Die magische Pille im Kraulschwimmen … gibt es nicht


Die magische Pille im Kraulschwimmen ... gibt es nicht - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Die magische Pille im Kraulschwimmen … gibt es nicht – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Kürzlich kam ein Bekannter auf mich zu.

Er erzählte mir, daß er den Rettungsschwimmerschein macht.

Dafür muß er Kraulschwimmen.

Er sagte, als Kind hätte er Kraulschwimmen gekonnt.

Er hatte es ausprobiert und festgestellt, daß er es jetzt nicht mehr kann.*

* Äh sorry. Dann konntest er als Kind leider auch nicht Kraulschwimmen. Kraulschwimmen ist wie Fahrrad fahren: Wenn du es einmal wirklich gekonnt hast, dann verlernst du es nicht mehr. Du rostest ein bißchen ein, das ist alles. Datenautobahnen wuchern nicht mehr zu.

Er sagte: „Mein Problem ist, daß ich nach spätestens 25m völlig am Ende bin und keine Luft kriege. Ich schaufle mir ständig Wasser ins Gesicht. Wenn ich einatmen will, schlucke ich Wasser. Was kann ich dagegen tun?“

Ich war sehr versucht zu sagen: Aufhören dir Wasser ins Gesicht zu schaufeln. Aber ich habe es mir verkniffen.

Statt dessen sagte ich: „Du brauchst eine vernünftige Wasserlage. Dann kannst du auch problemlos über Wasser einatmen.“

Er fragte: „Und wie mache ich das?“

Ich erklärte es ihm in der Kurzfassung: „Indem du verschiedene Teilbereiche in deiner Bewegung im Kraulschwimmen dazu bringst harmonisch zusammen zu arbeiten. Dann trägt dich das Wasser und du kannst über Wasser einatmen.“

Er fragte wieder: „Und wie mache ich das?“

Ich sagte: „Wasserlage ist ein Prozess. Den mußt du lernen. Weil es etwas anderes und weniger ist und leichter ist, als du denkst. Und es etwas anderes ist, als das, was du typischerweise vermittelt bekommst. Mach meinen Workshop mit, und du lernst die die Grundlagen der Wasserlage und der Kraulatmung an nur einem Tag.“

Das wollte er nicht.

Es war nicht die Antwort, die er hören wollte.

Er wollte SOFORT eine Lösung, die SOFORT alle seine Probleme im Kraulschwimmen auf einen Schlag löste. Ohne, daß er etwas verändern mußte.

Er war auf der Suche nach der Magischen Pille.

Einfach nur schlucken. Und alles ist gut. Alles so schön bunt hier…

Und er wollte vor allen Dingen nichts anderes machen, als das wovon er glaubte, daß es richtig war.*

* Zig Ziglar: „FEAR: False Evidence Appearing Real“ – Falsche Tatsachen, die wahr erscheinen.

Obwohl er (mit dem was er tat) nicht das Ergebnis erreichte, das er haben wollte: Über Wasser problemlos einatmen und ans andere Ende des Beckens kommen ohne völlig aus der Puste zu sein.

Er wollte weiter das machen, was er schon immer gemacht hat. Und: Er wollt einfach nur etwas hinzufügen* zu dem, was er bereits machte. Und so ein anderes Ergebnis erreichen.

* die magische Pille schlucken.

Er begriff nicht,

  • daß, das was er tat dazu führte, daß er nicht einatmen kann.
  • daß er etwas anderes tun mußte, um einatmen zu können.
  • daß die Veränderung in den Grundlagen stattfinden mußte.
  • daß er etwas weglassen mußte, anstatt noch etwas hinzu zu fügen, weil das Problem nicht die Ursache ist.

Ich zitiere nochmals Albert Einstein:

„Insanity: Doing the same thing over and over again and expecting different results.“

Frei übersetzt:

„Schwachsinn: Das gleiche immer und immer wieder zu tun und andere Ergebnisse erwarten.“

Auf das oben genannte Kraultechnik-Problem übertragen: Weiterhin ohne Wasserlage verzweifelt gegen das Untergehen kämpfen und dabei nach Luft schnappen und statt dessen Wasser schlucken. In der Hoffnung, daß es irgendwann besser wird.

* Typische Problemlösung vieler Athleten:
Ich will keine Wasserlage lernen.
Nein.
Ich kaufe mir einen Pullbuoy. …
Tja…
Blöd nur, daß du bei der Prüfung zum Rettungsschwimmer keinen Pullbuoy verwenden darfst.
Oder im Triathlon- oder Freiwasser-Wettkampf.
Aber da gibt es ja die Schwimmhilfe „Neoprenanzug“.

Leider funktioniert das nicht.

Weder in der Physik.

Noch im Kraulschwimmen.*

* Kraulschwimmen ist angewandte Physik.

Noch sonstwo.

Wenn das, was du im Kraulschwimmen machst, zu den Ergebnissen führt, die du hast und du andere Ergebnisse haben willst, dann mußt du das ändern, was du im Kraulschwimmen machst.

So einfach.

Und doch so schwer.

Und das heißt nicht, daß du mehr von dem machen mußt, was du bereits machst.* Siehe Einstein-Zitat.

