbrauch erfordert mehr Sauerstoff.
  • Das beschleunigt deine Atmung und deine Herzfrequenz.
  • Dein Kraulschwimmen wird anstrengend.
  • Du verkramfst.
  • Und schon wieder brauchst du mehr Kraft und Energie.
  • Und du verlierst Zeit.

Ein Teufelskreis.

Zusätzliche Folgefehler: Gleichgewichtsverlust.

Folgefehler des Gleichgewichtsverlusts: Ausgleichbewegungen.

Folgen der Ausgleichbewegungen: Erhöhung des Wasserwiderstands und entweder Zeitverlust und/oder Erhöhung von Krafteinsatz und Energieverbrauch.

Das heißt:

Wenn du ins Hohlkreuz fällst, bist du mindestens dreifach bestraft.

* Das passiert übrigens auf jedem Könnens-Level des Kraulschwimmens.
Ich sehe das bei Anfängern und sogar bei ziemlich guten Schwimmern.
Je besser der Schwimmer, desto weniger häufig kommt dieser Fehler vor.
Aber selbst viele Schwimmer, die eine 1:30min/100m und schneller schwimmen können, fallen spätestens während der Kraulatmung ins Hohlkreuz…
Darum sage ich immer: Arbeite an deiner Kraulatmung…

Wenn du deine Kraultechnik verbessern willst oder besser Kraul schwimen willst, dann empfehle ich dir diesen Teufelskreis zu durchbrechen.

Wie kannst du diesen Teufelskreis durchbrechen?

Indem du alle Dinge unterläßt, die dich ins Hohlkreuz bringen.

  1. Halte deinen Kopf während des Ausatmens in neutraler Haltung mit Blick auf den Boden unter dir.
  2. Halte deinen Kopf während des Einatmens in neutraler Haltung mit Blick zur Seite.
  3. Vermeide Überrotation.
  4. Vermeide im Überwasserarmzug das Überkreuzen der Körperseitenmittellinie.
  5. Tauche die Hand deutlich früher ins Wasser ein.*
  6. Bringe deine Hand in der Streckphase tiefer als deine** Schulter.

* „früher“ ist alles, was näher (schulterbreit) zum Körper ist, näher (schulterbreit) zum Kopf ist als „ganz weit vorn“. Konkret: Schau dir das Bild und das GIF an, dann verstehst du (vielleicht) was gemeint ist.
** die untere! Schulter. Die Schulter des Arms, der in der Streckphase ist! Alles andere ist absurd!

Und schon wirst du leichter, entspannter und schneller Kraulschwimmen.

Probier es aus.*

* Und/oder buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1).

Viel Erfolg.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.

Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1)
Arbeite gezielt an deinem Unterwasserarmzug mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 2 (WS-2)
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Kraulschwimmen – Schwimmzeiten verbessern leichter gemacht

Kraulschwimmen - Schwimmzeiten verbessern leichter gemacht - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraulschwimmen – Schwimmzeiten verbessern leichter gemacht – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Du machst Triathlon auf der Volksdistanz.*

* Das Beispiel läßt sich auf alle Distanzen übertragen.

Für die 500m Schwimmen in der Auftaktdisziplin brauchst du 10:50min.

Das heißt du schwimmst die 100m in ca. 2:10min (= Pace).

Du möchtest gern die 500m in 10 Minuten schaffen.

Das heißt, du möchtest die 500m 50 Sekunden schneller schwimmen.*

* das wären auf den 1500m dann 2:30min schneller; auf den 2000m 3:30min schneller; auf den 3800m 6:20min schneller.

50 Sekunden sieht auf den ersten Blick nach „nicht viel“ aus, aber versuche es einfach mal auf deine typische Art und Weise. Du wirst sehr schnell an deine Grenzen stoßen…

Gehe die ganze Schwimmzeitverbesserung doch mal analytisch an.

Um 500m 50 Sekunden schneller zu schwimmen, mußt du 100m um 10 Sekunden schneller schwimmen können.*

* D.h. die 100m in 2:00min anstatt in 2:10min

Dazu mußt du 50m um 5 Sekunden schneller schwimmen können.

