Schlagwort-Archive: Fokuspunkte im Kraulschwimmen

Kraultechnik – Was ist ein Fokuspunkt?

Ein Fokuspunkt ist ein einziger Aspekt (= ein Detail) innerhalb einer Haltung, innerhalb einer Teilbewegung innerhalb des Gesamtbewegungsablaufs im Kraulschwimmen. Das ist viel weniger, als die meisten Triathleten meinen.

kraultechnik-was-ist-ein-fokuspunkt-veras-triathlon-blog
kraultechnik-was-ist-ein-fokuspunkt-veras-triathlon-blog

Inhalt

Bewegung besteht aus einer unendlichen Serie von Haltungen. Bewegung entsteht (im Idealfall – du kannst es dir auch schwer machen und die meisten tun es…) durch den absichtlichen Verlust von Gleichgewicht. Um dein Gleichgewicht absichtlich zu verlieren, d.h. dich bewußt aus dem Gleichgewicht zu bringen, mußt du das Gleichgewicht erst einmal hergestellt und gehalten haben. Wer nie im Gleichgewicht war, hat es noch nie gehabt und kann es auch nicht verlieren. Du kannst nur etwas verlieren, was du einmal gehabt hast. Aber ich schweife ab…

Wenn du wie die meisten Späteinsteiger ins Kraulschwimmen denkst, dann glaubst du eine ganze Kaskade an Fehlern gleichzeitig in deiner Kraultechnik korrigieren zu können, wenn du ganze Lage schwimmst. Das ist ein Irrtum.

Das kannst du erst, wenn du wirklich weißt, was du wann tust, komplette Kontrolle über jede deiner Teilbewegungen (im Gesamtbewegungsablauf Kraul) hast und genau weißt, was du wie im nächsten Bewegungszyklus verbessern kannst. Darüber hinaus mußt du wissen, wie du kontrollierst, ob das, was du tust (= deine Korrektur) wirklich richtig ist. Bis dahin ist es ein weiter Weg.

Leider sind viele Athleten weit davon entfernt. Manche werden nie so weit kommen. Warum? Weil sie nicht wissen, was sie im Kraulschwimmen tun.

.

Ein einzelner Fokuspunkt ist weniger als du denkst

Viele Athleten halten komplette Teilabschnitte in einem Bewegungsablauf für einen Fokuspunkt. Das ist ein Irrtum. Jeder Teilabschnitt im Gesamtbewegungsablauf enthält diverse Fokuspunkte. Jede einzelne Haltung in einem Teilbewegungsablauf enthält diverse Fokuspunkte. Diese bestimmen sich weitgehend aus Haltung, Bewegungsausrichtung, Entspannung/Anspannung, Timing, Rhythmus, Gewichtsverlagerung und Zusammenhang im Gesamtbewegungsablauf.

.

Fokuspunkte kannst du in jedes Training einbauen

Fokuspunkte (= Aspekte/Details) lassen sich IMMER (= in jedes Training. Auch in dein Training im Verein) einbauen. Fokuspunkte sind ideal, um aus jedem Trainingsplan etwas eigenes und individuell sinnvolleres zu machen.

Das sind mögliche Fokuspunkte nur am Beispiel des Überwasserarmzugs:

  • Entspannung im Unterarm im Überwasserarmzug
  • eine entspannte Handhaltung im Überwasserarmzug
  • die Position des Handrückens im Überwasserarmzug
  • Ellenbogen führt
  • dein Handhaltung beim Handaustritt
  • den Ort deines Handaustritts
  • auf den Ort deines Handeintritts
  • daß du tatsächlich mit den Fingerspitzen zuerst eintauchst
  • schulterbreit in der Eintauchphase
  • … was immer du im Überwasserarmzug verbessern willst

(kein Anspruch auf Vollständigkeit)

.

