Hast du Ziele oder nur fromme Wünsche im Triathlon?


Hast du Ziele oder nur fromme Wünsche im Triathlon? - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Hast du Ziele oder nur fromme Wünsche im Triathlon? – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Frage: Was willst du erreichen?

Wenn du sportlich etwas erreichen willst, dann werden die folgenden drei Punkte wichtig:

Planung – Versage in der Planung und du planst dein Versagen.
Übung/Training – Übung macht den Meister. (Aber Trainingsweltmeister sind keine Weltmeister.)
Vorbereitung – Gute Vorbereitung ist der halbe Wettkampf.

Dabei ist es egal,

  • ob du überlegst an einem ersten Volkstriathlon teilzunehmen
  • dir vornimmst eine neue persönliche Bestzeit auf deiner zehnten Olympischen Distanz zu erreichen
  • oder ob du dich für das Ironman Championship auf Hawaii qualifizieren willst

Es ist sogar egal, ob du ein blutiger Anfänger oder ein Vollprofi bist.

Jeder Athlet muß in der Lage sein sich Ziele zu setzen, wenn es darum geht etwas zu Lernen oder ganz allgemein etwas zu erreichen.


Es ist genauso unmöglich ein Ziel zu erreichen, das du nicht hast, wie es unmöglich ist von einem Ort zurück zu kehren, wo du noch nie gewesen bist.
~ Zig Ziglar

Und nicht alles, was du glaubst, daß ein Ziel ist, ist tatsächlich eins.

Viele Ziele sind nur fromme Wünsche.

Gute Ziele haben mindestens fünf Eigenschaften.

  • Präzision
  • Messbarkeit
  • Erreichbarkeit
  • Wichtigkeit
  • Zeitliche Begrenzung

Präzision

Das heißt, dein Ziel muß genau definiert sein. Keine allgemeinen Wischiwaschi-Angaben.

Messbarkeit

Das heißt, dein Ziel muß meßbar sein. In Zeit, Distanz, Anstrengung oder wasauchimmer. Nur wenn es meßbar ist, kannst du durch Vergleich beurteilen, ob du dein Ziel erreicht hast oder nicht.

Erreichbarkeit

Das heißt, dein Ziel muß realistisch genug sein, daß du es auch innerhalb des von dir gesetzten Zeitrahmens (und anderer Faktoren) erreichen kannst. Unerreichbare Ziele sind Träumereien.

Wichtigkeit

Dein Ziel muß wichtig genug für DICH sein. Sonst wirst du die Zeit, Arbeit*, das Geld etc. nicht investieren, um das Ziel zu erreichen.

* Arbeit = Training, Üben, Lernen

Zeitliche Begrenzung

Das heißt, dein Ziel muß einen zeitlichen Rahmen haben. Es muß einen Anfang und ein Ende haben. Das kann Sekunden oder Jahre bedeuten. Sogar dein ganzes Leben. Immer in Abhängigkeit von deinem jeweiligen Ziel.

Hier zwei Beispiele im Triathlon, um zu illustrieren, was das bedeutet.*

* Die Prinzipien lassen sich auf jede Sportart und alles im Leben übertragen.

Biancas Ziele im Triathlon

Bianca ist eine 35-jährige Altersklassen Athletin und betreibt Triathlon seit zwei Jahren als Hobby, aber ambitioniert. Sie möchte ihre Finisher Zeit in einem Olympischen Triathlon Mitte Juli (nächstes Jahr) verbessern, in welchem sie in diesem Jahr teilgenommen hat. Sie hat den Triathlon in diesem Jahr in 3:20h beendet. Sie möchte nächstes Jahr den Triathlon unter 3 Stunden finishen. Dieses Jahr wurde sie mitten in der Vorbereitung krank und konnte acht Wochen nicht trainieren. Ihre Kraultechnik ließ zu wünschen übrig und die Wechsel waren langsam. Sie möchte die 1500m in 30 Minuten schwimmen (also 10 Minuten schneller). Und ihre Wechselzeiten halbieren. Jetzt ist Mitte Oktober. Sie hat acht Monate Zeit sich auf ihren nächsten Triathlon vorzubereiten (von Mitte Oktober bis Mitte Juli).

