Schlagwort-Archive: besser Kraulschwimmen für Erwachsene

Besser Kraulschwimmen – Ausdauer und Ausdauerleistung ist nicht dasselbe

Besser Kraulschwimmen - Ausdauer und Ausdauerleistung ist nicht dasselbe - Veras Triathlon-Blog >>> Schwimmstudio.de >>> Schwimmzeit-Manufaktur
Besser Kraulschwimmen – Ausdauer und Ausdauerleistung ist nicht dasselbe – Veras Triathlon-Blog >>> Schwimmstudio.de >>> Schwimmzeit-Manufaktur

Viele Athleten verwechseln Ausdauer mit Ausdauerleistung, wenn sie ihre Leistung im Kraulschwimmen verbessern wollen.

Das bestimmt ihr Schwimmtraining.

Und das bestimmt ihre erreichbaren Schwimmzeiten.

Oder besser gesagt: Sie werfen den Begriff „Ausdauer“ und den Begriff „Ausdauerleistung“ in einen Topf, d.h. sie setzen es gleich.

Es ist aber weder das gleiche noch dasselbe.

Ein Athlet sagt: Ich möchte die 3,8km im Ironman schwimmen können.

Ich schwimme zwei mal pro Woche 2000-3000m in meinem Schwimmtraining.

Da sage ich: Du kannst bereits die 3,8km schwimmen. Denn du hast bereits die Ausdauer dafür.

Sagt der Athlet: Ja, aber (!) … ich brauche so lang dafür. Ich brauche für die 3,8km 1:30 Stunden. Ich würde das gern in 1:20 Stunden (oder 1:16 Stunden oder 1:05 Stunden oder 57 Minuten oder …) schaffen.*

* Oder auf anderen typischen Triathlonstrecken: Die 500m in 10 Minuten oder schneller, die 1500m in 30 Minuten oder schneller, die 1900m in 38 Minuten oder schneller, … Für einen großen Teil der erwachsenen Späteinsteiger ins Kraulschwimmen stellt ein 2:00min/100m-Pace die erste Hürde dar, die es zu „überwinden“ gilt.

Da sage ich: Das ist etwas anderes. Das ist die AusdauerLEISTUNG. Da geht es um Zeit. Das ist ein anderes Training und erfordert andere Voraussetzungen.

Da reicht es eben nicht mehr im Schwimmbecken nur hin und her zu schwimmen um die Ausdauer zu trainieren.

Da brauchst du eine Kraultechnik, die dir die gewünschte (Ausdauer-) Leistung (= Schwimmzeit) erlaubt.

Die Kraultechnik, die du hast, erlaubt dir nur die Schwimmzeit (= Ausdauerleistung), die du hast.

Willst du andere Schwimmzeiten (= Ausdauerleistung), dann brauchst du eine andere Kraultechnik.

Das bedeutet etwas anderes als du zu wissen glaubst.

Ich erkläre dir das Prinzip anhand einiger Beispiele.

Du hast eine 100m-Strecke.

Diese Strecke kannst du auf verschiedene Art und Weisen zurück legen.

Du kannst über die 100m-Strecke krabbeln.

Du kannst über die 100m-Strecke rollen.

Du kannst über die 100m-Strecke gehen.

Du kannst über die 100m-Strecke gemütlich laufen.

Du kannst über die 100m-Strecke sprinten.

Es bleibt die gleiche 100m-Strecke.

Du brauchst die gleiche Ausdauer für 100m um diese Strecke über 100m zurück zu legen.*

* Die Zeit spielt dabei erst einmal keine Rolle, aber ändert sich mit der Fortbewegungsart und damit die Bewegungsintensität.

Die Strecke bleibt gleich.

Aber es ändert sich die Technik (und zwar im mehrfachen Sinn!) und damit die Leistung (Zeit) über diese Strecke.*

* und die Belastungsintensität

Nochmals ein Beispiel innerhalb der Sportart Laufen.

Ein Marathonläufer und ein Sprinter laufen beide.

Aber der Marathonläufer läuft mit einer anderen Technik als der Sprinter.

Der Sprinter läuft deutlich schneller* als der Marathonläufer.

* und mit einer höheren (Belastungs-)Intensität

Aber NUR über eine deutlich kürzere Strecke (als der Marathonläufer).