Du mußt Fokuspunkte einzeln einbauen

Wenn du einen Fehler korrigieren oder einen Ablauf verbessern willst, mußt du nur einen einzelnen Fehler, bzw. nur einen einzelnen Fokuspunkt (= die Fehlerkorrektur) in dein Schwimmen ganzer Lage Kraul einbauen. Und du konzentrierst dich ausschließlich auf diesen einen Fokuspunkt und sonst gar nichts. Das ist für die meisten Athleten schwer, da sie die Aufmerksamkeitsspanne eines Goldfischs haben. (Leider können sie nicht so schwimmen…)

Versuche nicht zwei oder mehr Dinge gleichzeitig einzubauen oder zu korrigieren. Das funktioniert nicht. Ich sage nur: Multitasking ist eine Illusion! Besonders für von der Natur koordinativ benachteiligte Athleten.

.

Setze dir die Fokuspunkte, die du brauchst

Verbesserungen durch Fokuspunkte sind individuell. Denn jeder Athlet macht andere Fehler. Aus diesem Grund ist es sinnvoll jeden (allgemeinen) Trainingsplan durch individuelle Fokuspunkte zu personalisieren. Und schon wird aus einem allgemeinen (Konditions)Trainingsplan ein Trainingsplan, der auch deine Kraultechnik verbessert. Zwei Fliegen mit einer Klappe! Was willst du mehr?

.

Isoliere Bewegungsabläufe mit kraultechnischen Übungen

Kraultechnische Übungen vereinfachen Bewegungsabläufe etwas und koppeln Teilbewegungen aus. Das erleichtert es dir an einzelnen Fokuspunkten zu arbeiten. Aber täusche dich nicht, denn bereits die einfachsten Übungen sind komplex.

Die 90-Grad-Seitlage ist beispielsweise eine einfache, aber super-komplexe Übung. Denn du kannst ALLES aus ihr heraus entwickeln und verbessern.

Weitere Technikübungen für das Kraulschwimmen findest du hier.

.

Der Sinn von kraultechnischen Übungen

Auch beim Verbessern deiner Kraultechnik, wenn du dir individuelle Fokuspunkte setzt, geht es niemals darum eine Übung per se perfekt zu schwimmen. Sondern es geht immer darum zu verstehen, was dir die jeweilige technische Übung für dein Kraulschwimmen bringt und das Ziel der Übung in dein Kraulschwimmen zu übertragen. Übungen haben keinen Selbstzweck, sondern dienen immer dazu dein Kraulschwimmen zu verbessern.

.

Fazit

Wenn du deine Kraultechnik und damit deine Schwimmzeiten verbessern willst, dann setze dir eigene Fokuspunkte.

Wenn du verbesserte Schwimmzeiten in deinem Vereinstraining erreichen willst, personalisiere die Inhalte der Trainingspläne durch eigene Fokuspunkte.

Wenn du allgemeine Pläne individualisieren willst, dann integriere eigene Fokuspunkte.

Damit arbeitest du zu jeder Zeit an der Verbesserung deiner Kraultechnik UND deiner Kondition. Das ist sinnvolles Training, denn bei durchschnittlich zwei Trainingseinheiten Schwimmen pro Woche hast du keine Zeit zu verschwenden.

.

Trainingsangebote

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Für Anfänger im Kraulschwimmen: Lerne welche eigenen Fokuspunkte du dir bereits beim Erwerb der Kraultechnik Grundlagen setzen kannst. Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.

Für erfahrene Triathleten, Langstreckenschwimmer und Fitness-Schwimmer:

Lerne mit welchen individuellen Fokuspunkten du die Grundlagen deiner Kraultechnik gezielt verbesserst. Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.

Lerne mit welchen Fokuspunkten du deinen Unterwasserarmzug wirksam verbesserst. Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 2.

.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

.

