Schlagwort-Archive: besser Kraulschwimmen

Fehler in der Kraultechnik – Überkreuzen im Kraulschwimmen

Fehler in der Kraultechnik - Überkreuzen im Kraulschwimmen - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Fehler in der Kraultechnik – Überkreuzen im Kraulschwimmen – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Machst du dir das Kraulschwimmen selbst schwerer als es ist?

Hinderst du dich selbst an schnelleren Schwimmzeiten?

Überkreuzen im Armzug ist die perfekte Art und Ẃeise wie du dir das Kraulschwimmen selbst schwerer machen kannst als es ist.

Und es ist die perfekte Art und Weise wie du dich selbst mit jedem Armzug ausbremsen, Zeit und Vortrieb verschwenden kannst.

Überkreuzen im Kraulschwimmen bedeutet, daß du mit den Händen, dem Ellenbogen oder dem ganzen Arm* eine gedachte Linie zu einem bestimmten Zeitpunkt im Bewegungsverlauf überschreitest, die als Ideallinie im Rahmen einer guten Kraultechnik angesehen wird.

* einem großen Teil des Arms

Diese Linie ist beispielsweise deine Körpermittellinie.

Sie teilt deinen Körper gleichmäßig in eine linke und rechte Seite.

Es gibt mehrere dieser sogenannten Ideallinien.

Diese dienen zur Orientierung. Mehr nicht.

Wo kannst du überall im Kraulschwimmen überkreuzen?

Es gibt sieben Momente im Bewegungsablauf des Armzugs in denen du überkreuzen kannst

1. im Überwasserarmzug

1.1 unmittelbar nach dem Handaustritt (erste Rückholphase)
1.2 auf dem Weg zwischen Handaustritt und Schulter (zweite Rückholphase)
1.3 in der Eintauchphase (der Hand) (dritte Rückholphase)

Es gibt sogar die Möglichkeit direkt auf Schulterhöhe zu überkreuzen, aber das verlangt schon fast akrobatische Fähigkeiten…

2. Unterwasserarmzug

2.1 Streckphase
2.2 Wasserfassen
2.3 Zugphase
2.4 (ersten Teil der bis Großteil der) Druckphase

Das ganze gibt es mit und ohne Kraulatmung. Das heißt, die Kraulatmung kommt als erschwerendes Element hinzu.*

* Was KEIN Grund ist sich einen beschissenen Schwimmschnorchel zu kaufen. Sondern was ein Hinweis darauf ist, daß du zuerst an deiner Kraulatmung zu arbeiten hast, weil die wichtiger als alles andere ist.

Das Überkreuzen im Kraulschwimmen gibt es in unterschiedlicher Ausprägung.

Je stärker die Ausprägung (= das Überkreuzen im Kraulschwimmen), desto stärker die negativen Ausirkungen auf dein Kraulschwimmen.

Negative Auswirkungen des Überkreuzens auf dein Kraulschwimmen

Die negativen Auswirkungen auf dein Kraulschwimmen sind:

Jedes einzelne Überkreuzen im Kraulschwimmen

  • stört deinen Bewegungsablauf
  • erzeugt Folgefehler
  • erhöht deinen Wasserwiderstand
  • erhöht deine Krafteinsatz
  • erhöht deinen Energieverbrauch
  • stört dein Gleichgewicht
  • macht dich instabil
  • verändert deine Bewegungs(aus)richtung
  • reduziert deinen Vortrieb
  • kostet dich Zeit
  • erhöht dein Risiko für Schulterverletzungen

Das sind mindestens 11 Gründe, warum es für dich sinnvoll ist das Überkreuzen im Kraulschwimmen sofort abzustellen.

Willst du mit weniger Krafteinsatz schneller KraulSCHWIMMEN?

Dann stell das Überkreuzen ab.

Je geringer die Ausprägung (= das Überkreuzen im Kraulschwimmen), desto geringer die negativen Auswirkungen auf dein Kraulschwimmen.

Diesen Fehler machen nicht nur erwachsene Anfänger im Kraulschwimmen, sondern auch gestandene Triathleten und sogar gute Schwimmer.*

* Leistungsschwimmer, Mastersschwimmer… die sind durch jahrelanges Leistungstraining so daran gewöhnt, daß sie es gar nicht mehr wahrnehmen. Und sie haben es perfekt gelernt diesen Fehler mit Kraft zu kompensieren…

Am besten ist es im gesamten Bewegungsverlauf nahezu schulterbreit zu bleiben.

Das garantiert einen optimalen Bewegungsablauf mit dem geringsten Energieverbrauch, geringsten Krafteinsatz und größtmöglichen Vortrieb.

Wie das geht, lernst du im WS-1.1.

Die Plätze sind begrenzt.

Sichere dir deine Teilnahme.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.

Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops (WS-1.1 bis WS-1.4) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1)

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Besser Kraulschwimmen – Wie gut ist dein Vortrieb im Wasser wirklich?

Besser Kraulschwimmen - Wie gut ist dein Vortrieb im Wasser wirklich? - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Besser Kraulschwimmen – Wie gut ist dein Vortrieb im Wasser wirklich? – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Dein Vortrieb im Wasser bestimmt wie gut du im Wasser vorwärts kommst, damit deine Schwimmgeschwindigkeit und deine Schwimmzeit am Ende einer Schwimmstrecke.

Bringt dich das, was du im Kraulschwimmen machst tatsächlich vorwärts?

Bringst du deinen Körper im Wasser vorwärts?

Oder bewegst du nur das Wasser um dich herum?

Viele Athleten, die das Kraulschwimmen als Erwachsene gelernt haben, schaffen es nur ca. 3% ihrer eingesetzten Kraft in Vortrieb im Wasser umzusetzen.

Im Vergleich dazu ist ein Delfin (der Meeressäuger – nicht die Schwimmart!) in der Lage bis ca. 80%* seiner eingesetzten Kraft in Vortrieb im Wasser umzusetzen.

*von 100% eingesetzter Kraft

Das heißt anders ausgedrückt, viele erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen schaffen es ca. 97% ihrer eingesetzten Kraft (und verbrauchten Energie) dafür zu verschwenden das Wasser aufzuwühlen und verzweifelt darum zu kämpfen nicht unter zu gehen.