* D.h. die 50m in 1:00min anstatt in 1:05min

Dazu mußt du 25m um 2,5 Sekunden schneller schwimmen können.*

* D.h. die 25m in 30sek anstatt in 32,5sek

Und schon sieht das ganze etwas machbarer aus, oder?

Aber.

500m Schwimmen in 10:50min ist nicht gleich 500m Schwimmen in 10:50min.

Viele Athleten setzen Äpfel mit Birnen gleich.

Und sie kennen nur eine Antwort für schnellere Schwimmzeiten: Härteres Training. Mehr Kraft.

Dabei läßt sich das Problem der schnelleren Schwimmzeiten auch intelligenter lösen.

Folgende Fragen bringen dich auf die die Spur:

  1. Waren die 500m in 10:50min mit Neoprenanzug oder ohne?
  2. Waren die 500m in 10:50min im Freiwasser oder im Pool?
  3. Waren die 500m in 10:50min im Triathlon-Wettkampf oder im Schwimmtraining?

Frage: Fällt dir etwas auf?

Antwort: Das sind jeweils andere Bedingungen.

1. Der Neoprenanzug ist normalerweise ein Kälteschutz.
Für viele Triathleten ist er jedoch hauptsächlich eine Schwimmhilfe.*

* Ohne diese Schwimmhilfe sind die Schwimmzeiten oft um 10-20 Sekunden pro 100m langsamer.

2. Im Freiwasser gibt es keine Wände zum Abstoßen und keine schwarze Linie am Boden, woran du dich orientieren kannst. Hinzu kommen Wind, Wellen, Wetter und andere Athleten.

3. Im Wettkampf bist du vollgepumpt mit Adrenalin, was dir zusätzliche Energie verschafft.

Das heißt für dich, du mußt erst einmal herausfinden, WIE deine Schwimmzeit entstanden ist.

Frage: Welche Faktoren haben deine Schwimmzeit beeinflußt?

Folgende Fragen bringen dich auf die Spur:

1. Ist deine Schwimmzeit mit und ohne Neoprenanzug (oder Pullbuoy) gleich/wenig unterschiedlich oder weist sie starke (zeitliche) Unterschiede auf?

2. Verlierst du Zeit an den Wenden? Wenn ja, wie viel?

3. Mit welcher Belastungsintensität kannst du die 500m Schwimmen um am Ende entspannt aus dem Wasser zu kommen? Denn du willst danach noch Radfahren und Laufen.

Frage: Welche Hinweise auf dein zukünftiges Training geben dir die Antworten auf diese Fragen?

1. Wenn deine Schwimmzeiten mit Neoprenanzug/Pullbuoy deutliche zeitliche Unterschiede haben zu deinen Schwimmzeiten ohne Neoprenanzug/Pullbuoy, dann hast du Probleme mit der Wasserlage, bzw. dann hast du keine Wasserlage.
Das ist das erste woran du arbeiten solltest, wenn du schnellere Schwimmzeiten erreichen willst.

Wenn deine Schwimmzeiten mit Neoprenanzug/Pullbuoy wenig/geringe zeitliche Unterschiede haben im Vergleich zu deinen Schwimmzeiten mit Neoprenanzug/Pullbuoy, dann mußt du in den Bereichen Überwasserarmzug, Kraulatmung und Unterwasserarmzug nach Verbesserungspotenzialen suchen.

Wenn du Zeit verloren hast, weil du dich verschwommen hast, dann mußt du lernen a) geradeaus zu schwimmen b) Sichten und Orientieren üben.

Wenn du Zeit verloren hast, weil du von anderen Athleten behindert worden bist, dann mußt du dir Gedanken über eine andere Startposition machen und über Strategien wie du andere Athleten überholen kannst.

Wenn du Zeit verloren hast, weil du in eine Prügelei an einer Boje geraten bist, dann mußt du dir überlegen, wie du das Umrunden einer Boje besser für dich lösen kannst.

* diese Auflistung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Folglich:

  • Überlege dir wo du Zeit verlierst.
  • Überlege dir, wo du Zeit gut machen kannst.
  • Überlege dir, wie du das machen kannst.