Links

Kraulschwimmen – Bewegungsausrichtung
Fokuspunkte im Kraulschwimmen – Die maximale Streckung
Fokuspunkte im Kraulschwimmen – Lockere Hände
Fokuspunkte im Kraulschwimmen – Schwimme lautlos
raulschwimmen – Techniktraining ist kein Ausdauertraining
Kraulschwimmen im Triathlon – Falsches Gleiten
Kontrastübungen im Kraulschwimmen
Kraulschwimmen – Fehleranalyse – Wie viele Fehler machst du pro Armzug?
Allgemeine Hinweise, wie du Schwimmen erfolgreicher trainierst
Reduziere deinen Wasserwiderstand
Kraulschwimmen – Merksatz zur maximalen Streckung
Kraulschwimmen – Schneller schwimmen? Verbessere deine Kraulatmung!
Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Informiere dich über die 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

© 2014-2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Fokuspunkte im Kraulschwimmen – Schwimme lautlos

fokuspunkte-kraulschwimmen-schwimme-lautlos-veras-triathlon-blog
fokuspunkte-kraulschwimmen-schwimme-lautlos-veras-triathlon-blog

Ob du gut oder schlecht Kraul schwimmst, d.h. ob du dich ausbremst oder nicht, kannst du hören. Selbst mit Ohrstöpseln. Du hörst, ob du deinen Arm oder deine Hand beim Eintauchen auf das Wasser patscht. Du hörst, ob dein Fuß im Beinschlag auf das Wasser patscht. Und du kannst sogar die Luftblasen hören, die du unter Wasser ziehst, wenn du deine Hände schlampig eintauchst.

Lerne zu hören, was du beim Kraulschwimmen tust

Lautlos Schwimmen ist eine der Möglichkeiten, wie du dich selbst korrigieren kannst, wenn du es kannst. Um dich selbst zu korrigieren, müssen zwingend solide Grundkenntnisse in den Bewegungsabläufen des Kraulschwimmens vorhanden sein. Wenn du keine Ahnung von dem hast, was du tust, ist es äußerst unwahrscheinlich, daß du dich korrigieren kannst. Die Verbesserungen erfordern ein Gespür für das Wasser und Bewegungsabläufe, Aufmerksamkeit, ein Gefühl für und Wissen um die Zusammenhänge zwischen Geräusch und Bewegung.

Was machst du, wenn du den Fokuspunkt „Lautlos schwimmen“ im Kraulschwimmen einsetzt?

Das „Lautlos Schwimmen“ kann für jeden Athleten etwas anderes bedeuten. Die deutlichsten Geräusche finden ganz vorn – während der Eintauchphase – und ganz hinten – im Beinschlag – statt. Aber auch fehlende Körperspannung, falsches Timing des Beinschlags in Bezug auf den Armzug, falsches Atmen-Timing, mangelndes Gleichgewicht und allgemein das Kämpfen gegen das Wasser, anstatt das Schwimmen mit dem Wasser erzeugt zusätzliche Geräusche, an welchen du erkennst, daß du etwas fehlerhaft oder unzureichend tust.

Beispiel Eintauchphase

Die Geräusche entstehen beispielsweise durch schlampiges Eintauchen der Hand. Wasser spritzt nach allen Seiten (auch in lockerem/ruhigen Tempo) und du ziehst jede Menge Luftblasen mit ins Wasser. In diesem Fall ist die Eintauchphase deiner Hände schlampig.

Um lautlos zu schwimmen, achtest du besonders darauf, was du machst, wenn du deine Hände ins Wasser eintauchst.

Tauche deine Fingerspitzen zuerst ins Wasser ein. Das geht nur, wenn deine Fingerspitzen der tiefste Punkt gegenüber deinem Ellenbogen sind. Damit sind wir wieder beim hohen Ellenbogen im Überwasserarmzug. Deine Fingerspitzen durchstechen das Wasser. Der Rest deines Armes schlüpft durch die Öffnung im Wasser, die deine Finger erzeugt haben. Von oben nach vorn-unten. Eventuell vorhandene Luftblasen streifst du einfach ab, wenn du deine Hand und deinen Arm unter Wasser weiter nach vorn bringst, bevor du das Wasser faßt.

Finde für dich selbst heraus, wo du weitere, überflüssige, laute Geräusche erzeugst, die zeigen, daß du schlampig Kraul schwimmst und stell sie ab. Lerne lautloser Kraul zu schwimmen.

fokuspunkte-kraulschwimmen-schwimme-lautlos-veras-triathlon-blog-2
fokuspunkte-kraulschwimmen-schwimme-lautlos-veras-triathlon-blog-2

Wann setzt du den Fokuspunkt „Lautlos schwimmen“?

