Schlagwort-Archive: Körperspannung

Kraultechnik – Fehlende Körperspannung

Körperspannung ist eines der am häufigsten mißverstandenen Konzepte in der Kraultechnik. Noch häufiger als mißverstanden, wird die Körperspannung im Kraulschwimmen falsch ausgeführt.

kraultechnik-fehlende-koerperspannung-veras-triathlon-blog
Verbessere deine Körperspannung mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1

Viele Triathleten glauben verstanden zu haben, was Körperspannung ist. Wenn sie Kraul schwimmen, ist jedoch eindeutig erkennbar, daß sie es nicht verstanden haben.

Woran erkennst du, daß du keine Körperspannung hast? Einige Kennzeichen deiner fehlenden Körperspannung sind:

  • Deine Hüften und Beine sinken ab.
  • Du fällst ins Hohlkreuz.
  • Deine Hüften und Beine pendeln von links nach rechts.
  • Du schleppst deine Beine leblos hinter dir her.
  • Deine Ellenbogen sind in der Streckphase abgeknickt.
  • Deine Wasserlage ist schlecht.
  • Du hast Probleme in der Kraulatmung.
  • Deine Arme und Beine arbeiten nicht zusammen, sondern gegeneinander.
  • Du hast kein Gleichgewicht im Wasser.
  • Dein Kraulschwimmen ist anstrengend.
  • Du bist langsam.

Fehlende Körperspannung hindert dich daran schneller Kraul zu schwimmen. Willst du lernen schneller Kraul zu schwimmen? Dann lerne zu fühlen, was Körperspannung ist, wie du sie herstellst und hältst. In jeder Millisekunde, die du schwimmst.

Weißt du nicht was Körperspannung ist, hast du keine Körperspannung, kannst du nicht fühlen, was Körperspannung ist, kannst du keine Körperspannung herstellen und halten, dann tust du dir sehr schwer das Kraulschwimmen zu erlernen, deine Kraultechnik bleibt fehlerhaft, und es hat negative Folgen für deine Schwimmzeiten.

Inhalt

.

Körperspannung = maximale Streckung

Du erreichst Körperspannung durch maximale Streckung. Maximale Streckung erreichst du, indem du dich tatsächlich von Zehenspitzen bis Fingerspitzen streckst. Die wenigsten Triathleten strecken sich tatsächlich von Zehenspitzen bis Fingerspitzen. Einige Triathleten strecken die Arme. Viele Triathleten strecken noch nicht einmal die Arme in der Streckphase. Manche schaffen es sich bis zur Hüfte zu strecken und vergessen den Rest des Körpers. Die Fotos zeigen dir Beispiele.

kraultechnik-fehlende-koerperspannung-2-veras-triathlon-blog
Verbessere deine Körperspannung mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1

.

Rotation = maximale Streckung = Körperspannung

Diese Streckung mußt du halten können. Wenn du um deine gedachte Körperlängsachse von der linken Seite auf die rechte Seite „rotierst“ (oder wechselst), dann erreichst du diese seitliche Kipplage durch eine Streckung nach vorn und damit über deine Körperspannung. Dabei ist es egal ob du mit einer hüftgesteuerten oder schultergesteuerten Technik schwimmst.

.

Abgeknickte Ellenbogen = keine Körperspannung

Du erreichst keine Körperspannung, wenn du es noch nicht einmal schaffst, deine Ellenbogen durch zu strecken, wenn es notwendig ist. Wann ist es notwendig? In der Streckphase des Armzugs. Wo findet sich die Streckphase im Armzug? Nach der Eintauchphase und vor dem Wasserfassen.

Was machen viele Triathleten? Sie schwimmen wie ein Tannenbaum. Wenn du wie ein Tannenbaum schwimmst, dann überkreuzt du beim Eintauchen deiner Hände ins Wasser und in der Streckphase. Wenn du überkreuzt hast du keine Körperspannung. Ohne Körperspannung verschlechterst du deine Wasserlage. Wenn du deine Wasserlage verschlechterst, bremst du dich ständig selbst zusätzlich aus. Du mußt mehr Energie einsetzen, bei jedem Armzug, um diesen zusätzlich von dir selbst erzeugten Wasserwiderstand zu überwinden. Das macht dein Kraulschwimmen auch in langsamen Tempo anstrengend. Ist dein Kraulschwimmen in langsamen Tempo bereits anstrengend, wie willst du jemals schneller schwimmen? Durch Krafttraining? Na viel Spaß dabei…

Kein einziger Spitzenschwimmer (Kraul) hat abgeknickte Ellenbogen in der Streckphase. Aber so viele Triathleten und Hobbyschwimmer haben keinerlei Streckung im Arm, dann wenn sie notwendig wäre. DAS ist etwas, das du dir von Elite-Schwimmern abgucken könntest. Was machst du statt dessen?

.

Ohne Körperspannung ist die neutrale Kopfhaltung nutzlos

Ohne Körperspannung nutzt dir auch eine tiefere (neutrale) Kopfhaltung wenig, denn deine Gewichtsverlagerung hört ohne Körperspannung am Hals auf. Der Punkt an welchem die Gewichtsverlagerung deines Kopfes in diesem Fall angreift, ist dein Hals. Leider kann dein Kopf nicht allein, das Gewicht deines restlichen Kopfes ausgleichen. Deine neutrale Kopfhaltung hilft dir nur, wenn sie eine bestehende Gewichtsverlagerung (über deinen Körperschwerpunkt und -auftriebspunkt) in Schwimmrichtung unterstützt.

.

Ohne Körperspannung keine Gewichtsverlagerung

Ohne Körperspannung kannst du kein Gewicht im Schwimmrichtung verlagern, denn du hast keinen Fixpunkt in deinem Körper über welchen du (wie bei einer Wippe) dein Gewicht in die eine oder andere Richtung verlagern könntest. Ohne diese Möglichkeit der Gewichtsverlagerung kannst du dein Gleichgewicht im Wasser nicht herstellen. Ohne Gleichgewicht im Wasser kämpft dein Körper darum dich ins Gleichgewicht zu bringen.

