10 Tipps, um Blasen an den Füßen zu vermeiden


Blasen an den Füßen sind äußerst lästig. Sie entstehen durch Reibung. Nachfolgend findest du zehn einfache Tipps, die dir dabei helfen sollen Blasen an den Füßen beim Laufen zu vermeiden.

1. Wenn du barfuß in Laufschuhen läufst, weiche auf dafür bestimmte Laufschuhmodelle aus.

2. Wenn du mit Socken läufst, achte auf faltenfreien Sitz. Oder probiere spezielle Laufsocken aus.

3. Kümmere dich um deine regelmäßige Fußpflege/Pediküre – entweder selbst oder lass es durch eine(n) Fachmann/-frau machen.

4. Sorge für passende Laufschuhe – weder zu klein, noch zu groß, noch zu weit oder zu schmal.

5. Tape empfindliche Stellen am Fuß ab – z.B. mit Blasenpflaster (inzwischen diverse Hersteller: beispielsweise Compeed medium oder small ), Leukotape (oder ähnliches Tape) achte auf faltenfreien Sitz des Tapes.

6. Überprüfe die Innenverarbeitung deiner Laufschuhe. Unsauber verarbeitete Stellen kannst du glätten (zum Beispiel Fäden abschneiden). Wenn nicht möglich, tape die betreffende Stelle im Laufschuh ab (mit Leukotape oder Blasenpflaster). Doppelt getaped (Laufschuh + Fuß) hält nicht unbedingt besser, sondern bietet neue Reibungsflächen.

7. Schneide die Einlegesohlen des Herstellers zurecht.

8. Nimm die Einlegesohlen des Herstellers heraus.

9. Creme empfindliche Stellen am Fuß ein und mache sie damit geschmeidiger. Zum Eincremen eignen sich beipielsweise Melkfett und Vaseline.

10. Lass deine orthopädische Einlagen evtl. vom Fachmann abfeilen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s