Kann jetzt der Sprinter mit der gleichen Technik* einen Marathon laufen?

* und gleicher (Belastungs-)Intensität

Nein.

Kann der Marathonläufer mit seiner Technik einen Sprint laufen?

Ja, aber er wird deutlich langsamer als der Sprinter sein.

Der Sprinter trainiert auch völlig anders als der Marathonläufer.

Brechen wir das Beispiel weiter herunter.

Jetzt hast du auch innerhalb der Marathonläufer deutliche Unterschiede in der (Marathon-) Zeit.*

* Das ist die Ausdauerleistung.

Es gibt Marathonläufer, die brauchen 5 Stunden für die 42,195km.

Und es gibt Marathonläufer, die brauchen 2:05 Stunden für die 42,195km.

Beide haben die Ausdauer um die Strecke von 42,195km zu bewältigen.

Aber zwischen der Ausdauerleistung des 2:05h-Läufers und des 5h-Läufers liegen Welten.

Auch hier siehst du deutliche Unterschiede in der Technik.

Das heißt: Der Unterschied in der Leistung liegt vor allem in der (Lauf-)Technik.

Oder konkreter gesagt: Der Unterschied in der Leistung liegt in der jeweiligen Technik begründet.

Du brauchst eine ausgezeichnete Technik um überhaupt Spitzengeschwindigkeiten erreichen zu können.

Mit mangelhafter Laufftechnik erreichst du keine schnellen Laufzeiten und du erhöhst drastisch dein Verletzungsrisiko.

Im Schwimmen ist es genauso.

Es gibt im Triathlon* Athleten, die schwimmen die 3,8km in 1:40 Stunden.

* oder Langstreckenschwimmen, Freiwasserschwimmen oder im Schwimmen allgemein

Nennen wir diese Gruppe der Triathleten „Gruppe (A)“.

Und es gibt Triathleten, die schwimmen die 3,8km in 45 Minuten.

Nennen wir diese Gruppe Triathleten „Gruppe (B)“.

Beide Gruppen schwimmen die gleiche Strecke.

Beide Gruppen, d.h. (A) und (B) haben die Ausdauer für 3,8km um 3,8km zu schwimmen.

Aber Triathleten der Gruppe (B) haben eine Kraultechnik, die es ihnen erlaubt die 3,8km in 45 Minuten zu schwimmen.

Während Triathleten der Gruppe (A) eine Kraultechnik haben, die es ihnen nur erlaubt die 3,8km in 1:40 Stunden zu schwimmen.

Der Unterschied von 55 Minuten zwischen den beiden liegt in der Kraultechnik*.

* Der Unterschied liegt hauptsächlich in der Kraultechnik! Aber es kommt logischerweise noch ein anderes Schwimmtraining hinzu. Achtung: Du brauchst nicht das Schwimmtraining der Profis! Das ist ein Irrtum. Aber du brauchst ein Schwimmtraining, das dir deine Kraultechink verbessert! Anstatt nur deine Ausdauer trainiert.

Und die Triathleten der Gruppe (A) werden mit der Kraultechnik, die sie haben NIEMALS Schwimmzeiten erreichen, die auch nur in die Nähe von 45 Minuten auf 3800m kommen.

Für erwachsene Späteinsteiger, die nur zwei mal pro Woche 60 Minuten Schwimmen trainieren, ist es unmöglich auf eine Schwimmzeit von 45 Minuten auf 3,8km zu kommen.

Dazu gehört neben einer sehr guten Kraultechnik auch ein anderes Training und vor allem deutlich mehr Schwimmtraining als nur 2 x 60 Minuten pro Woche.

Aber jeder erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen KANN beispielsweise im Langdistanz-Triathlon Schwimmzeiten zwischen 1:16h bis 57 Minuten auf 3800m erreichen.*

* Es gibt keine Garantien für bestimmte Schwimmzeiten. Die möglichen Leistungssteigerungen sind abhängig von der Ausgangsleistung, der Trainingsqualität = Inhalte, Häufigkeit, Umfang – wie in jedem anderen Sport auch;

Willst du weiterhin nur deine Ausdauer verbessern*, dann bleib bei der Kraultechnik und dem Schwimmtraining, das du hast.