Ohne Körperspannung hängst du wie eine gekochte Spaghetti im Wasser und gehst unter. Du mußt eine Menge mit (unwirksamen?) Beinschlag arbeiten, um deine Hüften und Beine und dich selbst am weiteren Absinken zu hindern. Kraulschwimmen ist etwas anderes.

kraultechnik-fehlende-koerperspannung-4-veras-triathlon-blog
Verbessere deine Körperspannung mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1

.

Ohne Körperspannung keine Kraftübertragung

Ohne Körperspannung fehlt dir die Kraftübertragung von den Beinen zu den Armen. Deine Arme und Beine arbeiten nicht zusammen, sondern gegeneinander. Der Schub aus deinem Beinschlag findet keinen Übertrag, wenn dir die Spannung in den Beinen und im Rumpf fehlt. Anstatt Vortrieb zu erzeugen, bist du nur damit beschäftigt dich am Absinken zu hindern.

.

Ohne Körperspannung keine Wasserlage

Ohne Körperspannung fehlt dir die Möglichkeit dein Gleichgewicht im Wasser zu finden. Und ohne Gleichgewicht im Wasser kannst du nur sehr schwer deine Wasserlage herstellen. Eine alternative Möglichkeit deine Wasserlage herzustellen besteht in viel Beinschlag. Und so viel Beinschlag willst du als Triathlet nicht machen, denn du mußt noch Radfahren und Laufen. Abgesehen davon, daß dein Beinschlag tatsächlich wirksam sein müßte um dich zu unterstützen in deinem Bestreben deine Hüften und Beine nach oben zu heben. Leider ist der Beinschlag vieler Triathleten wenig wirksam. Weder vortriebs- noch auftriebswirksam. Eine Ursache dafür liegt auch darin, daß Beinschlag zu wenig trainiert wird. Wie auch, bei zwei Trainingseinheiten pro Woche… Ist deine Wasserlage schlecht, dann mußt du mit jedem Armzug und jedem Beinschlag den von dir zusätzlich erzeugten frontalen Wasserwiderstand überwinden. Das macht dein Kraulschwimmen anstrengend und du bist langsam.

.

Ohne Körperspannung erschwerte Kraulatmung

Ohne Körperspannung tust du dir auch schwer mit der Kraulatmung, denn du brauchst die gleichen Fähigkeiten beim Atmen wie beim Nicht-Atmen im Kraulschwimmen. Verlierst du deine Wasserlage in der Kraulatmung, dann gehst du auch in der Kraulatmung unter. Gehst du unter, wenn du einatmen willst, hast du ein Problem beim Einatmen. Folgen davon sind Kopf heben, abstützen mit dem unteren Arm, nach unten drücken mit dem unteren Arm und Ausweichbewegungen im Beinschlag. Alles zusammen erschwert deine Kraulatmung, bremst dich aus und macht dich langsam.

kraultechnik-fehlende-koerperspannung-3-veras-triathlo-blog
Verbessere deine Körperspannung mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1

Auf Schwimmstudio.de findest du eine Fehleranalyse dieses Bildes.

.

Halbe Körperspannung

Dann gibt es die Triathleten, die es schaffen ihre Arme zu strecken. Aber damit war es das dann auch schon. Hüften und Beine hängen weiter nach unten. Denn die Streckung hört spätestens in Höhe der Hüften auf.

.

Fazit

Körperspannung ist eines der wichtigsten und am meisten unterschätzten und vernachlässigten Konzepte im Kraulschwimmen. Deine Körperspannung – je nachdem ob du sie hast oder nicht hast und halten kannst oder nicht – beeinflußt alle wichtigen Teilbereiche deines Kraulschwimmens. Wichtige Teilbereiche sind beispielsweise deine Wasserlage und deine Kraulatmung. Und der Einfluß jedes einzelnen Teilbereichs entscheidet über deine Schwimmzeiten.

.

Trainingsangebot

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 und lerne

  • zu verstehen was Ganzkörperspannung ist, damit du sie anwenden kannst um so leichter und schneller Kraul zu schwimmen.
  • wie sich die Körperspannung anfühlt, an Land und im Wasser, um sie anwenden zu können um leichter und schneller zu Kraul zu schwimmen.
  • die Körperspannung anzuwenden, um dein Gleichgewicht im Wasser zu finden und so leichter Kraul zu schwimmen.
  • dich im Wasser auszubalancieren und so leichter Kraul zu schwimmen
  • eine gute Wasserlage herzustellen und so schneller und leichter Kraul zu schwimmen.
  • deine Körperspannung in der Kraulatmung zu halten und so leichter zu atmen

Lerne so tatsächlich Kraul zu schwimmen, anstatt gegen das Absinken zu kämpfen. Und lerne einfach schneller Kraulschwimmen.

Die Schwimmzeiten, die du bis heute hast, sind die Ergebnisse dessen, was du bisher gemacht hast. Wenn du andere Schwimmzeiten erreichen willst, dann mußt du etwas anderes tun, als das was du bisher gemacht hat.

.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Schreibe etwas zu deinen aktuellen Leistungen, deinen Zielen im Kraulschwimmen und deine Erwartungen an den WS-1.1.

.

Links

(Tri)Athleten, die diesen Artikel gelesen haben, fanden auch folgende Beiträge interessant:

Kraultechnik – Grundlagen – Gleichgewicht im Wasser
Kraultechnik – Dein Wasserwiderstand hindert dich an schnelleren Schwimmzeiten
Fokuspunkte im Kraulschwimmen – Die maximale Streckung
Kraulschwimmen – Das wichtigeste zuerst: Die Wasserlage
Kraulschwimmen – Wann weniger mehr ist
Kraulschwimmen – Fehlt dir aktiver Vortrieb?
Schwimmen im Triathlon – Einfach schneller Kraulschwimmen
Kraulschwimmen – Denn sie wissen nicht, was sie tun
Kraulschwimmen – Du schwimmst so langsam, weil…
Kraulschwimmen – Trockenübung für die Körperspannung
Kraultechnische Übungen – Aquadynamisch Abstoßen
Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops (WS-1.1 bis WS-1.4) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1)
29 Irrtümer über das Kraulschwimmen – richtig gestellt – ebook

© 2014-2019 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Kraulschwimmen – Trockenübung für die Körperspannung

Kraulschwimmen-Trockenuebung-Koerperspannung-veras-triathlon-blog
Kraulschwimmen-Trockenuebung-Koerperspannung-veras-triathlon-blog

Eine stabile Wasserlage erfordert Körperspannung. Du brauchst Körperspannung in jeder Millisekunde im Schwimmen. Sie muß dir zur Gewohnheit werden. Du mußt sie herstellen und halten können, ohne daß du darüber nachdenkst. Das heißt, du mußt deine Körperspannung automatisieren.