Während ein Delfin nur ca. 20% seiner eingesetzten Kraft und Energie anderweitig verschwendet.

Die Hochleistungsschwimmer (= Spitzenschwimmer, Weltrekordhalter, Olympiasieger, …) schaffen es ca. 9-10% ihrer Kraft in Vortrieb im Wasser umzusetzen.

Denn auch sie schwimmen bei weitem nicht so schnell wie Delfine.*

* Wobei es hier hauptsächlich um die Maximalgeschwindigkeit über längere Strecken geht.

An Land können die meisten Athleten ca. 30-35% ihrer Kraft in Vortrieb umsetzen.

Da wir Menschen „Landtiere“ sind und den größten Teil unseres Lebens an Land verbringen, fallen uns Landsportarten logischerweise leichter.

Und da die meisten Athleten nur durchschnittlich ein bis zwei Stunden pro Woche im Wasser verbringen* fällt es ihnen auch schwerer sich im Wasser zu bewegen.

* im Vergleich zu 166 bis 167 Stunden pro Woche an Land.

Je weniger du in einer Sportart (wie dem Schwimmen) verbringst, desto weniger wirst du in der Lage sein gute Leistungen darin zu erreichen.

Aber: Mehr Zeit im Wasser ergibt leider nicht automatisch eine Leistungssteigerung im Kraulschwimmen.

Dazu gehört zuerst eine solide Basis: Die Grundlagen der Kraultechnik.

Erst diese ermöglicht es dir deine Kraft als Vortrieb ins Wasser zu übertragen.

Nachfolgend findest du eine Übersicht darüber, wie viel Prozent Kraftübertragung in Vortrieb sich WIE für einen Athleten anfühlt und WELCHE Auswirkungen das hat.

Diese Übersicht gründet sich auf meinen Erfahrungen und Beobachtungen.

Daran kannst du für dich abschätzen, wie gut ungefähr deine Kraftübertragung in Vortrieb* ist.

* = dein Schwimmtempo, deine Schwimmgeschwindigkeit, deine Schwimmzeiten in Verhältnis zu deinem Energie- und Krafteinsatz

1 bis 2 Prozent Kraftübertragung in Vortrieb im Kraulschwimmen

  • Selbst die kürzeste Distanz fühlt sich für diesen Athleten unangenehm an.
  • Das Kraulschwimmen ist anstrengend und mühsam.
  • Die Hüften und Beine sinken ständig ab.
  • Der Athlet kämpft im Wasser gegen das Untergehen.
  • Er versucht verzweifelt an der Wasseroberfläche zu bleiben.
  • Der Athlet hat Probleme einzuatmen.
  • Er vergißt das Ausatmen.
  • Der Athlet hat keinerlei Kontrolle über seine Bewegungen.
  • Er ist die primäre Zielgruppe der Schwimmhilfenindustrie, und er hat (wenn er Leistungssport betreibt = Triathlon) das komplette Arsenal an neuesten Schwimmhilfen.
  • Er schwimmt meistens nur einmal pro Woche.
  • Die Schwmmzeiten liegen bei ca. 2:30min/100m bis 2:00min/100m (Pace mit Schwimmhilfen wie Neoprenanzug oder Pullbuoy).
  • Freiwasserschwimmen (Triathlon) ist unangenehm und ohne Schwimmhilfe (Neoprenanzug) kaum möglich.
  • Der Athlet neigt im (Triathlon-Wettkampf) zu Panikanfällen.

3 bis 4 Prozent Kraftübertragung in Vortrieb im Kraulschwimmen

  • Der Athlet kann für ca. ein bis zwei Minuten ununterbrochen Kraul schwimmen, dann braucht er ein Sauerstoffzelt.
  • Mit Schwimmhilfen (wie Neoprenanzug oder Pullbuoy, Flossen, und Schnorchel und …) kann er die Strecke vielleicht auf 1500m oder 3800m ausdehnen.
  • Das Kraulschwimmen bleibt anstrengend, mühsam und verkrampft.
  • Der Athlet kommt im hinteren Drittel der Wettkämpfer aus dem Wasser und fühlt sich erschöpft.
  • Im Triathlonwettkampf braucht er einen größeren Teil seiner Radstrecke um sich vom Schwimmen zu erholen. Was sich negativ auf den Rest deines Wettkampfes auswirkt.
  • Jeder Versuch schneller zu schwimmen, jagt die Belastungsintensität nach oben (Herz- und Atemfrequenz, Energieverbrauch, Krafteinsatz).
  • Die Schwimmzeiten stagnieren.
  • Er kann meistens nur einseitig einatmen und bremst sich bei jeder Kraulatmung aus.
  • Egal, was er macht, er wird nicht schneller.
  • Er schwimmt meistens nur einmal pro Woche.
  • Seine Schwimmzeiten liegen bei ca. 2:00min/100m (Pace ohne Schwimmhilfen) bis 1:50min/100m (Pace mit Schwimmhilfen wie Neoprenanzug oder Pullbuoy).
  • Er ist die zweite Zielgruppe der Schwimmhilfenindustrie, und er hat (wenn er Leistungssport betreibt = Triathlon) das komplette Arsenal an neuesten Schwimmhilfen.
  • Er hat in jedem Schwimmtraining „ein gutes Workout“, aber die Schwimmzeiten bleiben gleich (langsam) oder verbessern sich nur marginal.
  • Er schwimmt ein Einheitstempo im Kraulschwimmen egal ob locker oder Sprint. D.h. es gibt kaum zeitliche Unterschiede.
  • Mit isoliertem Beinschlag kommt er kaum vorwärts oder schwimmt rückwärts.
  • Er hat keine Lust mehr Zeit ins Schwimmtraining zu investieren, weil er glaubt er hat kein Talent.