* die du bereits im Überfluß hast

Willst du deine Ausdauerleistung (= Schwimmzeit) verbessern, dann mußt du bereit sein deine Kraultechnik und dein Schwimmtraining zu verändern.

Die wenigsten Athleten sind dazu wirklich bereit.

Bist du bereit dazu?

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1) und schaffe dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.

Schaffe dir so deine Basis für erolgreiches Ausdauertraining im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen.

Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1)
29 Irrtümer über das Kraulschwimmen – richtig gestellt – ebook

(c) 2019 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

Besser Kraulschwimmen – Wenn Veränderungen nichts bewirken

Besser Kraulschwimmen - Wenn Veränderungen nichts bewirken >>> Veras Triathlon-Blog | Schwimmstudio.de | Schwimmzeit-Manufaktur <<<
Besser Kraulschwimmen – Wenn Veränderungen nichts bewirken >>> Veras Triathlon-Blog | Schwimmstudio.de | Schwimmzeit-Manufaktur <<<

… machst du etwas falsch

MERKE:

Wenn du etwas* veränderst**, dann muß das, was du veränderst eine messbare Veränderung bewirken. Sonst hast du nichts verändert.

* einen Bewegungsablauf, eine Haltung ** = korrigieren, verbessern, optimieren, ersetzen, …

Das heißt auf dein Kraulschwimmen bezogen, wenn du einen Fehler in deiner Kraultechnik abstellst, dann mußt du das messen können und zwar mindestens an deiner BELASTUNG (= wie anstrengend oder leicht waren z.B. die 25m) und deiner SCHWIMMZEIT.

Anstrengung (= Belastung) kannst du beispielsweise anhand der Herzfrequenz messen: Entweder durch Ablesen deiner (Herzfrequenz-)Uhr oder durch Zählen der Herzschläge (an der Halsschlagader für einen konkreten Zeitraum) und diese auf eine Minute* hochrechnen.

Atemfrequenz ist auch ein guter Indikator der Belastung. Einfach die Atemzüge für einen konkreten Zeitraum zählen und auf eine Minute* hochrechnen.

* die Hochrechnung auf eine Minute ist ein Beispiel; du kannst auch 30 Sekunden nehmen oder 2 Minuten… – aber du brauchst Werte, die sich vergleichen lassen! Da steckt das Wort „gleich“ mit drin! Das heißt, du kannst (bezogen auf dieses Beispiel) nur gleiche Zeiträume miteinander vergleichen! Das ist ein Konzept, das viele Athleten nicht verstehen.

Zeit (= Schwimmzeit) kannst du an einer Uhr ablesen. Entweder deine (Stopp)Uhr oder die Schwimmeruhr* an der Wand

* die mißt – wenn es eine analoge ist – nur ganze Sekunden; kleine Veränderungen können zeitliche Gewinne im zehntel und hundertstel Sekundenbereich bewirken

Bewirkt das, was du tust* keine Veränderung, dann

  • hast du nichts verändert.
  • machst du etwas falsch.
  • machst du zu wenig.
  • machst du zu viel.
  • änderst du mehr als eine Sache, und die zweite Veränderung löscht** die erste aus.

* veränderst; ** die Verbesserung

Angenommen du schwimmst 25m Kraul und überkreuzt* bei jedem Eintauchen der Hand.

* = übergreifen, überkreuzen der gedachten Körpermittellinie

Das ist ein typischer Kraultechnikfehler, den ca. 90% der erwachsenen Späteinsteiger ins Kraulschwimmen machen.

Wenn du diesen Kraultechnik-Fehler über 25m tatsächlich abstellst, solltest du auf 25m leichter und schneller Kraul schwimmen.

Leichter heißt: Die 25m fühlen sich weniger anstrengend an. Du bist weniger aus der Puste. Deine Herzfrequenz und deine Atemfrequenz sind ruhiger.

Dazu solltest du wissen (oder dich daran erinnern), wie es sich anfühlt mit dem Fehler zu schwimmen.

D.h. wie anstrengend ist es für dich 25m Kraul zu schwimmen, wenn du bei jedem Armzug die Körpermittellinie mit dem Eintauchen der Hände überkreuzt. Welche Herzfrequenz hast du dabei und/oder welche Atemfrequenz hast du dabei?*

* Ein Trainingstagebuch oder Trainingsprotokoll ist dabei sehr hilfreich…

Schneller heißt: Deine Schwimmzeit über 25m Kraul gL hat sich verbessert.