Verlierst du deine Wasserlage (oder hast du gar keine), dann bremst du dich ständig aus. Fährst du Auto mit angezogener Handbremse? Nein? Warum schwimmst du mit angezogener Handbremse?

Folgen deiner fehlenden oder mangelhaften Körperspannung

Ohne deine Körperspannung

  • sinken deine Hüften und Beine.
  • pendeln deine Hüften und Beine hin und her.
  • erzeugst du mehr Wasserwiderstand, den du zusätzlich überwinden mußt.
  • mußt du mehr Kraft (Energie) aufwenden um vorwärts zu kommen.
  • verlierst du ständig Zeit.
  • arbeitest du gegen das Wasser.
  • verschenkst du Kraftübertragung.
  • verschenkst du Vortrieb.
  • verschenkst du Dynamik.
  • ist das Kraulschwimmen für dich schwer und anstrengend.
  • fallen dir die meisten kraultechnischen Übungen schwer.
  • bleibst du langsam.
  • verstärken sich andere Fehler in deiner Kraultechnik negativ.

Kennzeichen deiner fehlender oder mangelhafter Körperspannung

Die meisten Triathleten haben keine Körperspannung. Schau einfach mal unter Wasser, wie die meisten Triathleten und Fitness-Schwimmer im Wasser hängen und du kannst es deutlich sehen:

  • schlaffe Körper
  • schlaffe Beine
  • angezogene Knie
  • abgeknickte Arme
  • abknicken in der Hüfte
  • der Körper pendelt von links nach rechts
  • die Beine pendeln von links nach rechts

Machst du das auch? Wie willst du da leichter und schneller Kraulschwimmen?

Kraulschwimmen ist ein Ganzkörpersport. Du erreichst automatisch Körperspannung, wenn du dich bei jeder Bewegung nach vorn (= in Schwimmrichtung) maximal von Zehenspitzen bis Fingerspitzen streckst. Was machen viele Triathleten und Fitness-Schwimmer? Sie strecken bestenfalls die Arme und vergessen den Rest des Körpers, der nur nachgeschleift wird.

Da die meisten Hobbytriathleten und Fitness-Schwimmer über ein schlecht ausgeprägtes bis nicht vorhandenes Gefühl für den eigenen Körper verfügen, haben sie Probleme festzustellen, was Körperspannung ist.

Meistens fehlt die Körperspannung bzw. das Gefühl dafür bereits an Land. Fehlt die Körperspannung bereits an Land, ist sie logischerweise erst recht nicht im Wasser vorhanden.

Aus diesem Grund zeige ich dir hier eine einfache Trockenübung, mit der du am eigenen Leib erfahren kannst, was Körperspannung ist. An Land arbeitest du gegen die Schwerkraft. Die Schwerkraft wird im Wasser teilweise durch die Auftriebskraft aufgehoben.

Dazu mußt du deinen Körperschwerpunkt fühlen lernen, damit du dein Körpergewicht entsprechend nach vorn (= in Schwimmrichtung) verlagern kannst. Stell dir das so vor, wie eine Wippe. In etwa deiner Körpermitte befindet sich ein Dreh- und Angelpunkt um welchen du dein Gewicht entweder in Schwimmrichtung (= nach vorn) oder entgegen deiner Schwimmrichtung (= nach hinten) verlagerst.

Kannst du dein Gewicht in Schwimmrichtung verlagern, heben sich deine Hüften und Beine näher bis knapp unter die Wasseroberfläche. Und schon hast du eine gute, nahezu horizontale Wasserlage, die dich einfach schneller Kraul schwimmen läßt. Diese Gewichtsverlagerung funktioniert jedoch nur mit Körperspannung/maximaler Streckung. Ohne Körperspannung knickst du nur in der Hüfte ab und deine Beine sinken trotzdem zu Boden.

Die Übung führst du in Rückenlage aus. Das ist für diese Trockenübung einfacher. Du kannst die gleiche Übung natürlich auch in Bauchlage und den Seitlagen an Land ausführen, aber das wird eventuell deutlich unbequemer.

Das Prinzip bleibt für alle Positionen (Rückenlage, Seitlagen, Bauchlagen) und Schwimmarten das gleiche. Den Transfer in Seitlage (Kraulschwimmen, Rückenkraul) oder Bauchlage (Brust, Delfin) mußt du selbst herstellen.

Du brauchst zwei bis drei kleine Tritthocker dazu. Auch kleine Kisten, leere Getränketräger (Bierkästen) oder ein Stapel Schwimmbretter sind möglich. Weitere alternative Hilfsmittel überlasse ich deiner Kreativität. Die Auflagefläche muß groß und stabil genug sein, damit du bequem darauf liegen kannst.

Die Trockenübung für deine Körperspannung

  • Den ersten Tritthocker positionierst du unter deinen Schulterblättern.
  • Den zweiten unter deinem Gesäß. Hier solltest du bereits den Auflagepunkt finden, auf welchem du ohne die beiden anderen Hocker balancieren kannst (= Dreh- und Angelpunkt für deine Gewichtsverlagerung). Falls du jetzt keine Ahnung hast, wovon ich schreibe, wirst du es spätestens im Versuch verstehen.
  • Den dritten Hocker positionierst du unter deinen Fersen.

Ziel der Übung ist es, daß du immer eine horizontale Haltung behältst. Das heißt, dein Kopf, dein Gesäß und deine Füße bleiben auf einer Ebene. Weder dein Kopf, noch dein Gesäß, noch deine Füße, Hände oder Arme dürfen (in Richtung oder gar) auf den Boden sinken oder über die Körperebene hinaus (in Richtung Decke) gehoben werden.

Die erste Übung

ist einfach. Du legst dich auf dem Rücken, Nase zeigt zur Decke, Augen blicken auf die Decke, auf alle drei Hocker. Schulterblätter auf Hocker eins. Gesäß auf Hocker zwei. Fersen auf Hocker drei. Überstrecke deine Fußgelenke und zeige mit deinen Fußspitzen auf die deinem Kopf gegenüber liegende Wand.