Intensität: Lautlos schwimmen ist ein Fokuspunkt, den du am besten einsetzt, wenn du locker oder ruhig schwimmst. Fortgeschrittene Schwimmer unter den Triathleten können sich auch in höheren Intensitäten (= schnelleres Tempo) daran versuchen.

Merke: Wenn deine Bewegungen unsauber (= schlampig, inkorrekt) im langsamen Kraulschwimmen sind, liegt die Wahrscheinlichkeit bei 100%, daß deine Bewegungen auch im schnelleren Tempo schlampig sind. Höheres Tempo macht Bewegungsabläufe nicht automatisch besser, sondern du nimmst nur weniger von deinen fehlerhaften Bewegungsabläufen wahr, weil du komplett damit beschäftigt bist mehr Energie (= Kraft) einzusetzen.

Wann im Programm: Im Prinzip immer. Egal ob im Einschwimmen, Hauptteil oder Ausschwimmen. In jedem fremd vorgegebenen Schwimmprogramm (Trainingsplan) Während einer (beliebigen) technischen Übung, nach einer kraultechnischen Übung, im Dauerschwimmen, in Intervallen und sogar mit Hilfsmitteln. Den Fokuspunkt „lautlos schwimmen“ kannst du immer setzen.

Wie lange: So lange, bis du begriffen hast, wie du lautlos(er) Kraul schwimmst oder bis du dich nicht mehr konzentrieren kannst.

Effekte des „Lautlosen Schwimmens“

Du achtest vermehrt auf das, was du tust. Du setzt einen weiteren Sinn – dein Gehör – ein, um eigene Fehler in deiner Kraultechnik zu entdecken und zu korrigieren. Du schwimmst leichter und mit großer Wahrscheinlichkeit auch schneller, weil du deine Bewegungen mit größerer Konzentration ausfühst und damit deine Bewegungsabläufe korrekter sind.

Vermeide diese Fehler im „Lautlos schwimmen“

  • Vermeide Pausen im Bewegungsablauf des Kraulschwimmens. Egal wo, es gibt keine Pausen im Bewegungsablauf des Kraulschwimmen.
  • Vermeide es zu „gleiten“. Gleiten ist eine Pause. Wenn du passiv gleitest, bremst dich der Wasserwiderstand aus. Du verlierst an Schwimmgeschwindigkeit und mußt neu beschleunigen.
  • Vermeide es dich auf mehr als die Verbesserung eines Fehlers zu konzentrieren. Du kannst maximal eine Sache gleichzeitig wirklich richtig machen. Eine 100% korrekte Ausführung einer Teilbewegung ist besser, als zwei 50% falsche.
  • Vermeide es dich zu verkrampfen. Lautlosigkeit hängt mit Entspannung zusammen.

Für Fragen und Anregungen hinterlasse einen Kommentar.

Fordere weitere Infos zu meinen Trainings & Workshops unter dieser E-Mail Adresse an: vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de

(Tri)Athleten, die diesen Artikel gelesen haben, fanden auch folgende Beiträge interessant:

Fokuspunkte im Kraulschwimmen – Die maximale Streckung
Reduziere deinen Wasserwiderstand
Korrigiere deine Handhaltung im Kraulschwimmen
Tipps gegen Schulterprobleme beim Kraulschwimmen im Triathlon
Buchtipp – Swim Speed Secrets von Sheila Taormina
Merksatz zur maximalen Streckung im Kraulschwimmen
Wettkampfanalyse im Triathlon – Wie analysiere ich mein Schwimm-Wettkampfergebnis im Triathlon
Leistungssteigerung im Triathlon – Erkenne deine Schwächen
Der Tempo Trainer von Finis
Informiere dich über die 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops
Informiere dich über die Kompakt-Lauftechnik-Workshops
Informiere dich über meine weiteren Trainingsangebote
Informiere dich über die Pose Method of Running
Informiere dich über die Inhalte meiner Lauftrainings
Informiere dich über die Inhalte meiner Schwimmtrainings
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