Das stellst du fest indem du deine Ausgangszeit kennst und diese mit der Schwimmzeit* nach der Fehlerkorrektur vergleichst.

* = deine Schwimmzeit auf 25m BEVOR du den Fehler abstellst

Wenn du nicht weißt, welche Zeit du mit Kraultechnik-Fehler schwimmst, kannst du nicht feststellen in wie weit du dich (ohne dem Kraultechnikfehler) verbesserst (oder nicht).

Dazu mißt du auch deine Schwimmzeit (= deine Schwimmzeit auf 25m), NACHDEM du den Fehler abgestellt hast.

Beides zeigt dir ob und um wie viel (Sekunden) du dich verbessert hast.

Die Belastung (= Anstrengung) sollte weniger werden.

Dein Kraulschwimmen sollte sich leichter anfühlen, da das Überkreuzen in der Eintauchphase eine ganze Fehlerkaskade nach sich zieht.

Deine Schwimmzeit ohne den Fehler sollte schneller sein als mit – aus dem gleichen Grund.

Ist dein Kraulschwimmen auf 25m weder leichter noch schneller, dann prüfe die oben genannten Punkte ab.

Die Wahrscheinlichkeit liegt bei 100%, daß du einen der oben genannten Ausführungsfehler (Umsetzungsfehler) machst.

Du hast nichts verändert

BEISPIEL: Das heißt, du machst weiter das, was du schon immer gemacht hast = bei jedem Eintauchen der Hand Überkreuzen.

Du „glaubst“ daß du schulterbreit ins Wasser eintauchst. Aber in wirklichkeit überkreuzt du weiterhin bei jedem einzelnen Armzug, wenn du mit der Hand ins Wasser eintauchst.

Du machst etwas falsch

MERKE: Du kannst auf mindestens drei Arten etwas falsch machen.

Du machst zu wenig

BEISPIEL: Anstatt schulterbreit (= in Verlängerung der Schulter) mit deiner Hand ins Wasser einzutauchen, tauchst du geradeso knapp neben der Körpermittellinie ins Wasser ein. Das können sich die guten Schwimmer vielleicht erlauben, aber für die meisten erwachsenen Späteinsteiger ins Kraulschwimmen bewirkt das keine Veränderung.

BEISPIEL: Du tauchst für zwei Armzüge schulterbreit mit deiner Hand ins Wasser ein, und für den Rest der Bahn (sagen wir mal für die restlichen 20 Armzüge) überkreuzt du wieder wie vorher.

Du machst zu viel

BEISPIEL: Anstatt schulterbreit mit den Händen einzutauchen, tauchst du deutlich breiter als schulterbreit ein. Dadurch pendelst du erneut von links nach rechts anstatt geradeaus zu schwimmen.

Du änderst mehr als eine Sache

… und die zweite Veränderung löscht die erste aus.

BEISPIEL: Du stellst zwar das Überkreuzen deiner Hand in der Eintauchphase ab, aber du schaust jetzt die ganze Zeit über nach vorn. Deine Hüften und Beine sinken (deutlich) weiter ab und du erzeugst so mehr Wasserwiderstand als zuvor. Das Pendeln von Links nach rechts hast du abgestellt (Wasserwiderstand reduziert), aber das Kopfheben und nach vorn sehen erzeugt wieder neuen Wasserwiderstand. Dein Kraulschwimmen bleibt genauso anstrengend (oder wird anstrengender). Und deine Schwimmzeit bleibt gleich (oder wird schlechter).

Wenn es dein Ziel ist deine Kraultechnik und darüber deine Schwimmzeiten* zu verbessern, dann sollte das Ergebnis nach der Veränderung** besser sein als davor.

* Ausdauerleistung ** Verbesserung/Korrektur

Also nochmal:

Wenn du etwas veränderst, dann muß das, was du veränderst eine messbare Veränderung bewirken. Sonst hast du nichts verändert.

Und wenn du nicht mißt (mindestens Zeit und Belastung), was du tust, wirst du nie herausfinden ob das, was du tust sinnvoll ist oder nicht.