2. Jede Wende im Pool kostet Zeit. Sie kostet mehr Zeit, je schlechter deine Wende ist. Sie kostet weniger Zeit, je besser deine Wende ist. Entscheide für dich, ob du Trainingszeit investieren willst, um deine Wedentechnik zu verbessern. Oder ob du schneller schwimmen lernen willst, um die verlorene Wendenzeit zu kompensieren und Pufferzeit für deinen Wettkampf zu haben. Oder ob du sie einfach hinnimmst und von deiner Schwimmzeit abziehst. Weil es im Freiwasser keine Wenden gibt.

3. Verbessere deine Kraultechnik in der Belastungsintensität, in der du deinen Wettkampf schwimmen wirst. Deine Belastungsintensität wird nie eine Sprintintensität* sein. Und deine Belastungsintensität wird auch nie ein GA2 von deiner HFmax sein. Deine Belastungsintensität in deinem Wettkampf liegt im Schwimmen bei GA1 bis GA1/2 (von deiner HFmax). Deshalb solltest du unter dieser Belastungsintensität schneller schwimmen lernen.

* Sprintintensität = die Belastung unter der du 50m oder 100m so schnell wie möglich schwimmst und danach mindestens 5 Minuten Pause brauchst um nochmals den gleichen Sprint unter gleicher Belastung schwimmen zu können.

Frage: Wie stellst du das an?

1. Finde heraus woran du arbeiten mußt.*
2. Zerlege es in kleinst-mögliche Einheiten.
3. Finde heraus, wie du die kleinst-mögliche Einheit tatsächlich verändern (= verbessern, korrigieren) kannst.
4. Finde die richtige Reihenfolge heraus.
5. Beginne mit dem ersten Punkt der richtigen Reihenfolge.
6. Meistere den ersten Punkt.
7. Meistere den zweiten Punkt.
8. Meistere den dritten Punkt.
9. etc. bis du alle Punkte abgearbeitet hast, sprich: GEMEISTERT hast.

Es läuft immer auf das Gleiche hinaus:

  • Mach das Richtige.
  • Mach das Richtige richtig.
  • Mach das Richtige richtig und in der richtigen Reihenfolge.

Dann erreichst du auch das Ziel, wie hier im Beispiel die 500m um 50 Sekunden schneller zu schwimmen.

Konzentriere dich auf das Ergebnis. Und du wirst dem Ergebnis hinterherlaufen.

Konzentriere dich auf den Prozess. Und du wirst das Ergebnis (beispielsweise 500m in 10 Minuten) fast automatisch erreichen.

Auf diese Art und Weise wirst du deine Schwimmzeiten im Kraulschwimmen deutlich leichter verbessern.

Viel Erfolg.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1)
Arbeite gezielt an deinem Unterwasserarmzug mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 2 (WS-2)
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Deine neue Geheimwaffe im Kraulschwimmen

Deine neue Geheimwaffe im Kraulschwimmen - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Deine neue Geheimwaffe im Kraulschwimmen – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Natalie Coughlin war mit 16 Jahren bereits auf dem Weg zur internationalen Spitzenschwimmerin und trainierte für ihre Teilnahme an den Olympischen Spielen 2000 in Sidney (Australien) als sie sich im Training die Schulter so schwer verletzte, daß sie für ca. 15 Monate mit dem „richtigen Schwimmtraining“ pausieren mußte.*

* hier ihre Geschichte im NewYorker „A Feel For The Water“

Was machte sie in dieser Zeit?

Sie übte und trainierte Beinschlag.

Bis zum Erbrechen.*

* 15 Monate lang!

Es wurde ihre Geheimwaffe.

* Hier ein Video von ihr: Beinschlag wie ein Außenbordmotor!

Was machst du wenn du eine Schulterverletzung hast?

Du schwimmst einfach nicht.

Schulterverletzungen sind eine gute Ausrede um nicht schwimmen zu müssen.*

* Typischer Spruch von „Tri-Athleten“: Wenn nur das Schwimmen nicht wär!!

Machst du überhaupt isoliertes Beinschlagtraining?

Wahrscheinlich eher nicht.

Viele Athleten* machen gar kein Beinschlagtraining.

* Triathleten, erwachsene Späteinsteiger und Quereinsteiger ins Kraulschwimmen, Hobbyschwimmer, …

Viele Athleten schwimmen rückwärts, wenn sie isoliertes Beinschlagtraining machen sollen.

Arbeiten sie daran ihren Beinschlag zu verbessern?

Ach wo!