Fokuspunkte im Kraulschwimmen – Die maximale Streckung

kraulschwimmen-maximale-streckung-veras-triathlon-blog
kraulschwimmen-maximale-streckung-veras-triathlon-blog

Die maximale Streckung im Kraulschwimmen ist mehr ein Fokuspunkt als eine kraultechnische Übung, denn die maximale Streckung brauchst du immer. Denn wenn du sie entweder noch nie hattest oder zeitweise verlierst, erzeugst du eine Reihe von ausbremsenden Folgefehlern.

Die maximale Streckung ist eine Ganzkörperstreckung. In vielen Büchern (Zeitschriften und Webseiten etc.) kannst du lesen, daß du dich strecken sollst. Dann sagst du, mach ich doch. Bringt mir nichts.

Was machst du? Du streckst deine Arme nach vorn. Bestenfalls schaffst du es noch deinen Rumpf mit in deine Streckung zu integrieren. Aber was ist mit deinen Beinen und Füßen? Die schlappen kraftlos hinter dir her, pendeln von links nach rechts, sinken in Richtung Boden oder machen einen Mix daraus.

Schwimmen ist ein Ganzkörpersport. Deshalb setzt du deinen ganzen Körper ein um Vortrieb zu erzeugen. Nicht nur deine Arme.

Ganzkörperstreckung heißt, daß du dich von Zehenspitzen bis Fingerspitzen streckst. Bei. Jedem. Armzug. Mach mal die unter –> diesem Link beschriebenen Trockenübungen. Wenn du sie richtig machst, verstehst du den Unterschied zwischen dem was du machst – was dir nichts bringt – und dem was du tatsächlich machen sollst.

Warum sollst du dich bei jedem Armzug maximal Strecken?

Du lernst

  • deine Körperspannung zu fühlen (Wassergefühl)
  • die Ganzkörperstreckung zu fühlen (Wassergefühl)
  • deine Wasserlage zu verbessern (passiver Vortrieb)
  • dein Gleichgewicht zu verbessern (passiver Vortrieb)
  • dich stabiler zu fühlen und Ausweichbewegungen zu reduzieren (passiver Vortrieb)
  • deinen Wasserwiderstand zu reduzieren (passiver Vortrieb)
  • mehr Bewegungsdynamik zu fühlen (aktiver und passiver Vortrieb)
  • mehr Strecke pro Armzug (passiver und aktiver Vortrieb)
  • eine automatische Ganzkörperrotation (passiver und aktiver Vortrieb)
  • dich in der Anspannung zu entspannen (passiver und aktiver Vortrieb)
  • Beinschlag und Armzug zu koordinieren (aktiver Vortrieb)

Das ist eine ganze Menge für „ein bißchen Strecken“, oder? Umso mehr Grund für dich die maximale Streckung korrekt auszuführen und tatsächlich einzusetzen. Denn nur, wenn du sie richtig ausführst und tatsächlich so lange einsetzt bis du nicht mehr darüber nachdenken mußt, hast du den größten Erfolg damit. Das heißt du schwimmst schneller.

Schau dir Hochleistungsschwimmer an. Da hängt keiner schlaff im Wasser. Da ist ständig Streckung da und mit der maximalen Streckung ständig Körperspannung.

Wie im Laufen so im Schwimmen: Verlierst du deine Körperspannung und damit deine maximale Streckung (und umgekehrt) verlierst du Geschwindigkeit, weil sich deine Bewegungsabläufe negativ verändern.

Betrachte dir nochmal die oben stehende Liste der positiven Auswirkungen der maximalen Streckung. Jetzt ersetze sie durch das Gegenteil und du hast jeden einzelnen Punkt, den du verschenkst, wenn du die maximale Streckung falsch ausführst oder nicht kennst.