Kraulschwimmen-Trockenuebung-Koerperspannung-Uebung-1-veras-triathlon-blog
Kraulschwimmen-Trockenuebung-Koerperspannung-Uebung-1-veras-triathlon-blog

Wenn du es richtig machst, mußt du deinen Kopf bereits halten und du merkst wie schwer dein Kopf ist. Das ist ein Wink mit dem Zaunpfahl: Dein Kopf wiegt ca. 5kg. Diese 5kg kannst du im Kraulschwimmen entweder in Richtung deiner Füße verlagern, dann sinken dir deine Hüften, Beine und Füße in Richtung Boden. Du verlagerst diese 5kg Kopf in Richtung deiner Füße, wenn du nach vorn blickst, deinen Kopf zu weit in den Nacken wirfst, jedesmal wenn du in der Kraulatmung deinen Kopf hebst und jedesmal wenn du deinen Kopf beim Sichten und Orientieren zu weit aus dem Wasser hebst. Damit steigst du jedes mal – oder ständig – auf die Bremse.

Oder du verlagerst diese ca. 5kg Kopf in deine Schwimmrichtung indem du auf den Boden direkt unter dir blickst. Damit nimmt dein Kopf eine neutrale Position ein. Neutral deshalb, weil Hals- und Nackenmuskulatur wenig arbeiten müssen und der Kopf locker und entspannt – in Verlängerug deiner Wirbelsäule – hängen kann. Zusammen mit der Körperspannung hilft dir diese Gewichtsverlagerung deine Hüften, Beine und Füße näher unter die Wasseroberfläche zu bringen. Dies bedeutet für dich eine verbesserte Wasserlage mit weniger (zusätzlich zu überwindendem) Wasserwiderstand, dadurch weniger Krafteinsatz und dadurch entweder leichteres und/oder schnelleres Kraulschwimmen.

In Rückenlage tritt der gleiche negative Effekt ein, wenn du zu deinen Füßen blickst. Und der gleiche positive Effekt, wenn du auf die Decke direkt über dir blickst.

Wenn du es richtig machst, mußt du bereits die Muskulatur in zehen, Füßen, Beinen, Gesäß, Rücken, Bauch, bis hin zur Nackenmuskulatur aktivieren. Dein Gewicht liegt noch relativ gleichmäßig verteilt auf den drei Auflageflächen (Tritthockern).

Lege deine Hände übereinander und forme eine flache Spitze. Strecke deine Arme über deinen Kopf und bring deine Oberarme hinter deine Ohren. Strecke deine Ellenbogen durch. Halte deine Arme und Hände in der gleichen Höhe wie deinen Körper/Kopf. Vermeide es deine Hände in Richtung der Decke zu heben. Fühle die Spannung in deinen Seiten. Fühle die Gewichtsverlagerung in Richtung Schulterblätter, Kopf, Arme, Hände.

In der zweiten Übung

entfernst du den dritten Tritthocker unter deinen Fersen/Füßen. Du merkst, daß du gleich deine Rumpfmuskulatur (Gesäß, Rücken, Bauch) stärker aktivieren mußt, um deine Beine gegen die Schwerkraft auf der gleichen Ebene wie deinen Körper zu halten. Und du mußt weiterhin deine Zehen an die gegenüberliegende Wand zeigen lassen. Und deine Beinmuskulatur aktiviert halten. Andernfalls fallen deine Füße und deine Beine auf den Boden. Das ist genau das, was bei den meisten Triathleten passiert. Hast du jetzt verstanden worauf es ankommt?

Kraulschwimmen-Trockenuebung-Koerperspannung-Uebung-2-veras-triathlon-blog
Kraulschwimmen-Trockenuebung-Koerperspannung-Uebung-2-veras-triathlon-blog

In der dritten Übung

entfernst du den ersten Hocker unter deinem Kopf. Jetzt mußt du wirklich deinen individuellen Körperschwerpunkt (= Dreh- und Angelpunkt wie bei einer Wippe) finden, um dich (schmerzfrei) auf der kleinen Hockerauflagefläche ausbalancieren zu können. Den findest du heraus, indem du den Hockker (oder die Kiste) entweder weiter in Richtung Kopf oder in Richtung deiner Füße verschiebst. Es handelt sich um Zentimeter!

Kraulschwimmen-Trockenuebung-Koerperspannung-Uebung-3-veras-triathlon-blog
Kraulschwimmen-Trockenuebung-Koerperspannung-Uebung-3-veras-triathlon-blog

Du brauchst Körperspannung. Deine Zehen zeigen an die gegenüberliegende Wand. Deine Fußgelenke sind locker überstreckt. Deine Muskulatur in Zehen, Füßen, Beinen, Gesäß, Bauch, Rücken, Brust, Nacken, Armen, Händen und Fingern ist aktiviert. DAS IST DIE KÖRPERSPANNUNG, DIE DU IN JEDER MILLISEKUNDE IM WASSER BRAUCHST.

Ach ja, beinahe hätte ich es vergessen: Immer schön, ruhig und gleichmäßig weiter atmen. 😉

Nimm das Gefühl aus der Übung mit, wenn du das nächste mal für dein Schwimmtraining ins Wasser gehst.

Im Wasser ist es – wie geschrieben – einfacher, da die Schwerkraft teilweise durch die Auftriebskräfte des Wassers aufgehoben wird.

Viel Erfolg.

PS. Wer sich bei der Übung einen Muskelkater holt, hat den Sinn der Übung nicht verstanden. Körperspannung hat nichts mit Anstrengung zu tun.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 um die Grundlagen der Körperspannung und der maximalen Streckung an einem Tag zu lernen und zukünftig einfach schneller Kraul zu schwimmen.