* Oder Schwimmhilfen benutzt.

Denn das ist Fehler wiederholen.*

* Und Fehler verleugnen. Auch „Vogel-Strauß-Taktik“ genannt. Ich schau einfach nicht hin. Vielleicht geht es von allein weg.

Nein.

Die Qualität deiner Kraultechnik bestimmt

  • wie entspannt du Kraul schwimmen kannst.
  • wie leicht und locker du Kraul schwimmen kannst.
  • wie schnell du Kraul schwimmen kannst.
  • mit welcher Belastung(sintensität) du entspannt, leicht, locker und schnell du Kraul schwimmen kannst.
  • über welche Strecke du entspannt, locker und schnell du Kraul schwimmen kannst.
  • in Training und Wettkampf: Welche Schwimmzeiten du erreichst.

Wenn du mit deinen Ergebnissen zufrieden bist, dann bleibe bei dem was du machst. Dann bist du für dich auf dem richtigen Weg.

Wenn du mit deinen Ergebnissen unzufrieden bist, und nichts an dem verändern willst, was du tust, dann wäre es sinnvoll aufzuhören zu jammern. Und dich mit den Ergebnissen (die du hast) anzufreunden. Alles andere ist schwachsinnig – wie Albert Einstein schon sagte.

* Oder behalte deine mangelhafte Kraultechnik und kaufe dir jedes Jahr neue Schwimmhilfen. Die Plastikmüllindustrie freut sich und wirft deshalb jedes Jahr neuen, überflüssigen Plastikmüll auf den Markt. Der türmt sich dann am Beckenrand. Nur du kannst dann immer noch nicht Kraulschwimmen.

Wenn du andere Ergebnisse haben willst, dann mußt du deine Kraultechnik so verändern (= verbessern, optimieren), daß sie dir andere Ergebnisse erlaubt.*

* Und wenn du es nicht allein kannst, dann gönne dir, deiner Kraultechnik und deinen Schwimmzeiten den WS-1, dann kommst du schneller an bessere Ergebnisse.

Willst du entspannter, leichter, lockerer, länger und schneller Kraul schwimmen, dann verändere deine Kraultechnik so, daß du entspannter, leichter, lockerer, länger und schneller Kraul schwimmen kannst.*

* mit weniger Krafteinsatz, mit geringerem Energieverbrauch. Wie du es machen kannst, findest du in über 200 Artikeln hier auf dem Blog… oder buche den WS-1

Und das schöne daran: Es ist für wirklich jeden Athleten möglich, unabhängig von Alter oder Vorkenntnissen.

Viel Erfolg.

Trainingsangebot

Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen - Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne - Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de
Kraultechnik lernen und verbessern speziell für erwachsene Späteinsteiger ins Kraulschwimmen – Workshops, Videoanalysen und Trainingspläne – Veras Triathlon-Blog & Schwimmstudio.de

Buche den 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) und lerne dir die Grundlagen einer Kraultechnik, die dir entspanntes Kraulschwimmen und schnellere Schwimmzeiten erlaubt.

Lerne wie du die Inhalte deines Trainings so veränderst, daß sie deinem Zeitbudget gerecht werden und trotzdem bessere Schwimmergebnisse bringen. Lerne endlich richtig Kraul „schwimmen“ anstatt dich mit Schwimmhilfen nur über Wasser zu halten.

  • Du möchtest dein Verbesserungspotenzial im Detail kennenlernen? Konkrete Hinweise zu Ursachen, Folgen und Korrekturen?

Buche eine Kraultechnik-Videoanalyse*, wenn du das genau wissen willst. Und was du wie in den nächsten 6-12 Monaten verbessern müßtest, um zukünftig leichter und schneller Kraul zu schwimmen

  • Du weißt nicht, mit welchen Fokuspunkten du deine Kraultechnik verbessern mußt um leichter und schneller Kraul zu schwimmen?

Buche die Kraultechnik-Trainingspläne*, wenn du eine „Bedienungsanleitung“ haben willst, wie du deine Kraultechnik verbessern müßtest, um leichter und schneller Kraul zu schwimmen.

* Videoaufnahmen sind dazu notwendig.

Kontakt

Für weitere Informationen zu

  • Kraultechnik-Workshops
  • Kraultechnik-Videoanalysen
  • und Kraultechnik-Trainingsplänen
  • Verfügbarkeit
  • Preise
  • und Buchung

sende eine E-Mail an vera (dot) honoschenko (at) schwimmstudio (dot) de oder nutze das folgende Kontaktformular

Bitte achte auf die korrekte Schreibweise deiner E-Mail Adresse und beachte die E-Mail Etikette. Danke.

Links

Was bringt dir eine Videoanalyse für deine Kraultechnik?
Verbessere deine Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1) für schnellere Schwimmzeiten in Training und Wettkampf
Lerne als erwachsener Anfänger die Grundlagen der Kraultechnik mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 1 (WS-1)
Arbeite gezielt an deinem Unterwasserarmzug mit dem 1-Tages-Intensiv-Kraultechnik-Workshop 2 (WS-2)
Stöbere im Artikelverzeichnis dieses Blogs

(c) 2018 Vera Bleeke. Alle Rechte vorbehalten.