5 bis 6 Prozent Kraftübertragung in Vortrieb im Kraulschwimmen

  • Der Athlet fühlt sich im Wasser wohl.
  • Er schwimmt mindestens (!) zwei mal pro Woche ca. 60 Minuten).
  • Er kann längere Strecken (1500m – 2000m – 4000m – 5000m …) ohne Probleme Kraul schwimmen.
  • Der Athlet fühlt sich auch im Freiwasser (Triathlon, Open Water Swimming) wohl und sicher.
  • Wenn er im Triathlon-Wettkampf im Mittelfeld aus dem Wasser kommt, fühlt er sich entspannt und kann seine Stärken auf dem Rad und im Laufen voll ausspielen.
  • Er kann beidseitig einatmen.
  • Er kommt mit (isoliertem) Beinschlag vorwärts.
  • Seine Schwimmzeiten liegen bei ca. 1:50min/100m bis 1:40min/100m, Pace ohne Schwimmhilfen.
  • Der Athlet ist in der Lage mit akzeptabler Anstrengung Tempiwechsel im Kraulschwimmen durchzufühen.

7 bis 8 Prozent Kraftübertragung in Vortrieb im Kraulschwimmen

  • Der Athlet ist gern im Wasser und schwimmt gern.
  • Er schwimmt mindestens drei bis vier mal pro Woche.
  • Schwimmen fühlt sich für ihn fast besser an als alle anderen (ausgeübten) Sportarten.
  • Der Athlet kann seine Kraultechnik über lange Schwimmstrecken halten und damit auch seinen Pace (= Durchschnittsgeschwindigkeit). So erreicht er (für einen erwachsenen Späteinsteiger ins Kraulschwimmen) gute Schwimmzeiten.
  • Er kann annähernd mühelos sein Schwimmtempo wechseln.
  • Er kann Langstrecken schwimmen (4km – 5km – 10km und mehr).
  • Seine Schwimmzeiten liegen bei ca. 1:40min/100m bis 1:30min/100m, Pace ohne Schwimmhilfen.
  • Der Athlet fühlt sich auch im Freiwasser wohl.
  • Seine (Triathlon-)Schwimmzeiten platzieren ihn bis unter die ersten Zehn seiner Altersklasse.

9 Prozent (oder mehr) Kraftübertragung in Vortrieb im Kraulschwimmen

  • Wenn dieser Athlet früher (= als Kind) mit dem Kraulschwimmen angefangen hätte, würde er wahrscheinlich im Hochleistungssport schwimmen.
  • Das Wasser ist sein zweites Zuhause. Entsprechend oft geht er auch zum Schwimmen.
  • Er schwimmt Kraul locker und entspannt – so sieht es auch von außen aus – und dabei schnell.
  • Der Athlet fühlt es, wenn er dabei ist seinen Vortrieb (= seine Kraultechnik) zu verlieren.
  • Er ist in der Lage sich während des Kraulschwimmens sofort zu korrigieren.
  • Er schwimmt MIT dem Wasser.
  • Der Athlet schwimmt mit dem GANZEN Körper.
  • Seine Schwimmzeiten liegen ca. bei 1:30min/100m bis 1:20min/100m, Pace ohne Schwimmhilfen.
  • Er ist in der Lage seine körpereigenen Hebel präzise abgestimmt auf den gesamten Bewegungsverlauf einzusetzen und so mit relativ wenig Krafteinsatz jedes beliebige Tempo zu schwimmen (es geht immer um das Langstreckenschwimmen – nie um Sprintstrecken!) um seine Durchschnittsgeschwindigkeit (= Pace) zu erhöhen oder zu halten.
  • Seine (Triathlon-)Schwimmzeiten platzieren ihn regelmäßig bis unter die ersten Zehn der Gesamtwertung.

*(Der Einfachheit halber verwende ich nur die männliche Ansprache. Auch wenn nur „der Athlet“ dasteht, sind immer beide Geschlechter gmeint: der Athlet UND die Athletin. Aber es ist mir einfach zu blöd beides immer hinzuschreiben, weil es den Lesefluß und den Denkfluß behindert.)

Wie viel Vortrieb erzeugst du im Kraulschwimmen wirklich?

Willst du die nächste Stufe in deiner Leistungsentwicklung im Kraulschwimmen erklimmen?

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.

Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops (WS-1.1 bis WS-1.4) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1)
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

Quelle: How Efficient Is Your Swimming? by Terry Laughlin / Total Immersion

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Besser Kraulschwimmen – Guter Radfahrer? Guter Läufer? Schlechter Schwimmer?

Besser Kraulschwimmen - Guter Radfahrer? Guter Läufer? Schlechter Schwimmer? - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Besser Kraulschwimmen – Guter Radfahrer? Guter Läufer? Schlechter Schwimmer? – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Es gibt den weit verbreiteten Glauben unter Triathleten, daß sich die Ausdauerfähigkeit aus dem Laufen („… ich laufe einen Marathon in X Stunden!…“) und dem Radfahren („… ich bin den Ötztaler Radmarathon in X Stunden gefahren! …“) DIREKT auf die Schwimmleistung auswirken würde.

Vereinfacht ausgedrückt: „Wenn ich ein guter Radfahrer und Läufer bin, dann müßte ich auch ein guter Schwimmer sein. Denn Ausdauer ist Ausdauer. Und alle drei sind Ausdauersportarten.“

Viele Athleten sind erstaunt, wenn dem nicht so ist. (a)

Dieser Beitrag erklärt dir WARUM dem nicht so ist.

Der Grund, warum sich die Laufleistung und die Radleistung nicht 1:1 auf die Schwimmleistung übertragen läßt, liegt wieder darin, daß hier zwei Dinge gleich gesetzt werden, die nicht gleich sind:

(1) Die Ausdauer oder das Durchhaltevermögen über eine Strecke.

(2) Die zeitliche Leistung (z.B. Schwimmzeit) über eine Strecke.

Für (1) ist der Übertrag aus dem Radfahren und Laufen da.

Denn das Herz-Kreislaufsystem IST super trainiert. Das bleibt auch so, wenn du Kraul schwimmst.

Der Körper hat ausreichend Energiereserven. Das bleibt auch so, wenn du Kraul schwimmst.

Der Körper hat genug Kraft. Das bleibt auch so wenn du Kraul schwimmst.

Die meisten Altersklassenathleten können auch 500m-1500m-1900m-3800m am Stück im Wettkampf „schwimmen“.*

* oder mit der Schwimmhilfe „Neoprenanzug“ durchs Wasser treiben…

Aber die Schwimmzeiten sind grottenlangsam.