Nämlich:

  • du bremst dich aus durch fehlende Körperspannung
  • du bremst dich aus durch fehlende Ganzkörperstreckung
  • du verschlechterst deine Wasserlage
  • du verschlechterst dein Gleichgewicht
  • du machst dich instabiler und Ausweichbewegungen nehmen zu
  • du erhöhst deinen Wasserwiderstand
  • du reduzierst deine Bewegungsdynamik
  • du verlierst an Strecke pro Armzug (du verkürzt deine Armzüge)
  • du reduzierst deine Ganzkörperrotation (oder schwimmst auf dem Bauch)
  • du bremst dich aus durch unkoordinierten Beinschlag und Armzug

Übungsbeispiele zur Einführung für die maximale Streckung im Kraulschwimmen

Dein Schwimmtempo ist so langsam wie möglich. Je langsamer du schwimmst, desto mehr bist du gezwungen korrekt zu schwimmen, denn das Wasser reibt dir jeden deiner Fehler unter die Nase. Je schneller du diese Übung ausführst – ohne sie korrekt auszuführen – desto besser lügst du dir in die eigene Tasche.

  • Schwimme Kraul ganze Lage (= Kraul ohne Sonderaufgaben – das was du sonst auch schwimmst).
  • Konzentriere dich auf deine linke Seite.
  • Jedesmal wenn du deinen linken Arm in der Überwasserphase nach vorn bringst und wenn deine Hand ins Wasser einsticht, machst du mit deinem rechten Bein einen Beinschlag (egal ob du einen 2er-, 4er- oder 6er-Beinschlag machst) um deinen linken Arm noch ein Stück nach vorn zu treiben. Du streckst dich von Zehenspitzen bis Fingerspitzen in deine Schwimmrichtung.
  • Übe das für eine Bahn.
  • Dann machst du das gleiche für deine rechte Seite.
  • Diesmal unterstützt der Beinschlag deines linken Beins den Vortrieb deines rechten Arms.
  • Übe so lange links und rechts getrennt, bis du ein Gefühl für die Verbindung zwischen Armzug, Streckung und Beinschlag hergestellt und gefühlt hast.
  • Dann beginne damit jeweils abwechselnd mit dem Beinschlag deine Streckung nach vorn zu unterstützen.
  • Schwimme Kraul ganze Lage (= Kraul ohne Sonderaufgaben – das was du sonst auch schwimmst).
  • Konzentriere dich auf deine linke Seite.
  • Jedesmal wenn du deinen linken Arm in der Überwasserphase nach vorn bringst und wenn deine Hand ins Wasser einsticht, schiebt dein rechtes Bein deine linke Hüfte nach vorn. Deine linke Hüfte schiebt deine linke Schulter nach vorn. Deine linke Schulter schiebt deinen linken Ellenbogen nach vorn und dein linker Ellenbogen schiebt deine linke Hand nach vorn. Stell dir vor dein rechtes Bein ist mit deiner linken Hüfte, mit deiner linken Schulter, mit deinem linken Ellenbogen, mit deiner linken Hand über einen flexiblen Stab verbunden und du schiebst mit einem Beinschlag deinen gesamten Körper in deine Schwimmrichtung. Du streckst dich von Zehenspitzen bis Fingerspitzen in deine Schwimmrichtung.
  • Übe das für eine Bahn.
  • Dann machst du das gleiche für deine rechte Seite.
  • Diesmal unterstützt der Beinschlag deines linken Beins den Vortrieb deines rechten Arms.
  • Übe so lange links und rechts getrennt, bis du ein Gefühl für die Verbindung zwischen Armzug, Streckung und Beinschlag hergestellt und gefühlt hast.
  • Dann beginne damit jeweils abwechselnd mit dem Beinschlag deine Streckung nach vorn zu unterstützen.