Das heißt, ob das, was du tust dazu führt, daß du deine Leistungen im Kraulschwimmen verbesserst – oder nicht.

Wenn du lernen willst, wie du deine Kraultechnik verbessern kannst, daß du tatsächlich oder deutlich besser vorwärts kommst, dann findest du hier ein …

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne als erwachsener Athlet ohne Hilfsmittel tatsächlich „Kraul SCHWIMMEN“*

* anstatt mit Schwimmhilfen nur nicht „unter zu gehen“ oder „dich über Wasser zu halten“.

Lerne als erwachsener Anfänger im Kraulschwimmen die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich vorwärts bringt.

Lerne so entspannt und locker Kraul zu schwimmen.

Optimiere als Athlet mit Erfahrung im Kraulschwimmen die Grundlagen deiner Kraultechnik, damit sie dich müheloser und schneller vorwärts bringt.

Für bessere Leistungen in Training und Wettkampf.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshops (WS-1.1 bis WS-1.4) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1.1 (WS-1.1)
29 Irrtümer über das Kraulschwimmen – richtig gestellt – ebook

(c) 2019 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.

29 Irrtümer über das Kraulschwimmen – richtig gestellt – ebook

ebook "29 Irrtümer über das Kraulschwimmen - richtig gestellt" von Vera Bleeke - Veras Triathlon-Blog - Schwimmstudio.de - Schwimmzeit-Manufaktur
ebook „29 Irrtümer über das Kraulschwimmen – richtig gestellt“ von Vera Bleeke – Veras Triathlon-Blog – Schwimmstudio.de – Schwimmzeit-Manufaktur

Das ebook* 29 Irrtümer über das Kraulschwimmen – richtig gestellt richtet sich an alle erwachsenen Späteinsteiger** ins Kraulschwimmen.

* ebook = elektronisches Buch
** erwachsene Triathleten, Fitness-Schwimmer,
Gesundheitsschwimmer, 24h-Schwimmer, Freiwasserschwimmer,
Langstreckenschwimmer, … etc. die erst als Erwachsene das Kraulschwimmen gelernt
haben (1)

Hast du dich schon mal gewundert

  • warum dir das Krauschwimmen so schwer fälllt?
  • warum deine Leistungen im Kraulschwimmen so schwach sind?
  • warum deine Leistungen im Kraulschwimmen hinter deinen Erwartungen zurück bleiben?
  • warum deine Schwimmzeiten trotz regelmäßigen Trainings kaum besser werden?

Hier findest du ein paar Antworten auf diese WARUMS…

Ich habe hier 29 Irrtümer über das Kraulschwimmen zusammen getragen, denen du überall begegnest:

  • im World Wide Web (= Blogs, auf Triathlon- und Schwimmportalen, in Foren)
  • in Büchern (Triathlon und Schwimmen)
  • in Zeitschriften (Triathlon und Schwimmen)
  • in typischen Kraulkursen
  • als Aussagen typischer Schwimmtrainer

Glaubst du diesen Aussagen, dann hinderst du dich als erwachsener Späteinsteiger (1) selbst an deiner Leistungsentwicklung im Kraulschwimmen und an deiner Entwicklung als Athlet (1) und Schwimmer (1).

Selbsterkenntnis im Kraulschwimmen ist der erste Schritt zu besseren Schwimmzeiten. ~ Vera Bleeke

Irrtum bedeutet nicht, daß etwas immer und in jeder Situation und für jeden falsch ist.

Irrtum bedeutet oft, daß etwas für dich in einer bestimmten Situation falsch ist. Das kann sich ändern, wenn sich deine Situation ändert.

Das bedeutet hier: Wenn du ein 40-jähriger erwachsener Späteinsteiger ins Kraulschwimmen bist, gelten für dich andere Bedingungen als für einen 40-jährigen Leistungsschwimmer, der seit seinem 6. Lebensjahr schwimmt.