Das ist kein Problem mangelhafter Ausdauer.*

* wer einen Marathon laufen kann, einen Radmarathon fahren kann, hat Ausdauer ohne Ende.

Das ist ein Problem mangelhafter Kraultechnik.

Jede Schwimmzeit im Kraulschwimmen ist der Ausdruck der Qualität der Kraultechnik.

Und wie gut diese Kraultechnik über eine bestimmte Strecke gehalten werden kann.

DAS IST DIE WIRKLICHE AUSDAUERLEISTUNG.*

* Falsch verstandenes Ausdauertraining im Kraulschwimmen

Ist deine Schwimmzeit langsam, dann ist deine Kraultechnik mangelhaft.

Und/oder du bist nicht in der Lage eine gute Kraultechnik über eine bestimmte Strecke zu halten.*

* Das heißt, vielleicht fängst du „stark“ an… und läßt „stark“ nach…
Das heißt, die ersten 100-200m kannst du vielleicht deine gute Kraultechnik halten, und dann „verlierst“ du sie.
Verlierst du deine Kraultechnik, dann verschlechtert sich sofort deine Schwimmzeit und/oder du mußt mehr Kraft einsetzen, um deine Zeit halten zu können, was mehr Energie verbraucht, was zu schnellerer Ermüdung führt…

Ist deine Schwimmzeit schnell*, dann ist deine Kraultechnik gut.

* Was „schnell oder langsam“ für dich ist, mußt du für dich zuerst selbst definieren. Und du mußt das immer im Rahmen deiner Möglichkeiten definieren. Du bist kein Profi, der nichts anderes als Sport macht, sondern ein Hobbyathlet, der bestenfalls 2-3 x pro Woche ca. 1 Stunde Schwimmtraining macht.

Und du kannst deine gute Kraultechnik über eine bestimmte Strecke halten.

Je besser deine Schwimmzeit, desto besser deine Kraultechnik.

Je schlechter deine Schwimmzeit, desto schlechter deine Kraultechnik.

Leider begreifen scheinbar viele Athleten diesen Zusammenhang nicht.

Aus diesem Grund trainieren sie das Falsche.

Nämlich Ausdauer (= Strecke bewältigen) mit mangelhafter Kraultechnik (= langsamen Schwimmzeiten).*

* Oder sie versuchen Kraultechnikfehler mit Kraft zu überwinden, was die Belastungsintensität (= mehr Kraft = höherer Energieverbrauch = schnellere Ermüdung) nach oben treibt. Hin zu einer Belastungsintensität, die sie nie im Wettkampf schwimmen können. Und um das zu erreichen, trainieren sie einfach zu wenig…Da beißt sich die Katze in den Schwanz.

Und genau das erhalten sie dann auch am Wettkampftag: Wettkampf-Strecke bewältigt mit langsamer Schwimmzeit.

Willst du andere Ergebnisse im Wettkampf, dann mußt du anders trainieren.

Nämlich:
1. bestmögliche Kraultechnik –> ermöglicht die bestmögliche Schwimmzeit
2. bestmögliche Kraultechnik (= bestmögliche Schwimmzeit) sukzessive halten lernen bis über die Wettkampfstrecke

Das ergibt: die bestmögliche Schwimmzeit auf der Wettkampfstrecke.

Du erreichst im Wettkampf nur das, was du trainiert hast.

Denk mal darüber nach.

Viel Erfolg.

.

(a) Viele Athleten erkennen nicht, daß sie im Radfahren und Laufen deutlich mehr machen (Umfang und Häufigkeit) als im Schwimmen. Und, daß ihre Erfahrungen (Trainingsalter) im Laufen und Radfahren deutlich größer sind als im Schwimmen. Und ihre Technik im Laufen und Radfahren besser ist als ihre Kraultechnik im Kraulschwimmen. Aber sie erwarten trotzdem die gleichen Leistungen …

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.

Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops (WS-1.1 bis WS-1.4) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1)
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Besser Kraulschwimmen – Warum Dauerschwimmen Gift für deine Schwimmzeiten ist

Besser Kraulschwimmen - Warum Dauerschwimmen Gift für deine Schwimmzeiten ist - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Besser Kraulschwimmen – Warum Dauerschwimmen Gift für deine Schwimmzeiten ist – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Wenn ein Athlet an Wettkämpfen (egal ob Triathlon oder Freiwasserwettkämpfe) teilnehmen will, ist die Schwimmzeit wichtig.*

* Wenn Wettkämpfe kein Ziel sind, geht es meistens darum leichter, entspannter, lockerer, müheloser, schöner… Kraul zu schwimmen. Kannst du das, schwimmst du auch schneller… das gibt es dann gratis dazu.

Dieser Beitrag erklärt dir die Gründe, warum du mit Dauerschwimmen nicht schneller schwimmen lernst.

Viele erwachsene Athleten schwimmen einfach eine Bahn nach der anderen und halten das für ein zielgerichtetes Training um ausdauernder und schneller zu werden.

Leider erreichen sie damit nur die eine Hälfte ihres Ziels: sie werden ausdauernder.

Ausdauer hat primär nichts mit Geschwindigkeit (oder einer Schwimmzeit) zu tun.

Du kannst 2km Kraul „schwimmen“ und 1 Stunde* dafür brauchen.

* Pace/Durchschnittsgeschwindigkeit: 3:00min/100m

Du kannst 2km Kraul schwimmen und eine halbe Stunde* dafür brauchen.

* Pace/Durchschnittsgeschwindigkeit: 1:30min/100m

Es ist jedes mal die gleiche Ausdauerleistung: 2km am Stück Kraul schwimmen.

Willst du jedoch die gleiche Ausdauerleistung in einer schnelleren Zeit schaffen, dann mußt du etwas anderes machen, d.h. anders trainieren.

Folglich ist es unsinnig Ausdauertraining und das Ziel seine Schwimmzeiten zu verbessern in einen Topf zu werfen und zu hoffen, daß ein Ausdauertraining gleichzeitig auch noch schneller macht.