Weit gefehlt.

Vermeidung heißt die Strategie.

„Ich muß doch meine Beine schonen für das Radfahren und das Laufen.“

So lautet eine weitere Ausrede.

Und entsprechend sieht ihr Kraulschwimmen aus.

Da werden dann die Beine hinterher geschleppt als wären sie gelähmt.

Da werden mit den Füßen Anker geworfen.

Da wird spätestens bei jeder Kraulatmung einmal quer über die Bahn gegrätscht.

Oder die Beine hängen irgendwo in Richtung Schwimmbadboden.

Oder es wird kollibriartig herumgeflattert.

Alles nur Kraft- und Energieverschwendung hoch drei.

Schwimmen ist ein Ganzkörpersport.

Und so ist es auch mit dem Kraulschwimmen.

Wenn du deine Beine nicht sinnvoll einsetzt, verschenkst du einen großen Teil deines Vortriebs.

Dabei mußt du nicht besonders viel einsetzen.

Das heißt, du mußt keinen kontinuierlichen 6er-Beinschlag machen.

Nein.

Ein 2er-Beinschlag wäre ausreichend.*

* Pro einzelnem Armzug ein Beinschlag in Überkreuzkoordination.

Aber wenn du mit einem 2er-Beinschlag schwimmen willst, dann muß dieser a) tatsächlich funktionieren und b) exakt zeitlich auf deinem Armzug abgestimmt sein.

Viele Athleten müssen jedoch ständig Beinschlag machen, sonst sacken ihnen die Beine ab.

Von korrekt und exakt zeitlich abgestimmt weit entfernt!

Was für eine Verschwendung!

Anstatt Vortrieb zu erzeugen, erzeugen sie nur Auftrieb – für ihre Beine.

Aber selbst dafür würde isoliertes Beinschlagtraining helfen.

Denn nichts anderes machen die Kinder und Jugendlichen in ihrem Training – jahrelang.

Durch isoliertes Beinschlagtraining – verdammt viel davon! – bekommst du neben verdammt ausdauernden Beinen auch eine gute Körperspannung.

Und die brauchst du wieder für das Kraulschwimmen.

Damit du nicht mehr so viel Beinschlag dafür brauchst, damit deine Hüften, Beine und Füße nicht absacken, sondern um tatsächlich Vortrieb zu erzeugen und Kraft von hinten nach vorn zu übertragen.

Dann sind auch schnellere Schwimmzeiten möglich.

Mit dem Luschenbeinschlag, den viele Athleten ohne leistungsschwimmerischen Hintergrund an den Tag legen, kannst du wirklich schnelle Schwimmzeiten vergessen.

Also.

Wenn du

  • eine bessere Körperspannung haben willst
  • mehr Vortrieb im Kraulschwimmen erreichen willst
  • neue persönliche Bestzeiten im Kraulschwimmen aufstellen willst
  • und insgesamt ein besserer Schwimmer werden willst

dann fang endlich an isoliertes Beinschlagtraining in dein Schwimmtraining einzubauen.

Fang klein an und steigere dich langsam.

Je nachdem, ob du auf einer 25m oder 50m-Bahn trainierst:

Fang mit 25m isoliertem Beinschlagtraining an. Dazu brauchst du noch nicht einmal ein Brett/Pullbuoy/etc.*

* ab einem bestimmten Umfang wird es „bequemer“ mit Hilfsmitteln wie Pullkick/Brett. Aber es ist wirksamer ohne Hilfsmittel.

Und diese 25m baust du mindestens 4 x in deine Trainingseinheit ein. Egal wo.

Und die Woche drauf machst du 5 x 25.

Die Woche drauf 6 x 25.

Und wenn du bei 10 x 25m angelangt bist, dann fängst du an mit den 50ern.

Kannst du 10 x 50m, dann fängst du an mit den 100ern.

Und wenn du 10 x 100m in deine Trainingseinheit einbauen kannst, dann hast du auch einen Kick, der zu deiner neuen Geheimwaffe wird.

Viel Erfolg.