Inhaltsverzeichnis „29 Irrtümer über das Kraulschwimmen – richtig gestellt“

  1. Der Armzug wird länger, wenn du besonders weit vorn eintauchst.
  2. Du sparst dir Kraft, wenn du besonders weit vorn eintauchst.
  3. Du sparst dir Kraft, wenn du mit besonders wenig Armzügen schwimmst.
  4. Das Wasser wird in der Zugphase gefaßt.
  5. Du wirfst das Wasser in der Druckphase nach hinten.
  6. Der S-Zug ist die richtige Armzug-Technik.
  7. Der Unterwasserarmzug hält den Wasserwiderstand gering.
  8. Kraulen ist ein Schwimmstil.
  9. Kraulschwimmen ist der beliebteste Schwimmstil.
  10. Im Triathlon wird gekrault, weil es der beliebteste Schwimmstil ist.
  11. Kraulschwimmen ist der schnellste Schwimmstil.
  12. Es gibt trainierte Schwimmer, die über kurze Distanzen 8km in der Stunde schwimmen.
  13. Für das Kraulschwimmen im Triathlon brauchst du keine Beine.
  14. Der Beinschlag stellt die Wasserlage her.
  15. Kraulschwimmen hat eine Gleitphase. Gleiten ist ein erstrebenswerter Zustand im Kraulschwimmen, der trainiert werden muß.
  16. Ich kann mit Neoprenanzug Kraulschwimmen. Ohne Neoprenanzug komme ich nicht vorwärts. Ich kann Kraulschwimmen.
  17. Mit Schwimmhilfen lernst du Kraulschwimmen.
  18. Triathleten müssen die 3er-Atmung können.
  19. Kraulschwimmen lernen ist schwerer und komplexer als Laufen und Radfahren.
  20. Du kannst Kraulschwimmen aus Bücher, Zeitschriften, Videos, Online-Kursen etc. lernen.
  21. Schwimmhilfen machen dich schneller.
  22. Trainieren wie ein Profi macht dich schneller.
  23. Du brauchst Abwechslung im Schwimmtraining.
  24. Du mußt mehr schwimmen, dann wirst du schneller.
  25. Ich bin so langsam im Kraulschwimmen, weil ich habe kein Talent.
  26. Ich muß mehr Kraft einsetzen, dann schwimme ich schneller.
  27. Im Unterwasserarmzug Kraul mußt du ziehen.
  28. Der Unterwasserarmzug erzeugt den meisten Vortrieb im Kraulschwimmen.
  29. Du mußt Wasser im Unterwasserarmzug nach hinten schaufeln.
  • Trainingsangebot
  • Über die Autorin
  • Impressum

Das ebook „29 Irrtümer über das Kraulschwimmen – richtig gestellt“ ist keine Bedienungsanleitung zum „Bessermachen“.

Das ebook „29 Irrtümer über das Kraulschwimmen – richtig gestellt“ möchte dich dazu anregen darüber nachzudenken und zu hinterfragen WAS DU im Kraulschwimmen tust.

Denn nur so kannst du anfangen besser Kraul zu schwimmen.

Es möchte dich zu einem Neuanfang bewegen und auf den Weg bringen zu Leistungen im Kraulschwimmen, die du bisher für unmöglich gehalten hast.

29 Irrtümer über das Kraulschwimmen von Vera Bleeke
Erschienen im HQP-Verlag
Seitenzahl: 50 Seiten
Dateigröße: 1,8MB
Dateiformat: PDF
Preis: 4,99EUR

Kaufe hier das ebook

Du brauchst einen PDF-Reader auf deinem Lesegerät (Desktop Computer, Laptop, Smartphone, ebook-Reader) um das ebook lesen zu können.

Es gibt diverse kostenfreie PDF-Reader Software (z.B. Adobe Acrobat Reader). Wenn du keinen PDF-Reader hast, mußt du dich für einen entscheiden und diesen vorher auf deinem gewünschten Lesegerät installieren.


Du kannst im Kraulschwimmen nichts verändern, von dem du nicht weißt, daß du es verändern mußt.
~ Vera Bleeke

Hol dir das ebook und finde heraus, welche der 29 Irrtümer über das Kraulschwimmen dich daran hindern, den ersten Schritt zu tun, um der Kraulschwimmer (1) zu werden, der du sein könntest.

(1) Um die Lesbarkeit leicht und flüssig zu halten, verwende ich nur die männliche Ansprache. Es sind immer beide Geschlechter gemeint: der Kraulschwimmer und die Kraulschwimmerin

Der Link zum Shop des HQP-Verlags:

Hier das ebook kaufen

(c) 2019 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.