Du kannst deine Ausdauer 40km pro Woche trainieren und trotzdem langsam bleiben.*

* deine Schwimmzeiten bleiben langsam

Was ist Dauerschwimmen?

Dauerschwimmen ist eine Form des Ausdauertrainings im Schwimmen*

* wie Dauerlaufen im Laufen…

Im Dauerschwimmen schwimmst du ohne Unterbrechung (= Pausen am Beckenrand oder sonstwo) eine bestimmte Strecke (in o.g. Beispiel: 2km).

Das kannst du mit einer fehlerhaften Kraultechnik machen … dann dauert es länger und ist anstrengender.

Das kannst du mit einer möglichst fehlerfreien Kraultechnik machen … dann schwimmst du schneller und es ist leichter.*

* Es geht immer um das Langstreckenschwimmen! Niemals um Sprintstrecken oder Sprintbelastung. Und es geht immer um das KraulSCHWIMMEN, nie um das „nicht-untergehen“ oder „über-Wasser-halten“ mit Schwimmhilfen!

Darum ist Dauerschwimmen Gift für deine Schwimmzeiten im Kraulschwimmen

Schwimmst du also ununterbrochen eine lange Strecke (wie beispielsweise 2km) und erreichst du nicht die Schwimmzeiten, die du dir erhoffst, dann liegt das daran:

… du verlierst deine Technik

Egal wie gut oder schlecht sie am Anfang war, deine Kraultechnik wird schlechter je länger du schwimmst. Und alles, was du übst, ist schlechtere (= fehlerhafte) Kraultechnik.

… deine Split-Zeiten werden langsamer

Egal wie schnell oder langsam sie am Anfang waren, deine Splitzeiten – pro Bahn, pro 50m, pro 100m oder was auch immer) werden langsamer. Weil du deine Kraultechnik verlierst. Und alles, was du übst sind langsame Schwimmzeiten.

… du brauchst mehr Kraft

Egal wie wenig Kraft du am Anfang gebraucht haben magst. Du brauchst immer mehr Kraft und das Kraulschwimmen wird anstrengender. Weil du deine Kraultechnik verlierst. Anstatt die Kraultechnik zu korrigieren, versuchst du deine auseinander fallende Kraultechnik mit mehr Kraft auszugleichen. Und alles was du übst, ist langsames, mühsames Kraulschwimmen mit hohem Krafteinsatz.

Deshalb ist es wenig sinnvoll mit Dauerschwimmen seine Schwimmzeiten verbessern zu wollen.

Aus diesem Grund ist es für viele Altersklassenathleten unsinnig oft* lange Strecken am Stück zu schwimmen.

* = häufig

Deshalb ist es sinnvoll nur die Streckenlänge am Stück zu schwimmen, auf der du

  • deine Kraultechnik halten kannst
  • deine angepeilte Schwimmzeit halten kannst

Denn die erreichte (gehaltene), angepeilte Schwimmzeit IST der Beweis dafür, daß du deine Kraultechnik halten konntest.*

* Wenn deine Belastungsintensität (= Anstrengung, Atmung, Herzfrequenz) genauso entspannt bleibt – sobald diese sich verändert (mehr Anstrengung, heftigere Atmung, höhere Herzfrequenz), verlierst du deine Technik…

Jeder Armzug, jede Bahn, jedes Set, jede Einheit im Schwimmen, die du im Training machst, ist eine Vorbereitung auf deinen Wettkampf.

Wenn du also fehlerhaftes, langsames, mühsames Kraulschwimmen mit Dauerschwimmen trainierst, wirst du genau das im Wettkampf haben.

Wenn du entspannt, locker, korrekt und schnell Kraul im Wettkampf schwimmen willst, dann solltest du genau DAS im Training üben.*

* Buche den WS-1.1 und lerne entspannt, locker, korrekt Kraul zu schwimmen – dann erhältst du „schneller“ gratis dazu.

Denk mal darüber nach.

Viel Erfolg.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.

Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops (WS-1.1 bis WS-1.4) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1)
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Besser Kraulschwimmen durch Probleme richtig lösen

Besser Kraulschwimmen durch Probleme richtig lösen - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Besser Kraulschwimmen durch Probleme richtig lösen – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Treten Probleme im Kraulschwimmen auf wird häufig versucht sie falsch zu lösen.

Oft werden einem Problem* im Kraulschwimmen falsche Ursachen zugeschoben.

* Fehler in der Kraultechnik

Aufgrund dieser falschen Ursache kann das Problem* im Kraulschwimmen nicht gelöst werden.

* Fehler in der Kraultechnik

Anhand drei typischer Kraultechnikfehler* zeige ich dir, welche Lösung tatsächlich dazu führt diese Fehler abzustellen.

* typische Probleme im Kraulschwimmen erwachsener Späteinsteiger und Triathleten, Fitness-Schwimmer, Gesundheitsschwimmer, etc. das gilt aber auch für Mastersschwimmer, Langstreckenschwimmer, etc. für alle, die mit Problemen im Kraulschwimmen konfrontiert sind.

Und du erfährst zusätzlich welche Lösungen sehr oft statt dessen empfohlen werden, die dir nicht helfen.

Wenn ein Athlet beispielsweise unfähig ist geradeaus zu schwimmen, dann hängt das nicht damit zusammen, daß er zu unflexibel im Schulterbereich ist, sondern dann hängt das damit zusammen, daß er das, was er tut* in die falsche Richtung ausrichtet.

* vereinfacht gesagt: den Armzug

Falsche Ursache-Wirkung Relationen erzeugen nur mehr Fehler, erzeugen mehr Frust beim Athleten und lösen keine Probleme im Kraulschwimmen.

Leider werden zu viele Probleme im Kraulschwimmen falschen Ursachen zugeorndet.

Die Folge davon ist oft, daß Korrekturen keine Wirkung zeigen.

Die Kraultechnik bleibt weiterhin fehlerhaft.

Knappe Trainingszeit wird sinnlos verschwendet.

Die Leistung im Kraulschwimmen stagniert.

Der Frust beim Athleten ist groß.

Und er sucht nach Ausreden.

Denn er trainiert ja und macht ja das, was ihm sein Trainer* sagt.

* der Trainingsplan, das Buch, das Video, etc.