Diese geistigen Bilder helfen dir dich besser zu strecken. Stell dir vor

  • auf ca. 20-30cm unter der Wasseroberfläche verlaufen Gleise. Auf diesen Gleisen willst du mit Hand und Hüfte entlangleiten.
  • vor ein Faden ist in der Mitte deines Kopfes angebracht und der zieht dich – wie eine Marionette – in deine Schwimmrichtung.
  • du willst mit jedem Armzug dein Lieblingsgetränk erreichen, welches nur drei Millimeter von deinen Fingerspitzen entfernt ist. Wenn du dich jedes mal noch ein kleines Stückchen mehr streckst und auf die Zehenspitzen stellst, dann kannst du es am Ende der Bahn fassen.
  • du willst mit jedem Armzug die gegenüber liegende Wand mit deinen Fingerspitzen berühren.

Vermeide diese Fehler in der maximalen Streckung

  • nur die Arme strecken
  • die Hände/Arme zur Wasseroberfläche strecken
  • die Hände/Arme überkreuzen deine Körpermittellinie (Längsachse)
  • die Zehen zu den Schienbeinen ziehen
  • Pausen im Armzug
  • passives Warten in der Streckung
  • Bauchlage
  • ins Hohlkreuz zu fallen

Um Pausen im Armzug, passives Warten in der Streckung und passives Gleiten zu vermeiden, setze mit dem nächsten Armzug ein BEVOR du an Geschwindigkeit verlierst. Dies mußt du lernen zu fühlen und wahrzunehmen und kommt mit der Erfahrung, wenn du diesem Moment im Bewegungsablauf bewußt Aufmerksamkeit schenkst.

Ein praktisches akustisches Hilfsmittel ist der Tempo Trainer von Finis. Er erinnert dich mit einem stufenlos einstellbaren akustischen Signalton daran, wann du mit der nächsten Hand vorn eintauchen und in die Ganzkörperstreckung gehen sollst.

Wenn du dich mit der maximalen Streckung von Zehenspitzen bis Fingerspitzen vertraut gemacht hast, baust du sie immer ein. Dieser Fokuspunkt paßt in jedes Schwimmprogramm. Wie? Indem du dich darauf konzentrierst dich bei jedem Armzug tatsächlich von Zehenspitzen bis Fingerspitzen zu strecken! Besonders im Ausdauertraining und Schnelligkeitstraining, aber auch im Freiwasserschwimmen hilft dir die maximale Streckung schneller zu schwimmen.

Die maximale Streckung brauchst du nicht nur ständig im Kraulschwimmen, sondern auch in den anderen kraultechnischen Übungen.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) in entspannter Atmosphäre was Körperspannung und Streckung ist und was es nicht ist. Und wie und was du tun mußt um eine entspannte maximale Streckung kontinuierlich aufrecht zu erhalten. Ums so deine Wasserlage automatisch zu verbessern.

Lerne so entspannter, lockerer und schneller Kraul zu schwimmen.

Für die Athleten mit Wettkampfambitionen: Lege so die Grundlage für zukünftig schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf.

MERKE: Korrekte und stabile Grundlagen der Kraultechnik sind die Voraussetzung für jedes (Konditions-)Training, das darauf aufbaut. Fehlen die Grundlagen der Kraultechnik, dann ist jedes darauf aufbauende Training eine Verschwendung von Arbeit und Zeit.

Buche jetzt den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1). Und lerne die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Kraulschwimmen im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um leichter, länger und schneller Kraul zu schwimmen.

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um besser Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um entspannter, lockerer und schneller Kraul zu schwimmen.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Athleten, die diesen Artikel gelesen haben, fanden auch folgende Beiträge interessant:

Techniktraining Schwimmen
Reduziere deinen Wasserwiderstand
Die Vorteile der wechselseitigen Kraulatmung
Merksatz zur Maximalen Streckung im Kraulschwimmen
Schwimmen im Triathlon – Über die Körperspannung im Kraulschwimmen
Frage-Antwort: Wie stelle ich eine gute Wasserlage her?
Schwimmtechnische Übungen für Triathleten – Einführung
Schwimmtechnische Übungen für Triathleten – Zugphasenübung
Schwimmtechnische Übungen für Triathleten – Entenpaddeln
Willst du Verletzungen vermeiden, hör auf deinen Körper
Informiere dich über die 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

© 2014-2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.