(Tri)Athleten, die diesen Artikel gelesen haben, fanden auch folgende Beiträge interessant:

Kraulschwimmen – Merksatz zur maximalen Streckung
Kraulschwimmen – Hinweis zum Gleiten
Sinnvolle Trainingsmittel im Kraulschwimmen – Der Tempo Trainer von Finis
Kraulschwimmen – Über die Körperspannung
Schneller schwimmen – Kopfhaltung
Kraulschwimmen – Korrigiere deine Kopfhaltung
Reduziere deinen Wasserwiderstand
Kraulschwimmen – Fehler in der Wasserlage
Kraulschwimmen – Sinkende Beine? – 10 Gründe – Teil 2
Kraulschwimmen – Sinkende Beine? – 10 Gründe – Teil 1
Kraulschwimmen – Techniktraining ist kein Ausdauertraining
Fehler in der Kraulatmung
Die Kraulatmung
10 Lebensstilfaktoren, die dein Triathlontraining beeinflussen
Wie du deinen Regenerationszustand selbst überprüfen kannst
Training im Triathlon – Die Bedeutung deiner Einstellung zum Training
Informiere dich über die 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops
Informiere dich über die Kompakt-Lauftechnik-Workshops
Informiere dich über meine weiteren Trainingsangebote
Informiere dich über die Pose Method of Running
Informiere dich über die Inhalte meiner Lauftrainings
Informiere dich über die Inhalte meiner Schwimmtrainings
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

Stärke JETZT deine Rumpfmuskulatur

Du trainierst deine Rumpfmuskulatur nicht in den drei Triathlon-Ausdauersportarten. Aber du brauchst eine stabile Rumpfmuskulatur für die Haltearbeit in allen drei Disziplinen: Schwimmen, Radfahren, Laufen.

Im Schwimmen hilft sie dir u.a. deine Körperspannung zu halten und unterstützt deinen Vortrieb in der Ganzkörperrotation des Kraulschwimmens. Ist deine Rumpfmuskulatur zu schwach, verlierst du deine Körperspannung und damit sofort an Schwimmgeschwindigkeit, denn Ausweichbewegungen finden statt, mit welchen du dich ausbremst.

Im Radfahren trägt sie u.a. deinen Oberkörper, so daß weniger Gewicht auf deinen Sitzknochen und deinen Händen lastet. Ist deine Rumpfmuskulatur zu schwach, dann kann das Rückenschmerzen, Sitzbeschwerden oder eingeschlafene Hände zur Folge haben.

Im Laufen hält sie u.a. deine Körperaufrichtung und erhält dir damit deine Schrittlänge und dein Lauftempo. Ist deine Rumpfmuskulatur zu schwach, verlierst du deine Aufrichtung und damit deine Schrittlänge. Das heißt du verkürzt deine Strecke pro Schritt, was sich sofort auf deine Laufgeschwindigkeit auswirkt. Zusätzlich veränderst du Hebelwirkungen in deinem Körper, was zu einem erhöhten Risiko für Verletzungen führt.

In allen drei Disziplinen hilft sie dir in der Kraftübertragung bei jedem Bewegungszyklus um schneller zu sein und Verletzungen zu vermeiden. Du machst noch kein Training für deine Rumpfmuskulatur? Dann wird es aber Zeit…

Hier findest du Links zu Competitor.com auf ein paar Videos mit Übungen in drei Schwierigkeitsvariationen für hauptsächlich – aber nicht nur – die Rumpfmuskulatur. Die meisten Übungen benötigen keine bis sehr wenig Hilfsmittel.

Benötigte Hilfsmittel: Swiss Ball (= Pezziball, Gymnastikball), Kurzhanteln (leicht + schwer(er)), Matte.

Der Platzbedarf ist sehr gering. Das bedeutet für dich du kannst die Übungen einfach in deinem Wohnzimmer durchführen.

Der Zeitbedarf ist ebenfalls sehr gering: ca. 6 Minuten. 6 Minuten pro Tag solltest auch du finden und für eine Übung pro Tag reservieren.

Die Schwierigkeitsgrade reichen von Anfänger über Fortgeschrittene zu Könner. Fang mit der leichtesten Übung an. Bereits die Fortgeschrittenen-Übungen haben es in sich.

Die Sprache ist Englisch. Aber die Bilder sprechen für sich.

Dauer der Videos: ca. 2 Minuten.

Rückstütz mit Kicks
6-minute-6-pack Reverse Plank With Kicks

Frontstütz mit Armbewegung
6-minute-6-pack Plank Reach

Ausfallschritt-Wechselsprünge
6-minute-6-pack Scissor Jumps

Ausfallschritt mit Armen über dem Kopf (3 Variationen)
6-minute-6-pack 3 Way Lunge Overhead

Übung für die seitliche Rumpfmuskulatur
6-minute-6-pack Oblique Abs

Frontstütz auf Swiss Ball (Gymnastikball, Pezziball) mit Arm-(und Seit-)Bewegungen
6-minute-6-pack Swiss Ball Walkout

Du findest die Videos auch auf Vimeo (Übersicht der o.g. Videos auf Vimeo)

6-Pack in 6 Minuten – schön wär’s. Um einen solchen Körper und eine solche Bauchmuskulatur wie eine Lesley Paterson zu bekommen, bedarf es leider ein bißchen mehr als nur diese 6-Minuten-Übungen. Aber um einen Anfang zu machen, und um deine Rumpfmuskulatur für die drei Disziplinen im Triathlon zu stärken, sind diese Übungen super.

Lesley Paterson zeigt dir diese Übungen und bietet diese und weitere Übungsvideos kostenpflichtig als komplette Serie auf dem Videoportal Vimeo an. Die Schottin Lesley Paterson ist eine zweifache Gewinnerin der Xterra Weltmeisterschaften auf Maui (Vize in 2013) und die Gewinnerin der 2012 ITU Cross-Triathlon-Weltmeisterschaft (Vize in 2013). Für die Herren ist sie sicherlich eye-candy 😉 Es gab auch mal ein Fotoshooting für das Magazin Inside Triathlon.

Trag dich rechts oben für das E-Mail Abo ein, um regelmäßig die aktuellsten Beiträge „druckfrisch“ in dein E-Mail Postfach geliefert zu bekommen.