Die Lösung für die meisten Probleme im Kraulschwimmen liegt einfach darin die Kraultechnik zu verändern.

Fehler in der Kraultechnik mit Kraft kompensieren* zu wollen, ist Blödsinn.

* ausgleichen, überwinden

Der Grund für Fehler in der Kraultechnik* liegt nicht in mangelhafter Flexibilität, fehlender Kraft oder zu wenig Muskulatur.

* = Probleme im Kraulschwimmen

Der Grund für Fehler in der Kraultechnik* liegt in mangelhafter Technik.

* = Probleme im Kraulschwimmen

Natürlich ist die Flexibilität bei jedem Athleten anders ausgeprägt.

Natürlich verfügt jeder Athlet über ein unterschiedliches Volumen an Kraft.

Natürlich ist die Körperzusammensetzung bei jedem Athleten anders.

Aber das hat primär nichts mit der Technik zu tun und erzeugt nicht automatisch Fehler.

Mangelhafte Kraultechnik auf mangelhafte körperliche Voraussetzungen zu schieben, ist nicht nur falsch, sondern vor allem sehr bequem.*

* Das ist eine beliebte Ausrede bei allen Athleten, die nichts an ihrer Kraultechnik verändern wollen.

Das zeigt nur, daß Kraultechnikfehler wieder mit Kraft kompensiert werden sollen.

Was schlicht und einfach der falsche Weg ist.

Das wäre das gleiche, als wolltest du Rechtschreibfehler dadurch verbessern, daß du fester mit dem Bleistift aufdrückst.

Das ist Blödsinn.

Aber genau diese Art von Blödsinn wird gern und oft vermittelt.

Drei Beispiele für falsche und richtige Problemlösung bei Kraultechnikfehlern

Kraultechnik-Fehler-Beispiel 1

PROBLEM IM KRAULSCHWIMMEN Schlängeln oder hin und her pendeln des Körpers
Falsche Problemursache: Fehlende Stabilität im Rumpf, fehlende Rumpfmuskulatur
Empfohlene Problemlösung: Krafttraining, Stabi-Training, mehr Muskulatur aufbauen
Tatsächliche Ursache in der Kraultechnik: Überkreuzen in der Eintauchphase, Überkreuzen in der Streckphase, Überkreuzen in der Zugphase
Tatsächliche Problemlösung durch Veränderung der Kraultechnik: Das Überkreuzen abstellen.

Kraultechnik-Fehler-Beispiel 2

PROBLEM IM KRAULSCHWIMMEN Überkreuzen in der Eintauchphase
Falsche Problemursache: Fehlende Stabilität in der Schulter, fehlende Kraft in der Schulter, fehlende Schultermuskulatur
Empfohlene Problemlösung: Krafttraining, Stabi-Training, mehr Muskulatur aufbauen
Tatsächliche Ursache in der Kraultechnik: zu eng/zu hoch im Überwasserarmzug, zu weit innen mit der Hand eintauchen, zu weit außen mit der Hand eintauchen
Tatsächliche Problemlösung durch Veränderung der Kraultechnik:

Das Überkreuzen abstellen, das zu weit nach außen eintauchen abstellen

Kraultechnik-Fehler-Beispiel 3

PROBLEM IM KRAULSCHWIMMEN Zu spätes Einatmen
Falsche Problemursache: Mangelnde Flexibilität im Nackenbereich
Empfohlene Problemlösung: Nackenmuskulatur dehnen
Tatsächliche Ursache in der Kraultechnik: Fehlerhaftes Timing
Tatsächliche Problemlösung durch Veränderung der Kraultechnik: Das Timing in der Kraulatmung verändern.

* Diese und andere Kraultechnikfehler hindern dich daran, daß du leichter, länger und schneller KraulSCHWIMMEN kannst. Buche die 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops und lerne wie du einfach und leicht Schritt für Schritt typische Kraultechnikfehler selbst abstellst. Lerne so leichter, länger und schneller KraulSCHWIMMEN – in Training und Wettkampf.

Bitte richtig verstehen: Es schadet keinem erwachsenen Späteinsteiger ins Kraulschwimmen* an seiner Beweglichkeit zu arbeiten.

* Triathleten, Fitness-Schwimmern, Gesundheitsschwimmern, Langstreckenschwimmern, etc.

Laufen und Radfahren erfordern eine geringere Beweglichkeit als das Kraulschwimmen.

ABER: Das* erfordert – wie alles – ein regelmäßiges, ausreichendes und kontinuierliches Training, um Wirkung zu zeigen.

* = die Beweglichkeit (= Flexibilität) zu erhöhen

Und die Wirkung kommt nicht über Nacht.

Das heißt, es braucht auch Zeit – viel Zeit – um die eigene Beweglichkeit zu erhöhen.

ABER.

Jeder Athlet – egal wie alt – hat ausreichend Kraft und Muskulatur und Beweglichkeit für das Kraulschwimmen, um damit Durchschnittszeiten von 1:50min/100m bis 1:30min/100m zu erreichen.

Das ist keine Frage der Kraft*, sondern eine Frage der Kraftübertragung.

* der Muskulatur, der Beweglichkeit

Und diese wird durch deine Kraultechnik bestimmt.

Denk mal darüber nach.

Viel Erfolg.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.

Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops (WS-1.1 bis WS-1.4) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1)
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Was sind deine Ausreden um das beidseitige Einatmen im Kraulschwimmen zu verweigern?

Was sind deine Ausreden um das beidseitige Einatmen im Kraulschwimmen zu verweigern? - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Was sind deine Ausreden um das beidseitige Einatmen im Kraulschwimmen zu verweigern? – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Es gibt keinen Zweifel daran: Du mußt im Kraulschwimmen auf beiden Seiten einatmen können.

Das heißt nicht, daß du eine 3er-Atmung können mußt.

Eine 2er-Atmung links und eine 2er-Atmung rechts sind völlig ausreichend.

Die Vorteile der wechselseitigen Kraulatmung habe ich in einem älteren Beitrag schon mal aufgezählt.

Trotzdem weigern sich viele Athleten das Einatmen auf der Seite zu lernen, die ihnen weniger leicht fällt.