PS. Und für die Mädels: Isoliertes Beinschlagtraining macht – neben schnelleren Schwimmzeiten – auch schöne, durchtrainierte Beine! Aber 25m reichen dafür leider nicht aus…

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1)
Arbeite gezielt an deinem Unterwasserarmzug mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 2 (WS-2)
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Sei im Kraulschwimmen die Veränderung, die du in dir sehen willst

Sei im Kraulschwimmen die Veränderung, die du sehen willst - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Sei im Kraulschwimmen die Veränderung, die du sehen willst – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Frage:

Was ist die typische Ausrede vieler Athleten, wenn sie ihre Ziele (?) im Kraulschwimmen nicht erreichen.

Oder wenn ihre Leistungen stagnieren?

Antwort:

„Ich habe halt kein Talent“

Falsch.

Du trainierst falsch.

Und du trainierst das Falsche.

Und du trainierst nicht mit der Absicht dich tatsächlich zu verbessern.

Du trainierst irgendetwas, was irgend jemand – nicht für dich (!) – auf irgendeinen Plan geschrieben hat, wovon du null Ahnung hast ob es für dich in irgendeiner Art und Weise paßt.*

* zu deinen tatsächlichen Fähigkeiten im Kraulschwimmen paßt. Umfänge sind sekundär, wenn deine Kraultechnik fehlerhaft ist. Ausdauer hast du im Übermaß.

Aber du machst es halt, weil alle anderen das auch machen.

Und es steht ja in einer Triathlonzeitschrift.

Und es wurde von einem B-Trainer geschrieben.*

* Oder sogar von einem A-Trainer. Boah-Ey!

Schlechte Einstellung.

Du beurteilst dein Training nur anhand von Umfang in Zeit* oder Meter oder Kilometer.

* Beispiel: „Ich habe diese Woche 4 Stunden Schwimmen trainiert.“, „Ich bin diese Woche 5km geschwommen.“

Das sagt NICHTS, aber auch gar nichts über die Qualität deines Trainings aus.

Es sagt nur etwas über die Umfänge aus.

Und Quantität* ist nicht Qualität*.

* Umfang
* Präzision

Leider verwechseln das viele Athleten.

Sie schwimmen 3 x pro Woche 2,5km = 7,5km Wochenumfang und halten das für ein gutes Training.*

* Das sehe ich jedes mal bei den Athleten, die mit mir zur gleichen Zeit schwimmen, wenn ich selbst zum Schwimmen gehe. Ich sehe sie seit Tagen, Wochen, Monaten. Und sie schwimmen heute noch die gleichen Fehler.

Häh?

Wenn du 3 x 2,5km Fehler schwimmst, dann hast du 7,5km Fehler-Schwimmen pro Woche trainiert.

Was du machst ist Kraultechnik-Fehler trainieren, anstatt Fehler in deiner Kraultechnik korrigieren.

Wie ich schon mehrfach geschrieben habe: Perfekt Fehler trainieren, führt nur dazu, daß du perfekt Fehler schwimmst.

* Schwimmmen mit 3 M

Selbst wenn du 20km pro Woche Fehler schwimmst, wird es trotzdem nicht besser.

Denn alles was du gemacht hast, war dann 20km die gleichen Fehler wiederholen.*

* OK. Auch Fehler lassen sich automatisieren. Auch automatisierte Fehler kosten weniger Kraft und Energie. Aber die zeitlichen Verbesserungen stehen in keinem Verhältnis zum Aufwand.

Hier zwei Beispiele.