(Tri)Athleten, die diesen Artikel gelesen haben, fanden auch folgende Beiträge interessant:

Die häufigsten Trainingsfehler im Triathlon
Über die Rumpfstabilität
Selbstmassage mit der Hartschaumrolle
Die Regeneration
Wie du deinen Regenerationszustand selbst überprüfen kannst
Das Übertraining
Buchtipp – Swim Speed Secrets von Sheila Taormina
Informiere dich über die 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops
Informiere dich über die Kompakt-Lauftechnik-Workshops
Informiere dich über meine weiteren Trainingsangebote
Informiere dich über die Pose Method of Running
Informiere dich über die Inhalte meiner Lauftrainings
Informiere dich über die Inhalte meiner Schwimmtrainings
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

Kraulschwimmen – Über die Körperspannung

Kraulschwimmen Körperspannung, Kraul schwimmen Körperspannung, Triathlon Kraul schwimmen Körperspannung, Freiwasserschwimmen Kraul schwimmen Körperspannung, Kraultechnik Körperspannung, Körperspannung lernen, Körperspannung verbessern, Triathlon Kraul Wasserlage verbessern Körperspannung, schneller Kraul schwimmen Körperspannung Wasserlage
Verbessere deine Körperspannung im Kraulschwimmen mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1). Für eine bessere Wasserlage und schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf.

Fehlende Körperspannung ist eine der Hauptursachen für eine mangelhafte Schwimmtechnik in allen Schwimmarten, aber besonders beim Kraulschwimmen. Ausweichbewegungen und schwache Kraftübertragung sind u.a. die Folgen. Nachfolgend findest du einige Hinweise und Tipps, warum die Körperspannung so wichtig ist, und wie du ein Gefühl dafür erwirbst.

Du brauchst Körperspannung in jeder Millisekunde, die du (Kraul) schwimmst. Körperspannung muß dir im Wasser zur zweiten Natur werden, ein Automatismus, der sich einstellt, sobald du ins Wasser gehst.

Deine Körperspannung beeinflußt deine Schwimmtechnik über folgende Faktoren:

  • Wasserwiderstand
  • Wasserlage
  • Vortrieb
  • Energieeinsatz
  • Kraftübertragung
  • Bewegungsdynamik

und darüber deine Schwimmzeiten in Training und Wettkampf.

Deine Körperspannung beeinflußt in großem Ausmaß deinen Wasserwiderstand (den du erzeugst) und damit deinen Energieeinsatz (Kraft, die du ggfs. zusätzlich aufwenden mußt). Damit auch deinen Vortrieb und deine Schwimmgeschwindigkeit.

Fehlt die Körperspannung, dann finden sich häufig Ausweichbewegungen in der Körpermitte, die sich deutlich am Schlängeln (oder Eiern) erkennen lassen.

Auch die Wasserlage leidet unter einer schlecht ausgeprägten Körperspannung. Deine Hüften und Beine sinken in Richtung Boden und/oder pendeln von links nach rechts.

Schwimmen ist ein Ganzkörpersport. Über den Rumpf werden die Bewegungen von Armen und Beinen synchronisiert, um einen optimalen Vortrieb zu erzeugen. Fehlt deine Spannung in der Körpermitte, geht deine Energie auf halbem Weg verloren. Eine Kraftübertragung im Sinne einer Vortriebsverstärkung von deinen Beinen zu deinen Armen findet nicht statt. Du schwimmst mit Armen und Beinen anstatt mit deinem ganzen Körper. Deinen Bewegungsabläufe im Wasser fehlt es an Vorwärtsimpuls und Ausrichtung.

Kraulschwimmen Körperspannung, Kraul schwimmen Körperspannung, Triathlon Kraul schwimmen Körperspannung, Freiwasserschwimmen Kraul schwimmen Körperspannung, Kraultechnik Körperspannung, Körperspannung lernen, Körperspannung verbessern, Triathlon Kraul Wasserlage verbessern Körperspannung, schneller Kraul schwimmen Körperspannung Wasserlage
Lerne von Anfang an Körperspannung für eine nahezu horizontale Wasserlage mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1). Schwimme leichter, weiter und schneller Kraul.

Unterschied zwischen Verkrampfen und Körperspannung

Körperspannung hat nichts mit Verkrampfen zu tun. Wenn du verkrampfst, dann tust du zuviel des Guten. Beim Verkrampfen kannst du keine fließenden Bewegungen mehr ausführen. Die Atmung fällt dir schwer und dein Energieverbrauch ist groß – v.a. im Vergleich dazu, was du dabei in Vortrieb umsetzen kannst.

Mit Körperspannung atmest du völlig normal weiter. Du könntest dich locker in ganzen Sätzen unterhalten – wenn das Wasser dich nicht daran hindern würde. Körperspannung ist eine Art Aufrichten von Zehenspitzen bis zu Fingerspitzen. Du aktivierst dabei deine Muskulatur.

Stell dir vor du hättest einen Faden in der Mitte deines Kopfes befestigt und irgendetwas (oder irgendwer) würde dich daran in die Höhe ziehen, so lange, bis du nur noch mit den Zehenspitzen den Boden berührst.

Trockenübungen für Körperspannung

Stell dich mit beiden Füßen geschlossen aufrecht hin. Schieb deinen linken Hüftknochen nach vorn und heb gleichzeitig deinen linken Arm in die Höhe bis deine Fingerspitzen senkrecht zur Decke zeigen. Lass nun deinen Daumen in Richtung Decke zeigen. Halte deinen Kopf gerade. Bring (wenn möglich – ist abhängig von der Schulterbeweglichkeit) deinen Arm an dein Ohr (Nicht anders herum!). Streck dich noch ein Stückchen. Stell dir vor, du möchtest etwas (ein Buch, eine Keksdose, eine Tafel Schoki, eine Flasche exzellenten Wein oder eine Flasch‘ Bier…) erreichen und es ist nur zwei Millimeter von deinen Fingerspitzen entfernt. Vermeide ein Hohlkreuz und seitliches in der Hüfte Abknicken (auf der Gegenseite). Führe die Übung vor einem Spiegel aus und beobachte deine Körperhaltung oder lass dich von einem Trainingspartner korrigieren. Fühle die Dehnungsspannung in deiner linken Körperseite von Zehenspitzen bis zu Fingerspitzen. Diese Spannung (die du jetzt in der Vertikalen geübt hast) willst du bei JEDEM Kraularmzug (in der Horizontalen Wasserlage) erreichen.

Wenn du die Übung auf der linken Seite ausgeführt hast, schließe die gleiche Übung auf der rechten Seite an. Wenn du die Übung auf beiden Seiten ausgeführt hast, bring deine Arme in Schulterhöhe in eine Vorhalte. Leg deine Hände übereiander und forme eine flache Spitze. Dann hebe beide Arme in Richtung Decke und rahme deine Ohren damit ein. Stell dich auf die Zehenspitzen und fühl die Körperspannung. Du wirst automatisch dein Gesäß zusammenkneifen, deine Bauch- und Rückenmuskulatur anspannen. Diese Haltung benötigst du JEDESMAL beim Abstossen von der Wand.