Präzision

Bianca weiß genau an welchem Triathlon sie teilnehmen will. Sie kennt die Distanzen (Olympische Distanz).Sie kennt das Datum an welchem der Wettkampf stattfindet (Mitte Juli nächsten Jahres). Sie weiß wann sie mit dem Training anfangen will (Mitte Oktober). Sie weiß bis wann sie ihr Ziel erreicht haben will (Juli bis Mitte Juli nächsten Jahres). Sie weiß, was sie verbessern will (Kraultechnik, Wechselzeiten). Sie weiß um wie viel sie sich verbessern will (insgesamt mindestens 21 Minuten).

Messbarkeit

Sie hat ein konkretes Zeitziel. Sie hat eine Ausgangszeit: Die 3:20h. Sie hat eine Zielzeit: unter 3 Stunden. Das heißt Minimum 2:59:59h. Das heißt, sie möchte 21 Minuten schneller sein. Sie kennt ihre Schwimmzeit auf den 1500m (knapp 40 Minuten), die sie verbessern will. Sie kennt ihre Wechselzeiten (je 5 Minuten), die sie verbessern will. Sie kennt ihre Radzeit, die sie unterbieten will. Sie kennt ihre Laufzeit, die sie unterbieten will.

Erreichbarkeit

Das Ziel scheint erreichbar zu sein. Sie hat den gleichen Triathlon bereits einmal gefinished unter suboptimalen Voraussetzungen (8-wöchiger Trainingsausfall). Sie kennt ihre Hauptschwächen (Schwimmen und Wechsel). Sie versucht nicht alles gleichzeitig zu verbessern. Und sie weiß, daß sie besser Radfahren und Laufen kann, wenn sie die acht Monate trainieren kann ohne längere Zeit krank zu sein (Trainingsausfall).

Wichtigkeit

Es ist ihr wichtig genug. Triathlon macht ihr unheimlich Spaß, weil sie sich viel in der freien Natur bewegen kann. Sie möchte in ihrem Hobby gern besser werden. Sie ist bereit Zeit, Arbeit (Training) und Geld in ihr Hobby zu investieren.

Zeitliche Begrenzung

Sie hat sich einen Zeitraum von acht Monaten gesetzt. Sie kennt den Anfang (Mitte Oktober) des Zeitraums und das Ende (Mitte Juli des nächsten Jahres). Und sie gibt sich mit den 8 Monaten ausreichend Zeit um ihr Ziel erreichen zu können.

Ok.

Jetzt vergleiche Biancas Ziele mal mit denen von Lukas.

Lukas Ziele im Triathlon

Lukas ist Ende 30. Mitte Mai entscheidet sich Lukas dafür, daß er mit ein paar Freunden irgendwann im Sommer an einem Triathlon teilnehmen will. Brustschwimmen geht so lala. Er läuft nicht wirklich, sondern spielt lieber Fußball. Wenn das Wetter schön ist, fährt er mit dem Rad zur Arbeit (5km). Er hat kein Zeitziel für den Triathlon, aber er wäre gern besser als sein Kumpel Kevin. Außerdem würde er gern fitter sein und etwas Gewicht verlieren.

Präzision

Lukas hat sich für keinen konkreten Wettkampf entschieden. Noch weiß er die Distanz. Er möchte durchkommen, aber besser als sein Kumpel Kevin sein.

Es fehlen Informationen zur Triathlondistanz. Brustschwimmen mit mäßiger Technik im Volkstriathlon – Null Problemo. 3,8km Brustschwimmen ist etwas anderes. Er sollte die Cut-Off-Time* für seinen Zieltriathlon kennen. Am besten auch die Maximalzeiten für die einzelnen Disziplinen… Dann kennt er sein Minimumziel. Es fehlt die Info wie gut/schlecht sein Kumpelt Kevin ist, damit er abschätzen kann, wie gut/schlecht er sein muß, um besser als Kevin zu sein.

* Cut-Off-Time = die Maximalzeit, die du entweder insgesamt brauchen darfst um einen Triathlon zu finishen (beenden). Oder pro Disziplin. Pro Disziplin bedeuter für dich: Überschreitest du die Zeit (= bist du langsamer), wirst du aus dem Rennen genommen. D.h. der Wettkampf ist für dich zu Ende ohne daß du ihn beenden kannst.

Messbarkeit

Es gibt nichts zu messen und nichts zu vergleichen.