Hier das, was Peter macht. Hier das, was Stefan macht.
Peter ist ein Altersklassenathlet in der AK55. Stefan ist auch ein Altersklassenathlet in der AK55.
Er geht 3-4 x pro Woche zum Schwimmen. Er geht auch 3-4 x pro Woche zum Schwimmen.
Er hat Trainingspläne, die er auf sich inhaltlich individuell anpaßt. Er hat Trainingspläne aus einer Triathlonzeitschrift.
Er macht die Technikübungen, die er braucht, und die er kann. Er macht die Technikübungen, die er zu kennen glaubt. Er baut die gleichen Fehler in die Technikübungen ein, die er schon im Kraulschwimmen macht.
Er braucht keine Schwimmhilfen. Er schwimmt mit Pullbuoy, Paddels, Flossen, Schnorchel.
Er weiß, was er kann. Er weiß, was er nicht kann. Er weiß, wie er das verbessern kann, was er nicht kann. Und genau daran arbeitet er. Er hat keine Ahnung was er kann oder nicht kann. Er versucht einfach
schneller zu werden.
Seine Wasserlage ist inzwischen gut. Ohne Schwimmhilfen (Pullbuoy, Flossen, Neoprenanzug) sinken ihm die Hüften und Beine ab. Bei isoliertem Beinschlagtraining schwimmt er ohne Flossen rückwärts.
Wenn er mal Schwimmhilfen einsetzt, dann sparsam und gezielt. Er versucht etwas von den Schwimmhilfen zu lernen und sofort die Wirkung ohne Schwimmhilfen zu wiederholen. Er schwimmt mit Pullbuoy. Dabei pendelt sein Unterkörper wie ein Kuhschwanz von links nach rechts. Er schwimmt mit Paddels. Er läßt dabei keinen möglichen Fehler aus. Und er schwimmt mit einer geringeren Armzugfrequenz als sonst. Bei jeder Kraulatmung grätscht er über die Bahn. Dann schwimmt er mit Flossen und wiederholt wieder die gleichen Fehler, die er sonst auch schon macht. Dann schwimmt er mit Schnorchel und schwimmt wieder mit den gleichen Fehlern, die er sonst schon macht. Je länger er schwimmt, desto mehr Kraft braucht er und desto mehr Energie verbraucht er. Deshalb schwimmt er mit Paddels. Er muß doch Kraft trainieren. Weil Kraulschwimmen ist ja so anstrengend.
Er arbeitet kontinuierlich an seiner Kraultechnik. Er trainiert seine Ausdauer.
Pro Trainingseinheit hat er ein bis zwei konkrete Fokuspunkte in einem bestimmten Teilabschnitt seiner Kraultechnik, an welchen er die ganze Trainingseinheit hindurch arbeitet. Er versucht so schnell wie möglich ans andere Ende der Bahn zu kommen.
Er korrigiert sofort jeden Fehler, den er macht. Er wiederholt jeden Fehler, den er macht bis zum Bahnende, über die nächste Bahn, über die nächste Bahn, … bis an das Ende seiner Trainingseinheit.
Sein Ziel ist Bewegungspräzision und Bewegungsqualität. Sein Ziel ist Ausdauer und Schnelligkeit.
Ausdauertraining ist ein Nebenprodukt dessen, was er tut. Ausdauer ist sein Trainingsziel.
Die verbesserten Schwimmzeiten bei gleicher Belastungsintensität sind ein Nebenprodukt dessen, was er tut. Die besseren Schwimmzeiten sind sein Trainingsziel.
Er kann inzwischen seine Technik und seine Belastungsintensität halten, egal welche Strecke er schwimmt. Er verliert seine Technik auf längeren Strecken und seine Belastungsintensität erhöht sich.
In drei Monaten hat er seine Schwimmzeit von 2:10min/100m auf 1:45min/100m (GA1) verbessert. Er schwimmt die 1500m im Pool in 26:15min ohne Neoprenanzug. Es ist äußerst mühsam für ihn seine Schwimmzeiten zu verbessern. Meistens stagnieren sie. In drei Monaten hat er seine Schwimmzeit von 2:15min/100m auf 2:14min/100m (GA1) verbessert. Er schwimmt die 1500m im Pool in 35min ohne Neoprenanzug.

Die typische Ausrede, die Stefan auf den Lippen hat ist: Ich habe halt kein Talent.

Das Problem ist nicht sein mangelndes Talent. Das Problem ist, daß er nichts verändert an dem, was er in jeder Trainingseinheit tut. Er macht immer und immer wieder das gleiche.

Peter braucht keine Ausrede. Er glaubt nicht an Talent. Er verändert einfach immer wieder das, was er tut und arbeitet gezielt so lange daran, bis er das Resultat erreicht, das er geplant hat. So verbessert er seine Schwimmzeiten.

* Peter und Stefan sind zwei willkürlich gewählte Namen.

Tja.

Wer möchtest du sein?

Sei die Veränderung, die du in dir sehen willst.*

* Das gilt für alle anderen Triathlon-Disziplinen, alle anderen Sportarten und für alles andere im Leben.

Viel Erfolg.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1)
Arbeite gezielt an deinem Unterwasserarmzug mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 2 (WS-2)
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.