Obwohl die wechselseitige Kraulatmung dazu führt ihr Kraulschwimmen auf ein nächstes Leistungslevel* zu heben.

* Das kann alles sein vom entspannter Kraulschwimmen über verletzungsfreier Kraul schwimmen bis hin zu zeitlichen Verbesserungen um 10 Minuten auf 3800m.

Warum es dir so schwer fällt auf bilaterale Atmung umzustellen

Viele Athleten weigern sich einfach das beidseitige* Einatmen zu lernen.

* wechselseitige, bilaterale Kraulatmung

Das hat unterschiedliche Gründe … oder besser gesagt: Ausreden.

Denn wenn du zu einer Seite einatmen kannst, dann kannst du auch zur anderen Seite einatmen.

Es ist keine Frage des KÖNNENS.

Es ist eine Frage des WOLLENS.

Es ist eine Frage der Einstellung, ob du eine Lösung für ein Problem suchen willst oder ob du nur nach Ausreden suchen willst.

In beiden Fälllen wirst du das finden wonach du suchst.

9 typische Ausreden um sich zu weigern die beidseitige Kraulatmung zu lernen

Hier sind beispielhaft 9 typische Ausreden mit welchen du dich weigern kannst das Einatmen auf der ANDEREN Seite zu lernen.*

  • Es ist unbequem.
  • Ich fühle mich unwohl.
  • Es bringt mich aus meinem gewohnten Rhythmus.
  • Es macht mich langsamer.
  • Ich schlucke Wasser.
  • Ich kann das nicht.
  • Der Profi-Athlet XY macht das auch.
  • Mein Trainer hat gesagt ich muß das nicht.
  • Der Artikel XY hat gesagt ich muß das nicht.

* Kein Anspruch auf Vollständigkeit. Habe ich noch Ausreden vergessen? Hinterlasse einfach einen Kommentar.

Es ist unbequem

Das ist gut so. Denn es bedeutet, du lernst gerade etwas. Du verläßt gerade deine Komfortzone. Merke: Bequemlichkeit ist kein Trainingsziel! Wenn du es bequem haben willst, dann mach Wellness. Kraulschwimmen ist Sport. Sport hat immer etwas mit Leistung zu tun. Und wenn du Leistung verbessern willst, dann mußt du lernen das Unbequeme willkommen zu heißen. Ein Gefühl von Unbequemlichkeit ist ein Hinweis auf verborgenes Leistungspotenzial. Denn mit der Verbesserung deiner Kraulatmung verbesserst du deine Leistung im Kraulschwimmen.

Ich fühle mich unwohl

Das ist im Prinzip das gleiche wie „unbequem“. Auch „Wohlfühlen“ ist kein Trainingsziel im Sport. Das ist ein Ziel für „Wellness“. Lerne mit dem Gefühl des „Unwohl-Fühlens“ beim Einatmen auf deiner anderen Seite richtig umzugehen. Es ist ein Zeichen dafür, daß du ein Problem hast und für dieses Problem eine Lösung finden mußt. Auch das Gefühl des „sich-unwohl-fühlens“ ist ein Hinweis auf dein Entwicklungspotenzial. Es ist eine Chance für dich deine Leistungen im Kraulschwimmen zu verbessern.

Es bringt mich aus meinem gewohnten Rhythmus

Auch das geht in die gleiche Richtung wie „unbequem“ und „ungewohnt“. Es zeigt dir, daß du ein Defizit auf der Seite hast, wo du nicht eintatmest, das dich in deiner Leistungsentwicklung behindert. Es zeugt von Sachverstand und strukturierter Planung, wenn du gezielt daran arbeitest, Bewegungsdefizite auszugleichen um deine Kraulatmung und damit deine Leistung im Kraulschwimmen zu verbessern.

Es macht mich langsamer

Das ist nur vorübergehend bis du das Einatmen auf der „ungewohnten“ Seite gemeistert hast. Dann macht es dich schneller. Das ist eine Frage der langfristigen Trainingsplanung und Leistungsentwicklung. Es macht dich kurzfristig langsamer, weil es eben „ungewohnt“ ist. Es macht dich schneller, sobald du das Einatmen auf der anderen Seite automatisiert hast, sprich: zur Gewohnheit gemacht hast.

Ich schlucke Wasser

Wasserschlucken beim Einatmen ist ein Zeichen dafür, daß du etwas falsch machst. Und anstatt dich zu weigern diese Fehler in deiner Kraulatmung zu korrigieren, solltest du diesen Hinweis dankbar annehmen. Und anfangen diese Fehler abzustellen.

Auch das Wasserschlucken ist nur ein vorübergehendes Phänomen. Sobald du das Einatmen auf deiner anderen Seite gemeistert hast, funktioniert es genauso gut wie auf deiner gewohnten Seite. Oftmals sogar noch besser. Und das Wasser schlucken hört einfach auf.

Ich kann das nicht

Das ist die typische Ausrede aller Verweigerer. Damit errichtest du dir selbst eine zusätzliche Hürde, die du zusätzlich zu überwinden hast. Diese Aussage ist eine Verweigerungshaltung und Verweigerungseinstellung. Du willst es nicht lernen. Tja. Es bleibt immer dir überlassen etwas zu lernen, dich zu verbessern, mehr Freude an dem zu haben was du tust und Spaß am Lernen und einer Weiterentwicklung zu haben …. Oder dich einfach immer nur zu verweigern und ein Jammerlappen zu bleiben.

Ein erster Schritt ist es den Satz zu ändern in: Ich kann das noch nicht. Denn diese Formulierung beinhaltet bereits die Absicht die beidseitige Kraulatmung LERNEN ZU WOLLEN.

Der Profi-Athlet XY macht das auch nicht

Du bist nicht der Profi-Athlet XY. Und der Profi-Athlet XY trainiert das beidseitige Einatmen im Training bis zum Erbrechen. Er muß es nicht im Wettkampf tun.* Wettkampf ist 1%. Training ist 99%. Die 99% dienen dazu das 1% perfekt auszuführen.