Um die Körperspannung an Land zu verbessern, helfen grundsätzlich alle Übungen zur Rumpfstabilisierung. Besonders hervorheben möchte ich jedoch die Stützübungen in sämtlichen Variationen: Frontstütz, Seitstütz, Rückenstütz (engl. Planks – hat jedoch wenig mit der Modesportart „Planking“ zu tun…, d.h. du solltest die Übungen auf festem Boden ausführen und es vermeiden dich über eine Balkonbrüstung zu legen… andernfalls ist das der beste Weg um dein Leben zu verkürzen mit Erwähnung bei den Darwin Arwards englisch)/Darwin Awards deutsch. Um deine Körperspannung im Wasser zu verbessern, helfen dir nur Übungen im Wasser.

Übungen zur Körperspannung im Wasser

Aquadynamisches Abstossen ist eine gute Grundübung, die du jedesmal beim Abstossen von der Wand ausführen kannst. Auch die 90-Grad-Seitlage eignet sich gut, um die Körperspannung zu trainieren. Darüber hinaus, Scullings, Zugphasenübung und das Schwimmen mit Fußfesseln.
Noch ein kleiner Tipp, der sehr nützlich bei den genannten Übungen ist: Halte deine Füße zusammen (anstatt sie irgendwo hinter dir herzuschleifen). Damit mußt du automatisch deine Gesäß-, Rücken-, Bauchmuskulatur anspannen und hast eine Grundspannung in den Beinen, folglich Körperspannung. Schließlich solltest du die Übungen (möglichst) ohne Beinschlag ausführen können…

Die maximale Streckung in jedem Bewegungszyklus bringt dir ebenfalls automatisch ausreichend Körperspannung.

Kraulschwimmen Körperspannung, Kraul schwimmen Körperspannung, Triathlon Kraul schwimmen Körperspannung, Freiwasserschwimmen Kraul schwimmen Körperspannung, Kraultechnik Körperspannung, Körperspannung lernen, Körperspannung verbessern, Triathlon Kraul Wasserlage verbessern Körperspannung, schneller Kraul schwimmen Körperspannung Wasserlage
Lerne Körperspannung im Kraulschwimmen wirksam einzusetzen mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1). Für eine bessere Wasserlage und schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf.

Was sind deine Probleme oder Erfahrungen mit der Körperspannung im Kraulschwimmen? Hinterlasse einen Kommentar.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Willst du als erwachsener Späteinsteiger leichter, entspannter und schneller Kraulschwimmen?

  • Lerne die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.
  • Lerne worauf es ankommt, damit du entspannter und schneller Kraul schwimmen kannst.
  • Lerne wie du deine Schwimmzeiten auf einfach Art und Weise verbessern kannst.
  • Du möchtest deine Kraultechnik und damit dein Kraulschwimmen unter fachlicher Anleitung verbessern?

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1).
Und lerne die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.

  • Du möchtest die Fehler in deiner Kraultechnik im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um leichter, länger und schneller Kraul zu schwimmen.

  • Du weißt nicht, auf welche Fokuspunkte du in deiner Kraultechnik achten sollst?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter, länger und schneller Kraul zu schwimmen.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Kraulschwimmen Körperspannung, Kraul schwimmen Körperspannung, Triathlon Kraul schwimmen Körperspannung, Freiwasserschwimmen Kraul schwimmen Körperspannung, Kraultechnik Körperspannung, Körperspannung lernen, Körperspannung verbessern, Triathlon Kraul Wasserlage verbessern Körperspannung, schneller Kraul schwimmen Körperspannung Wasserlage
Verbessere deine Körperspannung im Kraulschwimmen mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1). Für eine bessere Wasserlage und schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf.

Links

Kraulschwimmen – Trockenübung für die Körperspannung
Kraulschwimmen – Über die Körperspannung
Kraulschwimmen – Merksatz zur maximalen Streckung
Fokuspunkte im Kraulschwimmen – Die maximale Streckung
Schwimmtechnische Übungen für Triathleten – Scullings
Trainingshilfen beim Schwimmen im Triathlon – Fussfessel
Über die Rumpfstabilität
Schwimmtechnische Übungen für Triathleten – Aquadynamisch Abstossen
Schwimmen im Triathlon – Fehler in der Wasserlage
Techniktraining Schwimmen
20 Schwimmtechnische Übungen für Triathleten
Gute Gründe für Trainerstunden
Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Buche einen der 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops. Lerne eine Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

© 2011-2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Merksatz zur maximalen Streckung beim Kraulschwimmen

kraul-schwimmen-anfänger-kraultechnik-streckung-körperspannung-schwimmstudio.de
Lerne dich bei jeder Bewegung nach vorn maximal zu strecken. Schwimme leichter Kraul. Mit den Workshops, Bootcamps und Trainings von Schwimmstudio.de

Die maximale Streckung beim Kraulschwimmen bringt dir automatisch:

1. mehr Stabilität.

Die maximale Streckung verschafft dir automatisch mehr Stabilität und verbessert deine Wasserlage, da du deine Ausweichbewegungen reduzierst. Eine Ausweichbewegung ist beispielsweise das Schlängeln beim Kraulschwimmen. Gleichzeitig reduziert sie deinen selbsterzeugten Wasserwiderstand.

2. mehr Körperspannung.

Mit der maximalen Streckung hast du automatisch Körperspannung. Körperspannung verbessert die Wasserlage beim Kraulschwimmen indem du auch damit deine Ausweichbewegungen reduzierst und sie gibt dir mehr Dynamik in deinen Bewegungen nach vorn.

3. mehr Gleichgewicht.

Über die maximale Streckung verschaffst du dir automatisch mehr Gleichgewicht und verbesserst deine Sicherheit im Wasser beim Kraulschwimmen. Du wirst merken, dass du mit sehr wenig Bewegung nicht untergehen kannst. Das Gleichgewicht spart dir Kraft, indem du deinen Beinschlag hauptsächlich zur Unterstützung deiner Rotation, Bewegungsdynamik nach vorn und den Vortrieb einsetzen kannst, anstatt deine Wasserlage darüber herzustellen.