Auch hier bietet es sich an sich für einen Triathlon zu entscheiden und herauszufinden welche maximale Finisherzeit vorgegeben ist. Dann hätte er einen zeitlichen Rahmen und könnte abschätzen, ob er das schafft. Angesichts der dann zur Verfügung stehenden Zeit (hier fehlt auch die Info). Angesichts des Aufwandes, den er betreiben möchte (auch hier fehlen die Informationen).

Er weiß nicht wie gut sein Kumpel Kevin sein wird. Das ist ein weiterer Faktor.

Fitter werden und Gewicht verlieren fällt ebenfalls in den Bereich fromme Wünsche. Auch hier gibt es nichts, woran sich erkennen ließe, was erreicht werden soll.

Erreichbarkeit

Es gibt zu wenige Informationen um beurteilen zu können, ob er einen Triathlon beenden kann oder nicht. Und zu wenig Informationen was „fitter“ für ihn bedeutet (plus Zeitraum). Und auch keine Informationen darüber wie viel Gewicht er verlieren will (plus Zeitraum).

Wichtigkeit

Lukas hat mehrere Ziele, die er durch seine Teilnahme an einem Triathlon erreichen will. Er möchte durchkommen (finishen). Er möchte besser als sein Kumpel Kevin sein. Er möchte fitter werden. Er möchte etwas Gewicht verlieren. Ob er dazu unbedingt an einem Triathlon teilnehmen muß, sei mal dahin gestellt. Aber es gibt zu wenig Informationen um eindeutig sagen zu können, daß es ihm wichtig genug wäre. Daß er bereit ist die notwendige Zeit aufzubringen, die notwendige Arbeit (Training) zu leisten und das evtl. notwendige Geld zu investieren.

Zeitliche Begrenzung

Es gibt keinen konkreten Zeitraum, der eine konkrete und realistische Planung zuläßt. „Irgendwann im Sommer“ kann Mitte Juli oder Ende August sein. Lukas körperlicher Fitness-Zustand mag vielleicht für einen Volkstriathlon ausreichen, aber auch das läßt sich nur schätzen. Zudem ist Fußball (vor allem auf Freizeitkicker-Ebene) eine sehr unfallträchtige Sportart.

Lukas Ziele ließen sich in vielerlei Hinsicht präzisieren.

Er müßte für sich herausfinden, welche Strecken er in welcher Zeit jetzt schon bewältigen kann. Und zwar in allen drei Disziplinen. Dann kann er sich für eine Triathlondistanz entscheiden. Dann kann er sich anhand dessen für einen konkreten Wettkampf entscheiden (sofern noch Anmeldung möglich ist). Und er wüßte dann auch die Cut-Off-Times der einzelnen Disziplinen und der Endzeit. Er wüßte, was er schaffen müßte und innerhalb welchen Zeitraums.

Er könnte auch eine konkrete Anzahl an Pfunde oder Kilos festsetzen, die er innerhalb eines bestimmten Zeitraums (vielleicht bis zu dem Triathlon-Wettkampf?) verlieren will und wann er konkret mit dem Training und dem Abspecken anfangen will.

Alles zusammen erhöht die Wahrscheinlichkeit, daß er diese Ziele erreichen wird.

* Bianca und Lukas sind willkürlich gewählte Namen.

Folglich frage dich immer konkret, was du erreichen willst.

Frage dich

  • Was willst du konkret erreichen? (Präzision, Messbarkeit)
  • Ist dein Ziel realistisch? (Erreichbarkeit)
  • Was ist deine Motivation? (Wichtigkeit)
  • Innerhalb welchen Zeitraums? (Zeitliche Begrenzung)

Trotzdem gibt es leider keine Garantie, daß du dein Ziel erreichst.

Es kann immer etwas dazwischen kommen. Wie Biancas längerfristige Erkrankung aus oben genanntem Beispiel. Viele scheinbar unvorhergesehenen Dinge lassen sich vermeiden. Andere wiederum nicht.

Wenn du merkst, daß du dein Ziel nicht erreichst, kannst du nachforschen warum nicht. Und oft ist es im zeitlichen Rahmen möglich gegen zu steuern und entweder andere Maßnahmen zu ergreifen oder das Ziel anzupassen. Und im schlechtesten Fall hast du Erfahrungen für deine nächsten Ziele gesammelt.

Viel Erfolg.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Lerne die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt.

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dich tatsächlich vorwärts bringt. Schaffe dir deine Basis für bessere Schwimmzeiten im Kraulschwimmen.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1)
Arbeite gezielt an deinem Unterwasserarmzug mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 2 (WS-2)
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.