* wobei das auch nur ein Hinweis darauf ist, daß der Profi-Athlet XY das beidseiteige Einatmen im Training nicht automatisiert hat, oder im Wettkampftempo nicht automatisiert hat. Oder in seinem/ihrem speziellen Fall hat es für genau diesen Profi-Athleten XY einen zeitlichen Vorteil ergeben im Wettkampf nur auf eine Seite zu atmen. Aber wie gesagt: Du bist nicht der Profi-Athlet XY, mit genau den Voraussetzungen für die es einen Vorteil bedeutet nur einseitig zu atmen – im Wettkampf wohlgemerkt!

Mein Trainer hat gesagt ich muß das nicht

Sorry. Da kann ich nur sagen: Wechsle den Trainer.

Der Artikel XY hat gesagt ich muß das nicht

Sorry. Da kann ich nur sagen: Bullshit

Reflektiere über deine Ausreden, warum du nicht das beidseitige Einatmen im Kraulschwimmen lernen willst.

Und denke darüber nach, ob du weiterhin so einseitig bleiben willst.

Ob du weiterhin deine Leistungsentwicklung selbst blockieren willst.

Ob du weiter darüber jammern willst, daß du es nicht kannst.

Oder ob du deine Kraulatmung und damit dein Kraulschwimmen auf ein nächstes Level heben willst.

Viel Erfolg.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne einfach und mühelos das beidseitige Einatmen im Kraulschwimmen.*

Lerne was Kraulatmung tatsächlich alles ist und worauf du achten mußt, um mühelos und sicher über Wasser einzuatmen.

Lerne deine Kraulatmung auf einfache Art und Weise zu optimieren.*

* Ohne Hilfsmittel!

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.
Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1)
Arbeite gezielt an deinem Unterwasserarmzug mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 2 (WS-2)
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Das 1%-Prinzip für bessere Ergebnisse im Kraulschwimmen

Das 1%-Prinzip für bessere Ergebnisse im Kraulschwimmen - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Das 1%-Prinzip für bessere Ergebnisse im Kraulschwimmen – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Du würdest gern schneller Kraul schwimmen können?

Aber nach anfänglichen kleinen Erfolgen beginnen deine Schwimmzeiten zu stagnieren?

Hier ein einfacher Weg zu schnelleren Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Ich nenne es „Das 1%-Prinzip für bessere Ergebnisse im Kraulschwimmen.“*

Das 1%-Prinzip läßt sich auch auf die anderen Triathlon-Disziplinen (Radfahren, Laufen), jede andere Sportart und alles andere im Leben übertragen.

Angenommen du verbesserst dich pro Trainingseinheit im Schwimmen um nur 1% zu deiner Ausgangssituation.*

* Deine Schwimmzeit, deinen Pace, die du konkret kennen solltest.

Angenommen, du schwimmst pro Woche 2 Trainingseinheiten.

Dann hast du 52 Wochen x 2 Trainingseinheiten sind 104 Trainingseinheiten zur Verfügung, in denen du dich kontinuierlich in Micro-Schritten verbessern könntest.

Damit könntest du deine Schwimmleistung um 104% verbessern!

Jetzt verbesserst du deine Schwimmzeiten aber meistens nicht nur zur ursprünglichen Ausgangssituation. Nein. Sondern immer in Bezug auf deine letzte Ausgangssituation.

Das heißt* die Verbesserung deiner Schwimmleistung könnte theoretisch noch deutlich höher sein!

* unter Anwendung des 1%-Prinzips

Aber vergessen wir mal den Größenwahn.

Konkretes Beispiel.

Angenommen du schwimmst auf 1500m (im Wettkampf ohne Neo) eine Zeit von 30 Minuten.

Dann ist das eine 100m-Zeit von 2:00min (= dein Pace).

Jetzt möchtest du gern die 1500m in 25 Minuten schaffen.

Dazu müßtest du in der Lage sein einen Pace von 1:40min/100m schwimmen zu können.*

* ohne Neo

Das sind 20 Sekunden pro 100m schneller als du jetzt schwimmst (2:00min/100m) und du mußt lernen DAS 15 x ohne Pause zu halten.

Jedem sollte klar sein, daß das nicht von heute auf morgen funktioniert.*

* Für viele Athleten funktioniert das nie.

Aber viele kleine Verbesserungen in deiner Kraultechnik* ergeben im Laufe der Trainingszeit eine große Verbesserung in deiner Schwimmzeit.

* Willst du lernen, wie du deine Kraultechnik konkret verbessern mußt um leichter, entspannter und schneller Kraul schwimmen zu können? Und so kontinuierliche Verbesserungen zu erreichen? Dann buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1).

1% von 2:00min/100m sind 1,2sek/100m.

Das sind 0,6sek auf 50m.

Und 0,3sek auf 25m.

Und 0,3sek auf 25m kann jeder schneller schwimmen ohne aus der Puste zu geraten.*

* = ohne seine Belastung/Herzfrequenz/Atemfrequenz zu erhöhen.

Wenn du jetzt in jeder Trainingseinheit daran arbeitest deine 25m-Intervalle um je 0,3sek, deine 50m-Intervalle um je 0,6sek und deine 100m-Intervalle um je 1,2 Sekunden schneller zu schwimmen, dann bist du auf einfache Art und Weise in einem Jahr* bei deiner Wunschzeit von 25min auf 1500m.

* 52 Wochen mit 2 Trainingseinheiten Schwimmen pro Woche

Theoretisch würdest du es bereits nach 17 Trainingseinheiten schaffen.

Das Problem dabei ist, daß du jede zeitliche Verbesserung halten lernen mußt.

Eine einmalige zeitliche Verbesserung ist leicht.

Diese zeitliche Verbesserung 15 x / 20 x / 38 x zu halten, das ist schwer.

Deshalb: Rechne mit 6-12 Monaten bis du deine zeitlichen Verbesserungen über deine Wettkampfstrecke halten kannst.*

* DAS ist eine sinnvolle Automatisierung über das Ausdauertraining.

Dann schaffst du auch immer wieder deine neuen persönlichen Bestzeiten im Kraulschwimmen.

Viel Erfolg.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dir entspanntes Kraulschwimmen und schnellere Schwimmzeiten erlaubt.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1)
Arbeite gezielt an deinem Unterwasserarmzug mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 2 (WS-2)
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.