4. mehr Länge.

Mehr Körperlänge durch die maximale Streckung verbessert dein Gleichgewicht beim Kraulschwimmen, weil du mehr Gewicht in Schwimmrichtung verlagern kannst. Zusätzlich macht sie deinen Körper schmäler, was deinen Wasserwiderstand reduziert.

5. bessere Wasserlage.

Die verbesserte Wasserlage, die mit der maximalen Streckung einher geht, reduziert den Wasserwiderstand im Kraulschwimmen und damit deinen Kraftaufwand. Du sparst Energie. Im aktiven Vortrieb (über das Zusammenspiel deines Unterwasserarmzugs und aktiven Beinschlags) brauchst du weniger Kraft um eine gleiche Geschwindigkeit zu errreichen.

6. aquadynamischere Körperhaltung.

Die aquadynamischere Körperhaltung reduziert deinen Wasserwiderstand im Kraulschwimmen und damit deinen Kraftaufwand. Du sparst Energie, die du zusätzlich für deinen Vortrieb einsetzen kannst.

7. besseres Gleiten.

Durch die verbesserte Wasserlage und den reduzierten Wasserwiderstand im Kraulschwimmen kannst du besser aktiv durch das Wasser „gleiten“, was deinen Kraftaufwand reduziert. Du sparst Energie.

8. ausreichend Rotation beim Schwimmen.

Du hast automatisch ausreichend Rotation beim Kraulschwimmen, wenn du dich bei jedem Armzug maximal streckst. Du brauchst keinen Gedanken an eine zusätzliche Rotation zu verschwenden. Die Rotation reduziert deinen Wasserwiderstand, und damit deinen Kraftaufwand. Eine perfekt zeitlich abgestimmte Ganzkörperrotation gibt dir mehr Dynamik in deiner Bewegung und einen zusätzlichen Schub nach vorn. Das unterstützt deine mögliche Schwimmgeschwindigkeit.

9. mehr Zug-/Druckstrecke für Deinen Unterwasserarmzug

Die maximale Streckung verschafft dir beim Kraulschwimmen mehr Zug- und Druckstrecke, was deine Strecke pro Armzug verlängert und dein Kraulschwimmen vortriebswirksamer machen kann, wenn du deine Armzugfrequenz aufrecht erhältst.

kraultechnik-schneller-kraul-schwimmen-körperspannung-streckung-schwimmstudio.de
Die maximale Streckung verhilft Anfängern und Fortgeschrittenen im Kraulschwimmen zu einer verbesserten Wasserlage. Dadurch schwimmst du leichter und schneller. Lerne die maximale Streckung und Körperspannung mit den Workshops und Trainings von Veras Triathlon-Blog und Schwimmstudio.de

Hier ein Link zu YouTube zu einem Video von GoSwim, das dir zeigt wie die maximale Streckung aussieht.

Freestyle – Reach Full Extension

Genau das, was ich seit Jahr und Tag predige. Und die wenigsten Athleten tun es. Und entsprechend schwimmen die meisten auch: Wie Bananen oder Hängematten.

Kraulschwimmen maximale Streckung Körperspannung, Kraul schwimmen maximale Streckung Körperspannung, Triathlon Kraul schwimmen maximale Streckung Körperspannung, Freiwasserschwimmen Kraulschwimmen Streckung Körperspannung, schneller Kraul schwimmen mit maximaler Streckung und Körperspannung, Kraultechnik maximale Streckung und Körperspannung
Lerne Körperspannung und Streckung für mehr Vortrieb und schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf. 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) – Veras Triathlon-Blog – Schwimmstudio.de

Schon mal einen guten Schwimmer gesehen, der wie eine Banane oder eine Hängematte im Wasser hängt? Ich nicht.

Das Video zeigt dir, wie die maximale Streckung dir Körperspannung gibt, bei jedem Armzug. Wie sie deine Wasserlage verbessert. Wie du automatisch mehr Rotation hast. Wie du automatisch mehr Strecke pro Armzug hast. Wie du stabiler im Wasser liegst. Wie die Bewegungsrichtung aussieht. Dein gesamter Körper ist stromlinienförmig, so daß du weniger Wasserwiderstand erzeugst.

Wenn du das im langsamen Tempo beherrschst, überträgst du die maximale Streckung in höhere Tempi.

Kraulschwimmen maximale Streckung Körperspannung, Kraul schwimmen maximale Streckung Körperspannung, Triathlon Kraul schwimmen maximale Streckung Körperspannung, Freiwasserschwimmen Kraulschwimmen Streckung Körperspannung, schneller Kraul schwimmen mit maximaler Streckung und Körperspannung, Kraultechnik maximale Streckung und Körperspannung
Lerne Körperspannung und Streckung für mehr Vortrieb und schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf. 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) – Veras Triathlon-Blog – Schwimmstudio.de

Lerne die Grundlagen der Kraultechnik richtig. Wenn nicht, hindern dich deine mangelhaften Grundlagen für immer an schnelleren Schwimmzeiten.

Daten sammeln heißt nicht lernen. Zu wissen, heißt nicht etwas gelernt zu haben. Zu wissen, heißt auch nicht etwas tatsächlich anzuwenden.

Zwischen Lernen und Wissen, zwischen Wissen und Tun liegen Welten. Fang an zu tun. Denn von allein passiert nichts.

Willst du regelmäßig über aktuelle Beiträge informiert werden? Dann trag dich für das E-Mail Abo ein.

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Fordere weitere Infos zu Kraultechnik-Trainingsplänen, Kraultechnik-Videoanalysen und Kraultechnik-Workshops an unter: vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder benutze das folgende Kontaktformular:

(Tri)Athleten, die diesen Artikel gelesen haben, fanden auch folgende Beiträge interessant:

Die Vorteile der wechselseitigen Kraulatmung
Kontrastübungen beim Kraulschwimmen im Triathlon
Schwimmen im Triathlon – Techniktraining
Schwimmtechnische Übungen für Triathleten – Einführung
Die Kraulatmung
Buchtipp – Swim Speed Secrets von Sheila Taormina
Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Buche einen der 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops. Lerne eine Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

© 2010-2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.